mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Beleuchtung am Arbeitstisch


Autor: Stefan W. (swesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe hier im Forum schon diverse Threads zum Thema Beleuchtung des 
Arbeitstisches gelesen.

Im Moment habe ich 3 Halogenstrahler mit je 20W auf den Tisch 
ausgerichtet was ich aber als nicht so angenehm empfinde (Blendung und 
Wärme),

Als Quintessenz habe ich in den Threads gelesen: Leuchtstofflampen!

Jetzt würde ich 2 * T8 58W in einen Kasten bauen und schön über dem 
Tisch ausrichten. (innen weiß und evtl. eine Opalglasscheibe drunter)

Als Röhre habe ich diese hier ausgeguckt:

Ebay-Artikel Nr. 280524804074

Was könnt Ihr für Tipps geben?
Passt diese Röhre oder ist das schon oversized?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Stefan

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Tipp ist, die Röhren im Baumarkt zu kaufen statt bei ebay. Und 
gleich noch den Röhrenhalter (Lampe) mit. Spart Zeit, Geld und geht am 
schnellsten.

Aber bedenke: bis jetzt hast Du 3x20W Halogen. Die zwei 
Leuchtstoffröhren (meine Favoriten) verbraten etwa das doppelte an 
Leistung.

Hat aber den Vorteil dass Du auch was siehst.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:
> Aber bedenke: bis jetzt hast Du 3x20W Halogen. Die zwei
> Leuchtstoffröhren (meine Favoriten) verbraten etwa das doppelte an
> Leistung.

Und die geben sie ebenfalls in Form von Wärme ab - knapp 120 Watt 
anstelle 60 Watt bei der Halogenvariante.

Obendrein sollten Leuchtstoffröhren nur mit einem anständigen 
elektronischen Vorschaltgerät betrieben werden, die klassische 
Drossel-Starterkombination flackert und brummt nervtötend.

Autor: Chris S. (-fx-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm zwei 21W T5-Leuchtstoffröhren.

4 Stück davon erhellen hier ein 18qm-Zimmer heller als jeden anderen 
Raum in der Wohnung.

T5 mit Haltern u.s.w. ist allerdings im Fachhandel recht teuer. Ich 
hatte mir die vor ~ 2 Jahren beim Skapetzke auf ebay (längliche 
Hängespiegelrasterleuchten) geschosssen. Da der seinen Chinaramsch immer 
mal in der Auktion hat war der Versand das Teuerste.

Apropos Chinaramsch: Die Leuchten haben nach unten hin einen 
Direktstrahler über Spiegelraster und nach oben hin eine indirekte 
Beleuchtung über eine milchige Plastikkappe. Dementsprechend waren auch 
2 Vorschaltgeräte drin, wobei ich jenes für die indirekte Beleuhtung 
abgeklemmt habe. Als kürzlich ein EVG defekt war habe ich dann eben eins 
meiner 4 Ersatzteile genommen.

Die Röhren selber kann man dann je nach Geschmack noch gegen welche mit 
zu einem passender Lichtfarbe aus dem Fachhandel austauschen - kommen so 
auf 5 Euro / Stk.

Autor: A. None (bastelmaniac)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde im örtlichen Baumarkt nachschauen was die so da haben. 
Meistens haben die Osram Röhren in den Varianten Daywhite, Skywithe und 
Relax da. Ob man da zum arbeiten Daywithe, oder doch eher Skywithe nimmt 
ist Geschmacksfrage.

Es ist schon ziemlich nervig, wenn das Wunschleuchtmittel so gut wie gar 
nicht beschaffbar ist, oder erst über die Post zu einem finden muss.

Wenn sowieso die Röhren in etwas selbst gebautem verschwinden sollen, so 
kann ich erst recht den Baumarkt empfehlen, denn die haben oft 
supergünstige Teile mit elektronischem Vorschaltgerät im Angebot.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>die klassische Drossel-Starterkombination flackert und brummt nervtötend.
Uralt-Krücken mit ausgelutschtem Starter, ner verrosteten Drossel
und Leuchtmittel die schon in den letzten Zügen liegen, machen
das vielleicht. Neue dagegen kaum bzw. nie.

@Stefan W.
2x58W ?
Willste blind werden (natürlich übertrieben)?

20-30Watt Universalweiss max. reichen vollkommen für einen Tisch
(Schreibtisch?)
Mit über 100 Watt kann man ein Zimmer von 20-30qm ausleuchten.
Über die Bucht würde ich keine kaufen wenn man nicht in der tiefsten
Provinz lebt und sonst keine anderen Anbieter hat.
Verpacken klappt wohl da auch nicht und der hat auch viel zu viele
schlechte Bewertungen wovon eine auffiel:
>>>Schlampig verpackt. 1 von 3 Lampen gebrochen. Danke fürs Quecksilber-Packet !

