mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 10 -13 khz Ton erzeugen


Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich suche Bauteile und eine Schaltung womit man durch einen 
Lautsprecher einen Ton zwischen ca. 10khz und 20khz erzeugen kann.
Lautstärke und Ton sollten regelbar sein.
Wegen der Lautstärke in Watt, je mehr desto besser.
Was für ein Lautsprecher bräuchte ich dann, 4 oder 8 Ohm, Piezo oder 
normalen Hochtonlautsprecher ?

Ich habe mich ein wenig durchgelesen und habe folgende Infos in 
Stochworten rausgefunden.
 Tongenerator
 Sinus Oszillator
 IC 8038
 XR 2206

Finde aber kein Beispiel zu meinem Vorhaben.
Könnt Ihr mir bitte weiterhelfen. Danke.

Autor: Trüffel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erzähle mehr über den Anwendungszweck...

Autor: TS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario schrieb:
> Wegen der Lautstärke in Watt, je mehr desto besser.


Leute die andere Leute ärgern oder schlimmer Tiere quälen wollen 
unterstützen wir hier nicht.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gib mal in der Suche Ultraschallgenerator ein.
z.B. zum fernhalten von Insekten.
Es könnte auch höher als 20khz gehn, wie ich jetzt oben geschrieben 
habe.

Kannst du mir weiterhelfen ?

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will es mit an meiner Alarmanlage vom Motorrad anschließen.
Gute Idee, Leute ärgen, wär ich jetzt nicht drauf gekommen.

Autor: TS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario schrieb:
> Gib mal in der Suche Ultraschallgenerator ein.
> z.B. zum fernhalten von Insekten.
> Es könnte auch höher als 20khz gehn, wie ich jetzt oben geschrieben
> habe.
>
> Kannst du mir weiterhelfen ?

Zumindenstens junge Menschen hören 10kHz und teilweise deutlich darüber 
ganz wunderbar, soll heissen sowas ist extrem ätzend...

"Echter" Ultraschall wird von Menschen nicht mehr wargenommen, 
allerdings reagieren Tiere (z.B. Hunde und Katzen) um so empfindlicher 
darauf. "Viele Watt" gegen Insekten ist also keine gute Idee, ich denke 
die nötigen Leistungen sind deutlich geringer (wenn das überhaupt 
funktioniert, ich wage es zu bewzeifeln).

> Ich will es mit an meiner Alarmanlage vom Motorrad anschließen.
Was denn jetzt? Willst du Stechmücken oder Motorraddiebe vertreiben? 
Gegen letztere dürfte eine vernünftige Hupe deutlich effektiver sein.

> Gute Idee, Leute ärgen, wär ich jetzt nicht drauf gekommen.
Nein, eine Scheissidee.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte mir gerne so ein Generator selber bauen, weil mir das auch 
spaß macht, selber was zu fertigen.
Schade das mein Vorhaben nicht unterstüzt wird. Verboten ist das nicht 
und sowas gibt in Mengen zu kaufen. Auch verstellbar ab 10khz-...


Mit freundlichen Grüßen Mario

Autor: TS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Schade das mein Vorhaben nicht unterstüzt wird.
Was ist denn jetzt dein Vorhaben? Stechmücken vertreiben, Motorraddiebe 
vertreiben, Leute ärgern, ...?

Stichwort Netiquette: Erzähl was du genau vorhast.

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
XR2206 und ne kleine Endstufe hinterher und fertig.
Oder, wenn du etwas flexibler sein möchtest, nimmt n µC.

Soll der Ton sinusförmig sein?


Gruß Knut

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Motorrad (mit Stoffabdekplane abgedekt) steht in einer Sammelgarage 
am Waldrand mit 27 Stellplätzen. Öfters wurde am Motorrad handanglegt, 
das seh ich da drann das die Falten der Lummeligen Abdekung andertst 
liegen und stehn, wie ich sie zuletzt plaziert habe.
Jetzt will ich noch ein Hohton zuschalten, um den die Übeltäter noch 
effizienter zu verscheuchen,als nur mit der Alarmanlage, die man von 
außen so gut wie garnicht hört und somit fast nutzlos ist .

Sinus soltte es schon sein ?

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau doch irgendeinen Scheiß mit nem popeligen 555er...

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario schrieb:
> Sinus soltte es schon sein ?

wegen des Wohlklangs?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Hupe ansteuern. Ist laut genug und einfacher.

Autor: hupe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Xagentur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sich nach oder beim experimentieren mit Leistungsstarkem 
Ultraschall der
Kopf plötzlich heiss anfühlt und das nicht innerhalb von 30min. wieder 
aufhört sollte man auf jedenfall die Rettungsstelle aufsuchen da sonst 
irreparable Schäden drohen.
Also besser Finger weg von Ultraschall im Bereich > 1 Watt.
mfg

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thema hat sich erledigt.

Ich habe hier im Forum doch noch was gefunden, nur mit einer anderen 
Betreff, was mir weiterhilft.

Danke für den Sicherheitshinweis, dachte nicht, dass es so gefährlich 
sein könnte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.