mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ADC zieht nach VCC?


Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute.
Es könnte u.U. das falsche Forum sein, weil es ggf auch nur ein
Programmierungsfehler ist, ich hoffe aber, ihr seid heute großzügig?
Ich habe am ADC-Eingang ein 4,7k Widerstand vorgeschaltet um zu hohe
Eingangsstöme am ADC-Port abzufangen. Wenn ich nun mit einem 10k Poti
den Eingang zwischen VCC und GND einstelle, ergibt sich beim
GND-Anschalg ein ADC-Wert von 129, bei VCC ein ADC-Wert von 1023. Über
dem 4,7k Wideratnd fallen 270mV ab, wenn er an GND liegt, d.h. der Port
treibt 57uA durch den Vorwiderstand?
So initialisiere ich die ADC-Ports

  DDRF = 0x00;  // DDRS als Eingang
  PORTF = 0x00;   // alle Pullups aus
  DIDR0= 0xff;  // digital input PORTF Disable

Und so löse ich die Wandlung aus.
ADMUX = 0x06;  // externe Refernzspannung, rechts Ausrichtung, Kanal 6
ADCSRA= 0xed;

Wo ist der Fehler?
Die Sache mit dem Vorwiderstand habe ich vom Butterfly. Da ist es
allerdings ein Spannungsteiler mit einem 1,5M Widerstand. Ist kein
Vorwiderstand, aber mehr als 3uA können dann bei 5V nicht in den Port
fließen, oder liege ich jetzt total daneben?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe am ADC-Eingang ein 4,7k Widerstand vorgeschaltet

Der ADC-Eingang hat laut Datenblatt bereits selbst typischerweise
100MOhm Eingangswiderstand. 4,7kOhm wird mit diesem riesigen Widerstand
AFAIK keinen sinnvollen Spannungsteiler bilden.
Ein Vorwiderstand ist prinzipiell auch erstmal unnötig, der ADC-Port
zieht schon kein Ampere.


Kann sein, dass ich dein Posting falsch verstanden habe: Wenn du das
Poti mal weglässt und den ADC-Port über den 4,7k-Widerstand direkt an
GND hängst, misst du dann am Port die 270mV?

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau das. Mein Port liegt dann 270mV höher als die eigentlich angelegte
Spannung von 0V. Die 4,7k bilden ja eigentlich keinen Spannungsteiler,
weil ja eigentlich nur 3uA in den Port reinfließen sollten ...

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die Pullups wirklich aus ?
Ein 70k Pullup Widerstand würde nämlich so etwa diese Spannung
erzeugen.

Autor: Stefan Kleinwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du vielleicht versehentlich die internen Pullups eingeschaltet? Das
könnte von den Werten her gerade passen.

Stefan

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist JTAG Interface beim 169 disabled ? sonst sind die internen PullUp
Widerstände auf PF4-PF7 aktiv

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es ist ein 90can128. Die Pullups hoffe ich über
  DDRF = 0x00;  // DDRS als Eingang
  PORTF = 0x00;   // alle Pullups aus
abgeschaltet zu haben.
Aber der Tip mit dem JTAG Interface ist gut.

Port F also serves the functions of the JTAG interface. If the JTAG
interface is enabled,
the pull-up resistors on pins PF7(TDI), PF5(TMS), and PF4(TCK) will be
activated even
if a reset occurs.
Das werd ich mir mal genauer anschauen. Danke.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das wars. Vielen Dank Euch allen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.