Autor: Chris S. (-fx-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Über die Bucht würde ich keine kaufen wenn man nicht in der tiefsten
>Provinz lebt und sonst keine anderen Anbieter hat.
>Verpacken klappt wohl da auch nicht und der hat auch viel zu viele
>schlechte Bewertungen wovon eine auffiel:
>>>>Schlampig verpackt. 1 von 3 Lampen gebrochen. Danke fürs Quecksilber-Packet !

Ich sprach auch von den Lampen inkl. Elektronik und nicht den 
leuchtmitteln, die laut Angaben sowieso nicht dabei sein sollen (oft 
aber dabei sind)

Aber ich möchte für diesen Ebayer auch nicht werben, sage nur, dass 
mancher Auktionsartikel trotz hoher Portokosten preislich lohnenswert 
ist.

Selbstbau hatte ich glatt übersehen, aber auch da gilt: wenn es moderne 
Komponenten sein sollen, dann nimm T5-Röhren.

Habe diesbezüglich beim Baumarkt zum orangenen Nager noch nicht 
nachgesehen aber ich möchte wetten, wer die Onlinepreise kennt, stolpert 
rückwärts aus dem Laden wieder raus.

Und wer T5 als exotisch bezeichnet soll doch nochmal bitte auf seinen 
Kalender schauen, wann er hängengeblieben ist :D

Sorry, mich haben die Röhren im Vergleich zu den ollen T8 überzeugt, 
demnach verbaue ich, wenn ich Röhren suche, nur noch diese effizientere 
und schlankere Variante und empfehle das so auch weiter.

Autor: Christian Kreuzer (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also kommt darauf an, was du machen willst.

Wenn du wenig Staub hast und viel Wert auf die Lichtqualität legst, 
würde ich Spiegelrasterleuchten mit T5 oder T8 Leuchtmittel verwenden.

Wenn es auch mal staubig bei dir zugeht, würde ich Feuchtraum 
Wannenleuchten mit T5 oder T8 Leuchtmittel verwenden.

Ich hab bei mir in der gesamten Werkstatt Wannenleuchten mit T5 
Leuchtmittel und Multiwatt EVG, diese haben den Vorteil, dass man in die 
Leuchte jedes mechanisch passende Leuchtmittel stecken kann (35W, 49W, 
80W), die paar Euro war mir die flexibilität wert. Mit den 49W Röhren 
habe ich, wie dank der Lichtberechnung erwartet, sehr konstante 450Lux, 
was sehr angenem ist. Zusätzlich hängt über meinem Löttisch ein 75W HQI 
(Metaldampflampe) Downlight, der auf der gesamten Arbeitsfläche 2500Lux 
erzeugt, dass ist zwar sehr hell, aber von Vorteil wenns genau sein 
soll.

Über die Lichtfarbe kann man streiten, ich verwende gerne 840.

Christian

Autor: Stefan W. (swesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> Mit über 100 Watt kann man ein Zimmer von 20-30qm ausleuchten.
Ausleuchten ja, aber unter vernünftigen Bedingungen arbeiten nicht

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan W. schrieb:
> Ausleuchten ja, aber unter vernünftigen Bedingungen arbeiten nicht

Wozu gibt es Schweißerbrillen?

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Habe diesbezüglich beim Baumarkt zum orangenen Nager noch nicht
>nachgesehen aber ich möchte wetten, wer die Onlinepreise kennt, stolpert
>rückwärts aus dem Laden wieder raus.
Man kann ja vergleichen, wenn genug Baumärkte in der Nähe sind.
Innerhalb 5km hab ich hier drei und innerhalb 10km sogar sechs.

Und günstiger.de und Preisroboter.de und was es sonst noch so gibt
kann man ja auch noch befragen. Die in der Bucht hat man zwar
schneller gefunden, sind aber nicht die preiswertesten.
Auch bei Installationbetrieben kann man oft Leuchtmittel günstig 
bekommen.

>Ich sprach auch von den Lampen inkl. Elektronik und nicht den
>leuchtmitteln, die laut Angaben sowieso nicht dabei sein sollen (oft
>aber dabei sind)
Lampen sind fachbegrifflich=Leuchtmittel und die "Leuchten" sind alles
zusammen, also Fassungen, Gehäuse, Leuchtmittel usw.

>Ausleuchten ja, aber unter vernünftigen Bedingungen arbeiten nicht
Definiere "vernünftig"?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben die hier am Arbeitsplatz:
http://www.waldmann.com/waldmann-industrie/home/ho...

Seeeehhr empfehlenswert (wenn auch nicht ganz billig). ;-)

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan W. schrieb:
> Leo ... schrieb:
>> Mit über 100 Watt kann man ein Zimmer von 20-30qm ausleuchten.
> Ausleuchten ja, aber unter vernünftigen Bedingungen arbeiten nicht

Volle Zustimmung, Stefan. Die jungen merken das vielleicht noch nicht, 
aber lass sie mal 40+ werden, dann ist es soweit.

