mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LSA Plus Mehrfachverbindung


Autor: Heiße Ohren (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Verdrahtung von diversen analogen und ISDN Telefonleitungen hat man 
mir zum LSA Plus System geraten, d.h. die Kupferadern einer 
Fernmeldeleitung können in einem Rutsch per Schneidklemmtechnik 
verbunden werden (so geht's: 
Youtube-Video "LSA krone").

Nun habe ich http://www.reichelt.de/?ARTICLE=66617; besorgt, es sieht so 
aus als könne man auch Mehrfachverbindungen herstellen (also mehrere 
Adern zusammenschalten, anstelle nur der gegenüberliegenden [von mir für 
ISDN benötigt]) - kann mir jemand sagen, was für Brücken dafür 
erforderlich sind?

Oder verstehe ich das System falsch? Leider finde ich keine Fotostory 
"LSA for Dummies"

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt in der mitte der Leiste zwar kontakte aber die sind meines 
Wissen nur für einen Prüfhörer. Ich kenne keine Brücken für sotwas. Aber 
man kann auf jeder seite auch 2 drähte übereinander auflegen.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiße Ohren schrieb:
> Nun habe ich http://www.reichelt.de/?ARTICLE=66617; besorgt, es sieht so
> aus als könne man auch Mehrfachverbindungen herstellen (also mehrere
> Adern zusammenschalten, anstelle nur der gegenüberliegenden [von mir für
> ISDN benötigt]) - kann mir jemand sagen, was für Brücken dafür
> erforderlich sind?

Naja, Brücken sind das nicht. Das ist wie gesagt nur für Prüfadapter 
oder evtl. Blitzschutz gedacht. Prüfadapter gibts ja auch bei Reichelt 
:)

Autor: Heiße Ohren (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, keine Brücken - wie stellt man die denn schnell her? In meiner 
ISDN-Dose ist der Bus zwischen den Buchsen auch mit Litzen hergestellt, 
aber wie geht's richtig?
- Habe mal Quetschverbinder gesehen und glaube, dass damit auch 
Mehrfachverbindungen hergestellt waren, aber ich habe das nötige 
Material/Werkzeug nicht und möchte es lösbar.
- Lüsterklemmen sind "doof".
- Wago-Klemmen schon besser, aber zu lose.

Noch eine Frage: am anderen Ende der Leitungen ist eine Telefondose, 
diesseitig soll eine Telefonanlage angeschlossen werden, da ist 
ebenfalls eine TAE-Buchse. Wie wäre die 'richtige' Anschlussmethode?
Anlage(TAE)> <TAE - Modular> <Modular-Buchse - LSA-Plus : Kabel : TAE-Dose><Telefon

Autor: usr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn du auf einer Seite einen Draht durchbrückst - sprich Auflegst ohne 
abzuschneiden (kann man bei den besseren Anlegewerkzeugen umschalten) 
dann kannst du den gleichen Draht auf verschiedene Klemmen legen. Auf 
der anderen Seite kannst du dann die Drähte auflegen, die gebrückt sein 
sollen.
So macht man es normalerweise.

Hoffe das ist verständlich erklärt, hab leider grad kein Bild da.

Gruss

Autor: Heiße Ohren (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiße Ohren schrieb:
> Habe mal Quetschverbinder gesehen

Die sahen wie Scotchlok aus

> aber ich habe das nötige Material/Werkzeug nicht und
> möchte es lösbar.

Oh, hier doch eine Anleitung:
http://www.b-dl.com/wissen/netzwerke/wiedergutaufgelegt.html

Aber seid ihr sicher, dass man zwei Adern 'auflegen' kann?

Autor: Heiße Ohren (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph S. schrieb:
> wenn du auf einer Seite einen Draht durchbrückst - sprich Auflegst ohne
> abzuschneiden (kann man bei den besseren Anlegewerkzeugen umschalten)
> dann kannst du den gleichen Draht auf verschiedene Klemmen legen. Auf
> der anderen Seite kannst du dann die Drähte auflegen, die gebrückt sein
> sollen.
> So macht man es normalerweise.

Sehr gut, danke!

Autor: LSA (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema ist Jahre alt, aber bei g00gle on Top.

Daher eine Ergänzung/Hinweis:

Wenn man mehrere Mehrfachverbindungen mit LSA Technik machen will, kann 
man die Erdungsleisten benutzen.

Diese sind ROT! und komplett durchverbunden und haben meist auch noch 
ein Kabel zum Anschluss.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiße Ohren schrieb:
> Anlage(TAE)> <TAE - Modular> <Modular-Buchse - LSA-Plus : Kabel :
> TAE-Dose><Telefon

Wozu das denn? Leg ein Kabel von der Telekom-TAE-Dose zu deiner, alles 
andere ist überflüssig. Und TAE-Dosen haben normalerweise 
Schraubklemmen, trennbarer gehts nicht.

Aber klar, jetzt hast du dir ein neues Spielzeug gekauft, das muss wohl 
irgendwie eingesetzt werden. Sinn macht das nicht.

Georg

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Wozu das denn?

Hast Du mal aufs Datum gesehen? Das ist fünf Jahre her.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LSA schrieb:
> Das Thema ist Jahre alt, aber bei g00gle on Top.

Das hat LSA zum Leben erweckt. Google bewertet das Forum hier wohl 
traumhaft hoch...

Rufus Τ. F. schrieb:
> Hast Du mal aufs Datum gesehen?

Wie schon vor 2,3 Tagen: als 2. Poster erhalte ich keine Warnung dass 
das uralt ist. Da ist das unvermeidbar, ich kann ja nicht immer den 
ganzen Thread durcharbeiten.

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.