mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Inverter Schweissgeraet


Autor: Lacken (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Habe hier ein Inverter Schweissgeraet (Cloos Mini GL141), welches jedoch 
nicht ganz so laeuft wie es sollte. Die Leerlaufspannung am Ausgang 
betraegt so etwa 90V, also alles i.O. Den Kurzschlussstrom habe ich auch 
schon gemessen mit ca. 40A. Wenn ich am Poti fuer die Stromstaerke dreh 
geht der Strom auch nur minimal nach oben, vlt. so auf 50A(schwer 
abzulesen an einem Drehspulmesswerk welches bis 600A geht). Habe auch 
schon die Spannung am Eingang des "Trafos" am Oszi angeschaut(s. Anhang 
(100V/div, 2us/div)). Dort aendert sich auch fast nichts wenn ich den 
Strom laut Poti hochdreh. Soweit ich das verstanden habe, muesste doch 
der Duty-Cycle hochgehen wenn ich mehr Strom haben will. Ist denn meine 
Annahme, dass es wahrscheinlich am Feedback liegt, richtig? Oder hat 
jemand vlt. eine Idee wo ich nach dem Fehler suchen kann. Wie man 
wahrscheinlich merkt, kenne ich mich nicht sonderlich mit 
Schweissgeraeten aus, bin Nachrichtentechniker.

Autor: Georg H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mal davon ausgehen, dass der Kurzschlussstrom nichts mit dem 
normalen Arbeitsstrom zu tun hat.

Wenn ich so ein Schweissgerät konstruieren würde, dann würde meine 
Stromregelung im Kurzschlussfall auf einen Wert zurückfahren, der eine 
Beschädigung des Geräts verhindert.

Miss doch den Arbeitsstrom bei brennendem Lichtbogen und nicht den 
Kurzschlussstrom.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lacken schrieb:
> nicht ganz so laeuft wie es sollte

Was tut es denn, was es nicht tut soll?

Autor: Sebastian Enz (senz) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Last hast Du benutzt?
Hat das Gerät eine Arc-force oder Hot-Start Einrichtung? Diese begrenzt 
den Strom am Anfang, damit man die Elektrode besser "anreißen" kann und 
nicht so schnell anklebt.
Du solltest den Strom unter reellen Schweißbedingungen Messen. Die 
Spannung sollte dann irgendwo zwischen 10...20V liegen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.