mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RFM12 empfängt nur mit Draht (Antenne) an MOSI oder MISO. SCK stört Empfang


Autor: Waldemar F. (wally)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute.

Suchfunktion bemüht aber so ein Phänomen noch nicht gefunden.

Habe mir ein Layout entwickelt und zwei Platinen erstellt. Beide gleich, 
beide gleiches Programm drauf.

Code sieht sehr einfach aus:
Wenn Taste gedrückt, sende 0x23, sonst Empfangsmodus.
Wenn 0x23 empfangen, lass grüne LED leuchten, sonst nicht.

Wenn ich im Folgenden Antenne schreibe, meine ich ein 17cm Stück Draht.
Platine 1 sendet (ohne Antenne), Platine 2 empfängt -> LED leuchtet.
Platine 2 sendet (sogar mit Antenne), Platine 1 empfängt nichts (auch 
nicht mit Antenne).
Nehme ich dieses Drahtstück und halte es an MOSI, so empfängt Platine 1. 
Halte ich es an MISO -> ebenfalls empfang (sogar gut, durch das ganze 
Haus).
Nehme ich ein weiteres Drahtstück und halte es an SCK, dann stört dieses 
scheinbar den Empfang wieder, Platine 1 empfängt nichts mehr.

Ich Tippe auf irgendeine kalte Lötstelle. Kann mir das aber ehrlich 
gesagt nicht wirklich vorstellen. Ich halte das Drahtstück ja nur dran 
...

Ich bitte euch um Ideen.
Morgen tausche ich mal die RFM12 ICs beider Platinen um einen Defekt des 
Funkmoduls auszuschließen.

Vielen Dank schon im Voraus.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Bitte Schaltplan und möglichst Bild/Layout der Platine.

Gruß asu Berlin
Michael

Autor: Waldemar F. (wally)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mein Schaltplan und das Layout.
Danke schonma fürs anschauen.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bisher nur schnell eingeschaut: die Leitungsführung sieht zumindest 
ziemlich lang aus, die Masseführung speziell um den RFM12 sieht auch 
nicht so gut aus.
Scheint als Experimentierplatine gedacht zu sein mit den Jumpern in 
allen Leitungen?
Der 100nF am RFM12 (GND/VDD) wäre nach meiner Erfahrung besser ein 10µ 
Elko, die 100n sitzen sowieso direkt auf dem Modul an diesen 
Anschlüssen. Ich hatte es aber mehrmals, daß die Module sich aufgehängt 
haben, wenn auf Senden geschaltet wurde und die Leitungen zur 
Betriebsspannung relativ lang waren.

Ich kenne solche Effekte eigentlich nicht, auch nicht beim Aufbau auf 
Steckbrett oder bei meinen Lochraster-Modulen.

Warum haben eigentlich soviele so wenig Vertrauen in ihre eigenen 
Fähigkeiten? Soviele Angstwiderstände...

Ich würde auf irgendwelche Kopplungen des RFM12 zu den SPI-Leitungen 
tippen.
Mein RFM12 empfängt auch mit 1cm Antenne den Sender durch 2 Decken aus 
dem Keller, Deine Antenne an den SPI-Leitungen wird also eher den SPI 
"entstören" durch die Kapazität beim anfassen.

http://avr.roehres-home.de/sensoren

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Waldemar F. (wally)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael,

ja das ist erstmal eine Entwicklungsplatine für mich. Die ganzen Jumper 
sind dafür gedacht im Laufe meiner Erfahrungen mit dem RFM12 vielleicht 
ein paar Funktionen zu aktivieren.

Also aufhängen tun die sich noch nicht. Aber ich werde morgen mal den 
100n an dem RFM12 mal durch ein 10u ersetzen wie du sagtest.

Meinste ich sollte vielleicht so 27pF oder sowas mal nah am RFM12 auf 
SDI und SDO packen?
Es ist sehr seltsam, weil der Empfang nicht verbessert wurde obwohl ich 
die "Antenne" dran hatte. Diese "kleinen" Störungen auf der SPI sind 
scheinbar größer. Gut, dass das ein Entwicklungsboard nur zu Testzwecken 
ist. Bei Gelegenheit werde ich das RFM12 näher an den uC packen, 
vielleicht gleich von unten an der Platine (wird ja geätzt).

