mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welche RGB Led?


Autor: Phil Wurglits (wurglitsphil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte gerne diesen RGB Fader
http://lefney.de/elektronik/rgb-fader.html

in eine I_K_E_A Lampe einbauen.
http://www.ikea.com/at/de/catalog/products/90099681

Welche RGB Leds würdet ihr mir empfehlen?
Wenn ich da eine standard 5mm nehme, werde ich nicht viel sehen nehme 
ich mal an ?!

lg, philip

Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Der Daniel (derdaniel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also unter einer CREE MC-E RGBW oder äquivalent brauchste da garnicht 
erst anfangen. Alternativ natürlich alle 3 Farben als einzellne 
High-Power LEDs .

Am besten stöberst Du da ma bisi im Internet und suchst nach "High-Power 
LED".

EDIT: da war jemand schneller

Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und am besten nimmst du keine lineare KSQ wie in dem Schaltplan, sondern 
eine getaktete: 
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...
Die habe ich für meine LEDs. Sind wirklich gut.

Autor: André (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal in einem großen Auktionshaus RGB-LEDs in Größe 5mm bestellt. 
Pro LED gibt es 4 Beinchen.
Hab dann 20 Stück zusammengelötet mit entsprechendem Widerstand für ca. 
15-20mA pro Farbe und LED. Und das war dann echt richtig gut hell.
Vom Preis her, waren glaub ich 35 Euro pro 100 Stück. Preis Leistung 
also top, aber sehr aufwending zusammen zu basteln.

Viele Grüße
André

Autor: Messfehler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel Steffen schrieb:
> Also unter einer CREE MC-E RGBW

Die RGBW braucht aber eine andere Ansteuerung, oder man lässt den teuer 
bezahlten W-Kanal brach liegen.

Bei den typischen HSV->RGB Moodlights könnte man versuchen, den auf 
V*(1-S) o.Ä. zu setzen...

Phil Wurglits schrieb:
> Ich möchte gerne diesen RGB Fader
> http://lefney.de/elektronik/rgb-fader.html

Sicher? Die Hardware schaut halbwegs i.O. aus, aber die Software...

Autor: Messfehler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André schrieb:
> Vom Preis her, waren glaub ich 35 Euro pro 100 Stück. Preis Leistung
> also top, aber sehr aufwending zusammen zu basteln.

Billiger, aber lange, lange Lieferzeit:
http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.20999
http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.4530

Die untere (ca. 2.50€ *INKL.* Versand) hab ich, gibt auch mit weniger 
als 100mA pro Kanal einem ganzen Raum nen farbigen Touch.
(Die LED ist in Ordnung, aber der Wärmeleitkleber unter ihr etwas sehr 
dick aufgetragen. Deshalb wollte ich keine Vollast fahren)

Autor: Phil Wurglits (wurglitsphil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel C. schrieb:
> Und am besten nimmst du keine lineare KSQ wie in dem Schaltplan, sondern
> eine getaktete:

Dumme Frage, aber wieso kann ich an den Leds nicht einfach VCC anhängen 
und dann über den Transistor auf Masse ??

So wie hier nur mit Basiswiderstand!
http://www.rooty.org/content/view/51/1/

Autor: Messfehler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phil Wurglits schrieb:
> Dumme Frage, aber wieso kann ich an den Leds nicht einfach VCC anhängen
> und dann über den Transistor auf Masse ??

Da fehlt zumindest noch ein Widerstand in Serie zur LED.

Warum nicht:
Der Strom schwankt dann mit Änderungen der Betriebsspannung, Änderung 
der Umgebungstemperatur (=> LED Vf) usw.
Wenn man das alles auf Maximum dimensioniert (350.000 mA und kein 
einziges milli-Lumen verschenkt) verlässt man mit den Schwankungen ggfs 
den erlaubten Bereich, und die LED leidet.

Auch muss man für jede Farbe einen eigenen Widerstand berechnen, da sich 
die Flussspannungen unterscheiden, und viele Bastler scheinen eine wahre 
Ohm-Berechnungs-Phobie zu haben.

Leistungswiderstände im >1Watt Bereich sind auch nicht billiger als ein 
LM317. Die Berechnung ist einfacher. Der Strom ist trotzdem über weite 
Bereiche konstant. Ein TO220 lässt sich einfach an einen Kühlkörper 
schrauben. usw.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Messfehler schrieb:
> Sicher? Die Hardware schaut halbwegs i.O. aus, aber die Software...

Was ist schlecht an der SW?

Autor: Daniel B. (inox5) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian schrieb:
> Messfehler schrieb:
>> Sicher? Die Hardware schaut halbwegs i.O. aus, aber die Software...
>
> Was ist schlecht an der SW?

Würde mich auch interessieren. Dann könnte ich die Software nämlich 
verbessern.

Viele Grüße,
Daniel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.