Hehe, 400W Musikanlage, aber am Licht sparen...

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry schrob:
>Hehe, 400W Musikanlage, aber am Licht sparen...

Dafür gibr es doch das Electric Light Orchestra.
Youtube-Video "Electric Light Orchestra - Roll Over Beethoven"

;-)

Ich habe hier 2 18-Watt Röhren und eine Schreibtischlampe, die ich in 
alle
Richtungen zerren kann. Da ist eine 60 Watt Glühlampe drin. Energiespar-
lampen erzeugten einen Störnebel, so daß es nicht mehr möglich war, mit
dem Oszillographen etwas Anständige zu erkennen.
MfG Paul

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dafür gibr es doch das Electric Light Orchestra.
Dafür gab es...
Trifft es schon eher. Einer der Bandmitglieder starb 2010.
Der Song (1956) aus dem Video ist eher von Chuck Berry.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan W. schrieb:
> Als Quintessenz habe ich in den Threads gelesen: Leuchtstofflampen!
>
> Was könnt Ihr für Tipps geben?

Als Nonplusultra verwende ich Niederdruck-Natriumdampf.
Der Kontrast geht gegen Maximum, der Energieverbrauch gegen Minimum
und die Farbe ist meyner Meynung nach aeuszerst angenehm.

Natürlich werden hier wieder einige schreiben daß dies Blödsinn sei, 
allerdings wiegen persönliche Vorlieben viel mehr als externe 
Vorurteile.

Iwan

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Иван S. schrieb:
> Stefan W. schrieb:
>> Als Quintessenz habe ich in den Threads gelesen: Leuchtstofflampen!
>>
>> Was könnt Ihr für Tipps geben?
>
> Als Nonplusultra verwende ich Niederdruck-Natriumdampf.
> Der Kontrast geht gegen Maximum, der Energieverbrauch gegen Minimum
> und die Farbe ist meyner Meynung nach aeuszerst angenehm.

Aber die Farbwiedergabe tendiert gegen Null. Da lässt sich Rot nicht 
mehr von Grün unterscheiden, solange kein Fremdlicht hinzukommt und das 
will man ja nicht unbedingt oder? Das ist eher ein absolutes No Go bzw. 
höchstens als spezifisches Stilmittel in spezieller Umgebung geeignet 
oder halt als Strassenbeleuchtung. ;)

Mit Daylight-Leuchtstofflampen lässt es sich beim kreativ sein 
aushalten. Man kann auch Daylight + Warmton mischen, dann ist die 
Lichtfarbe nicht ganz so "aggressiv" und wiederum aber auch nicht so 
"schummrig" wie bei Warmton.

Autor: Adam Adam (adam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In "meinem" Bauhaus habe ich kürzlich von Osram eine fertige, 
kompakte Rasterleuchte mit 1x T5 gesehen, aber: € 120
Auf der Osram -Homepage habe ich die jedoch nicht finden können.

Ich habe auch eine T5 mit dimmbarem EVG zur Beleuchtung, mir fehlt 
allerdings der Reflektor. Und Dimmen verändert die Lichtfarbe (gedimmt 
wird warmweiß kalt).

Ich bräuchte also einen Hohlspiegel, der die Röhre auf 1 m Entfernung 
auf 40 cm Größe abbildet. Die Spiegelfläche kann auch gleich als Blende 
benutzt werden, damit die Querschläger nicht blenden. Gibt es irgendwo 
ein Applet, mit dem man das simulieren kann?

Autor: Stefan W. (swesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Wozu gibt es Schweißerbrillen?

Na zum Bau von Filtern für die DSLR!
http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=599106

Ich war jetzt mal im Baumarkt und habe 3 * 36W T8 incl. EVG für 4,99€ 
das Stück gekauft.

Als Röhren noch die OSRAM Daywhite (je 6,99€) und jetzt werde ich mal am 
Wochenende austesten wie die Beleuchtungssituation wird.

@micky01:
Das mit den 40+ sehe ich (43) genauso.
Vor 25 Jahren konnte ich auch noch unter Büroschreibtischen liegend 
Telefonanlagen unter Restlichtbedingungen montieren. Heute sieht das 
leider halt ein wenig anders aus, aber mittlerweile sitzt man ja nur 
noch vor dem Schreibtisch.

Gruß
Stefan

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adam Adam schrieb:





> In "meinem" Bauhaus habe ich kürzlich von Osram eine fertige,
> Die Spiegelfläche kann auch gleich als Blende
> benutzt werden, damit die Querschläger nicht blenden. Gibt es irgendwo
> ein Applet, mit dem man das simulieren kann?

Sicher gibt es Anwendungen für das xphone, die das leisten. Das muss man 
noch nichtmal simulieren, läuft darauf natürlich in Echtzeit.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.