mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welche Datenrate bekommt man über 250m ungeschirmte, verdrillte YR Leitung


Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Welche Datenrate bekommt man eurer Meinung nach über 250m YR Leitung. 
Verdrillt, ungeschirmt. Einfache Klingelleitung eben.
Verlegeart: Einfach quer durch die Pampa, Teilweise frei, teilweise ein 
paar cm unter der Erde.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welche Datenrate bekommt man eurer Meinung nach über 250m YR Leitung.
>Verdrillt, ungeschirmt.

Siehe DSL.

Mit einfachen Mitteln: Vergiss es.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es gibt ja DSL "Standleitungsmodems". Die könnte man verwenden.
Ein weiteres Problem dürfte die Zuverlässigkeit einer solchen "Quick-and 
Dirthy Lösung" sein.
Das Ganze muss genau 6 Monate + ein paar Tage halten.

Dieses China-Lankabel für 14 Euro/100m von ebay ist leider nicht 
unauffällig genug, um das mal eben so durch die Pampa zu legen. Außerdem 
schafft Ethernet auch nur 100m. Vielleicht noch ein bisschen mehr. Aber 
dann ist schluss.

UMTS scheidet aufgrund von zu großen Trafficbegrenzungen aus.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja: Wlan habe ich schon probiert. Leider nicht machbar. 250m Wald ist 
ein fast undurchdringbares Hindernis für Wlan. Wenns trocken ist, gehts 
grade so mit 1-2 mbit/s. Wenns regnet, ist Funkstille.

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach sowas:
http://de.wikipedia.org/wiki/Stromschnittstelle

ein paar kB sollten schon gehen.
Wenn es dir das wert ist kannst du ja auch einen VDSL Wandler kaufen

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm hört sich nicht gut an.

Das Problem ist folgendes:
Ich bekomme bei meinem Provider eine Sperrfrist von 6 Monaten, wenn ich 
meine Kündigung nicht zurückziehe.
Ziehe ich sie zurück, dann muss ich aber 10 Euro mehr im Monat bezahlen 
als man bei einem aktuellen Tarif zahlen müsste und habe wieder ein Jahr 
Laufzeit mit dem Alttarif an der Backe.

Mit einem Neuvertrag würde ich 10 Euro weniger für mehr Leistung zahlen, 
und bekäme sogar noch 1 Jahr Neukundenrabatt + Gratis Router.

Der Provider stellt sich aber quer. Ein Tarifwechsel in einen billigeren 
Tarif ist nicht möglich. Dass ich einen Altvertrag habe: Mein Problem, 
Vertrag ist Vertrag. Bleibt nur kündigen, worauf der Provider mich 6 
Monate nicht mehr als Kunden annimmt. Die machen bei einer Kündigung 
eine Sperrfrist für Neuverträge.
Leider hat der Provider hier sozusagen das technische Monopol für 
Breitbandanschlüsse. Abgesehen von UMTS knapp am Empfangslimit.

Autor: TSE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben schrieb:
> Außerdem
> schafft Ethernet auch nur 100m

stimmt so nicht...
einfaches Netzwerkkabel mit 10mBit halbduplex sollte  mit den billigsten 
Lan kabel machbar sein ... verschar das teil halt paar cm in der erde 
dann sieht mans nicht mehr.... musst ja nicht gleich orange als farbe 
nehmen
hält dann aber auch nicht lange

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben schrieb:
> Ziehe ich sie zurück, dann muss ich aber 10 Euro mehr im Monat bezahlen
> als man bei einem aktuellen Tarif zahlen müsste und habe wieder ein Jahr
> Laufzeit mit dem Alttarif an der Backe.
Was zahlst du denn aktuell?

12 x 10€ = 120€ (+ die Gebühren für den neuen Vertrag)
Bedenke dass du für so eine selbst verlegte Lösung auch ein paar hundert 
Euro zahlst.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Konkret gehts um folgendes:

Ich habe einen Tarif Paket Deluxe für 39,95 Euro im Monat.
Das war der 26 Mbit/s Tarif von 2007 von Kabel Deutschland.
Diesen Tarif habe ich immer noch. Irgendwann gabs zwar mal ein gratis 
update auf 32 Mbit/s, aber der Preis blieb gleich.


Kündige ich, und schließe nach der Sperrfrist einen Neuvertrag ab, zahle 
ich 19,95 Euro für 12 Monate (Danach 29,90). Ich bekomme den kostenlosen 
Router und ein paar mehr Inklusivleistungen.

Tarifwechsel macht KD wie gesagt nicht, habe schon nachgefragt. Wechsel 
in billigere Verträge ist nicht möglich.
Kündige ich, bin ich 6 Monate gesperrt bei KD und ohne Breitband 
Internet.