Die Widerstände sind wirklich zum Schutz des uC, aber nur beim 
Entwickeln. Denn wenn ich LEDs Stecke oder sonstwas und sich mal paar 
Kontakte berühren soll der uC nich gleich kaputt gehen. Zum größten Teil 
waren die als Vorwiderstände für LEDs gedacht, damit ich die nicht alle 
noch draufpacken muss.

Finde die angegebene Seite sehr gut. Da schaue ich mir was ab :D

Grüße aus Hockenheim ;)
Waldemar

Autor: Matthias S. (lecorde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

hast du bei dem Eagle Layout einfach die Massefläche ausgeblendet oder 
wirklich alle Gnd-Punkte mit einer einfachen Leiterbahn verbunden?

Ich bin zwar nicht der größte EMV-Experte, aber aufgrund der 
Leiterbahnlänge von GND (und dem daraus resultierenden Widerständen) 
können auf deiner Platine schnell Störungen aus der Antenne bzw. aus den 
beiden Schwingquarzen auftreten.

Grüsse,
Matthias

Autor: Waldemar F. (wally)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Morgen,

ich habe tatsächlich nur diese dünnen Leiterbahnen. In der "neusten" 
Version meiner Platine habe ich alle Freiräume mit Masseflächen 
verbunden. Allerdings weiß ich nicht ob ich so sauber ätzen kann, werde 
ich versuchen im Laufe der Woche, vielleicht sogar heute - wird aber 
schwierig.

Ich merke schon, dass ich ganz schön dumme Fehler gemacht habe beim 
erstellen des Layout, naja ... war mein erstes Layout :D
Ziel war es bei mir hauptsächlich so wenig wie möglich Brücken löten zu 
müssen. Deswegen schwachsinniger Weise alle möglichen Signale irgendwie 
zwischen irgendwelchen Pins durchzuführen. Die zwei ISP 
Anschlussmöglichkeiten war auch ne blöde Idee, benutze nur noch den 6 
poligen Anschluss.

Werde mir wohl ne neue Platine erstellen müssen, RFM12 ISP Leitungen so 
nah wie möglich an uC. Masseflächen erstellen bzw. breitere 
Masseleiterbahnen. Keine Leitungen mehr zwischen irgendwelche Beinchen 
von ICs. Größerer C am RFM12. Größere Fläche für die Antenne, bei einem 
Board von mir ist die Lötfläche von der Platine abgerissen ... pfff ...

Danke für die guten Hinweise und Tipps. Werde heute bissl rumprobieren 
und Erfahrungen posten.

Wünsche euch noch n schicken Tag ;)

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Waldemar Fech schrieb:
> Finde die angegebene Seite sehr gut. Da schaue ich mir was ab :D

Freut mich, da es ja meine ist. :-)
Allerings habe ich da seit über einem Jahr nichts mehr dran gemacht, 
auch an den Sensoren usw. nicht...
Es spielt eben und einen direkten Zweck hat es ja nicht.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Waldemar F. (wally)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurzer Zwischenbericht.
Habe jetzt ein 22uF Kondensator am RFM12 statt den 100n (habe kein 
kleineren da).
Weiterhin habe ich ein 27pF zwischen MISO und GND, hat den gleichen 
Effekt wie wenn ich mit der Hand dran bin.

Konnte so ohne Antenne ca. 6m Luftlienie durch ne dicke Wand schaffen, 
mit Antenne ca. 12m mit nem dicken Fahrstuhl dazwischen. Luftlinie habe 
ich noch nicht getestet, draußen ist es kalt :)

Werde die Antenne mal kürzen bzw. auf die richtige Länge zurecht 
schneiden ... mal schauen was passiert.

Fazit bis jetzt:
Scheinbar sind die Störungen auf MISO bzw. MOSI noch so groß, dass ich 
keine große Reichweite erreiche. Werde jetzt mal versuchen diese 
"Prototypen" zu "optimieren", damit ich das nicht verschwendet habe. 
Aber im nächsten Layout auf alle o.g. Punkte achten.

Schön als Student ein Praktikum in einer großen Firma in der 
Elektrotechnik-Abteilung zu machen. Sehr viele Teile da, Werkzeug usw. 
da, Zeit auch vorhanden ;) Danke UMTS darf ich hier sogar Fragen stellen 
;)

Grüße und vielen Dank

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.