mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hochfrequenz-MOSFET


Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich brauche einen Hochfrequenz-MOSFET mit einer Schaltrequenz 1 Mhz.
Ich kenne mich mit MOSFETs nicht so gut aus.
Wenn ich Datenblätter von MOSFETs anschaue dann steht da nichts über 
Schaltrequenz. Kann mir jemand bitte sagen wo oder wie ich die 
Schaltferquenz des jeweiligen Mosfets erfahren kann?????


Danke.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Schaltrequenz. Kann mir jemand bitte sagen wo oder wie ich die
> Schaltferquenz des jeweiligen Mosfets erfahren kann?????

je kleiner die Gatekapazität, umso besser ist es mit dem Schalten.
Allerdings ist 1 MHz schon einiges.
Anwendung?

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann doch jeder Mosfet, wenn man ihn richtig ansteuert.

Autor: Günther N. (guenti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Wenn ich Datenblätter von MOSFETs anschaue dann steht da nichts über
> Schaltrequenz.
???
Hier mal das Dateblatt vom BF 245,der macht locker einige 100 Mhz 
mit.Den hab ich in DDR-Zeiten für sehr rauscharme UKW-Ant.Verstärker 
benutzt.
http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/siemens/BF245C.pdf

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ArnoR schrieb:
> Das kann doch jeder Mosfet, wenn man ihn richtig ansteuert.

Der Meinung schließe ich mich an. Ich verwende öffters mosfets für HF 
anwendungen (auch mal bis zu 4,5 MHz!!!). Dabei kommt es auf die 
Ansteuerung des Gates an. Je mehr Ampere dein Gatedriver schafft desto 
höher kann die Frequenz sein. Sonst ist der Großteil der mosfets HF 
tauglich.

Ich habe gute Erfahrungen mit dem IRF650A gemacht. Funzt bei HF super, 
kann viel schalten und kostet wenig.

MFG
Thomas

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

verrate uns mal was über Deine Anwendung. In Schaltreglern möchte man 
den MosFet als Schalter. Also schnell raus aus dem linearen Bereich. 
Dort brauchts viel Strom - und die Miller-Kapazität sollte nicht 
unterschätzt werden. Für Leistungsverstärker hingegen bleibt man im 
linearen Bereich.
Für HF-Verstärker bis um 1GHz eignen sich LDMosFets. Darüber gibt es 
dann noch MosFets aus Gallium-Nitrid.
Für Kleinsignalanwendungen gehts natürlich noch höher auf der 
Frequenzleiter, obwohl man dann eher zu JFet-Designs greift.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günther N. schrieb:
> Hier mal das Dateblatt vom BF 245,der macht locker einige 100 Mhz mit.

Hier ist zwar die Rede von MOSFETs, gilt aber im Prinzip alles auch für 
SFETs

Autor: Checker (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn ich Datenblätter von MOSFETs anschaue dann steht da nichts über
> Schaltrequenz. Kann mir jemand bitte sagen wo oder wie ich die
> Schaltferquenz des jeweiligen Mosfets erfahren kann?????

In den Datenblättern findet man normalerweise 4 Zeitangaben, nämlich 
Rise- und Fall-Time und Turn-On/Turn-Off-Time. Die Summe aus diesen 
Werten muss deutlich kürzer als die Schalt-Periode sein, also in deinem 
Fall 1µs.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja welche LEISTUNG willst du denn schalten ?

Bei kleinen leistungen tun es kleine MOSFETs problemlos bis in die 
Gigaherz,
bei grossen Leistungen wird es interessant.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.