mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrittmotor für Uhr gesucht


Autor: Mario H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich würde gerne meine selbstgebaute Uhr einen Sekunden und Stundenzeiger 
verpassen. Deshalb suche ich jetzt 2 Schrittmotoren, die für sowas 
geeignet wären und nach Möglichkeit einen Schrittwinkel von 6° haben. 
Der Sekundenzeiger soll etwa 10cm groß sein, der Stundenzeiger etwa 5cm.

Mein Problem sind aber die 6°, kennt ihr da Motoren?


mfg Mario

Autor: Mario H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat niemand eine Idee, wie ich um ein Getriebe herumkomme?

Autor: Flip B. (frickelfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt motoren mit 25...50...100...200 schritten pro mundrehunng. Im 
Mikroschrittbetrieb Kann man auf 0.1° genau fahren. 60 Schritte Pro 
umdrehung sind also mit der entsprechenden Ansteuerung kein Problem. 
Bloss mit dem Stromverbrauch des Uhrwerks musst du dir dann Gedanken 
machen.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gängige Schrittmotoren haben 200 Schritt pro Umdrehung, also 1.8 Grad 
pro vollschritt, bzw. 0,9 Grad im Halbschritt. (=400 Schritt)

Dazu kannst du 2 Diskettenlaufwerke 3.5" ausschlachten, und den 
Kopfmotor verwenden.



Wofür Getriebe?

Dem Stundenzeiger ist das eh egal, der bekommt alle 9 Sekunden einen 
Halbschritt verpasst, steht mechanisch genau da wo er hinsoll (er steht 
bei den mir bekannten analogen Uhren immer irgendwie auf einer 
"analogen" Position zwischen den Stunden-Strichen.)

Die Abweichung des Minutenzeigers und des Sekundenzeigers ist mechanisch 
so gering, das siehst du  selbst dann vermutlich nicht, wenn diese 
Zeiger "digitalartig" von Minutenstrich zu Minutenstrich "hüpfen".

Rechnung: 400 Halbschritt / 60 Minutenstriche, macht also 6.6666 
Halbschritte pro "Minuten-Winkel-Strecke". Du hängst also 0,9 Grad 
*0,666  = 0,6 Grad neben der tatsächlichen Zeigerposition (bzw. 0,3 
Grad, bzw. 0,0 Grad).

Bei (10 * 3,14 =~) 30 cm Umfang ist das eine maximale Abweichung von 300 
mm / 360 * 0,6 = 0,5 mm

Wenn du nun aber den Minuten- und Sekundenzeiger "kontinuierlich" laufen 
und nicht von Strich zu Strich hüpfen lässt, dann wäre die "Abweichung" 
überhaupt nicht sichtbar. Das entspräche auch eher einer analogen 
Zeitdarstellung einer analogen Uhr


Ansonsten kauf dir für 3 EUR ein mechanisches Uhrwerk, weide alles aus 
was du nicht brauchst, und koppele da deinen Schrittmotor dran. Da 
"sitmmt" dsann sogar die mechanische Umsetzung von Stunden und Minuten 
und Sekunden.


Viel eher würde ich mir aber Gedanken machen, ob ein Schrittmotor der 
geeignete Antriebs-Kandidat ist (Haltestrom, generelle Stromaufnahme 
etc)

Autor: Mario H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will halt, dass das Teil auch so wenig Lärm wie nur irgendwie 
möglich macht, deshalb dachte ich halt an nen kleinen Schrittmotor ohne 
Getriebe und komplexes Uhrenwerk.
Ich geb dir aber recht, dass das energietechnisch nicht die optimale 
Lösung ist

Autor: Sauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Mario H schrieb:
> Ich würde gerne meine selbstgebaute Uhr einen Sekunden und Stundenzeiger
> verpassen.

Rein interessehalber, ist eine Uhr mit Stunden und Sekundenzeiger nicht 
sowas wie ein Hund mit 3 Beinen?

MfG

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Rein interessehalber, ist eine Uhr mit Stunden und Sekundenzeiger nicht
> sowas wie ein Hund mit 3 Beinen?

Das macht nichts weil eine Uhr mit Zeigern sowieso ein Anachronismus ist 
und damit genau das tut was man erwartet. Es wird einem beim verwechseln 
der Zeiten geholfen. Von daher ist was der OP machen will sogar eine 
Verbesserung des urspruenglichen Konzeptes.

Olaf

Autor: Mario H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß, dass der Minutenzeiger fehlt^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.