Dachte, ich kann jetzt diese Leitung legen und ein halbes Jahr über 
meinen Onkel online gehen.
Und so halt diese 6 Monate so aussitzen und dann bei KD neu bestellen.

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst also den Neuvertrag an nem anderen Standort machen und den Weg 
überbrücken?
dann schreib das doch..

Warum nimmst du nicht statt des Klingeldrahtes ein IY(ST)Y und 
verlängerst die Zuleitung zum DSL Modem?
Die 250m mehr sollten schon gehen wenn es nicht eh schon am Limit läuft.

Oder es zieht einfach deine Freundin/Bruder/Mutter bei dir ein und 
schliesst einen Neuvertrag.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich nicht kündige, verlängert sich der Vertrag natürlich wieder um 
1 Jahr. Und nächstes Jahr ist dann wieder das selbe Spiel. Von den 39,90 
komm ich niemals runter, wenn ich nicht kündige und die 6 Monate 
Sperrfrist aussitze.

Das sind pro Jahr 120 Euro verlust. Dazu käme noch ein möglicher 
Neukundenrabatt von 120 Euro und Gratis Router.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
snowfly schrieb:
> Du willst also den Neuvertrag an nem anderen Standort machen und den Weg
> überbrücken?
> dann schreib das doch..
>
> Warum nimmst du nicht statt des Klingeldrahtes ein IY(ST)Y und
> verlängerst die Zuleitung zum DSL Modem?
> Die 250m mehr sollten schon gehen wenn es nicht eh schon am Limit läuft.
>
> Oder es zieht einfach deine Freundin/Bruder/Mutter bei dir ein und
> schliesst einen Neuvertrag.

Ich will über den Anschluss meines Onkels gehen. Es ist übrigens kein 
DSL, sondern Kabel Internet.

Wenn alle Sticke reißen, muss ich es halt über einen Proforma Umzug 
machen. Muss nur eine "Vertrauensperson" finden, die noch nicht da kunde 
ist.

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BK ist doch IMHO nicht Leitungsgebunden, oder?
wenn du also einen findest der an der leichen Verteilerstelle angebunden 
ist...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
snowfly schrieb:
> BK ist doch IMHO nicht Leitungsgebunden, oder?
> wenn du also einen findest der an der leichen Verteilerstelle angebunden
> ist...
>
>
>
Das geht. Habe ich sogar schon ausprobiert. Ich habe mein Modem schonmal 
Testweis bei meinem Onkel angeschlossen. Umgekehrt würde es auch gehen.
Wegen der schlechten DSL Situation hier ist die ganze Family hier im Ort 
und Kumpels aber schon Kunde da. D.H. ICH müsste pro Forma umziehen, und 
auf ne andere Wohnung, wo noch kein Anschluss ist, bestellen.

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und jeder von denen wohnt alleine?
Wo ist denn das?
Da müssen ja jede Menge einsame Frauen leben...
Da will ich auch hinziehen ;)

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ALLNET VDSL2 Modems sind für Standleitungen über 2-Draht-Verbindungen 
bis zu einer Länge von 2500 Metern und einer Bandbreite von bis zu 100 
Mbit/s (längenabhängig) geeignet.

Hmm das hört sich gut an. Ob das auch über billige Klingelleitung geht? 
250m kosten da ca 20 Euro und das Zeug ist unauffällig. Geht ja ein 
Stück durch öffentliches Waldgelände.


Schon blöd wenn man eine Monopolsituation beim Internetanbieter hat und 
die sagen: Entweder zahlen sie weiter den teuren Altvertrag oder sie 
sitzen 6 Monate ganz ohne Anschluss da.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
snowfly schrieb:
> Und jeder von denen wohnt alleine?
> Wo ist denn das?
> Da müssen ja jede Menge einsame Frauen leben...
> Da will ich auch hinziehen ;)

nee das natürlich nicht :)

Müsste mal testen, ob ich bei meiner Verwandschaft nen Anschluss 
bestellen kann, obwohl die schon einen Anschluss in der Wohnung hat. 
Naja, zur Not bin ih dann halt proforma Untermeiter da oder sowas.
Die VDSL Modems sind ja auch relativ teuer wie ich feststellen musste.

Autor: Michl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Les dir das mal genau durch. Wenn mans genau ausrichtet sollte es gehn. 
Und im Wald juckt ja auch die (unerlaubt) hohe Sendeleistung durch den 
Antennengewinn nicht.^^

http://www.heise.de/netze/artikel/WLAN-Richtfunk-m...

Autor: Michl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die Klobürsten-Dosenantenne musste sich auch einem Praxistest 
unterziehen. Unter Optimalbedingungen betrug der Nettodurchsatz auf 
einem Kilometer Entfernung über 8 MBit/s."

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ne Dosenantenne könnte ich mal testen.
Ein Klobürstenständer als Antenne, Sachen gibts. Gibt auch ne 
"Pringelsdosenantenne"

Vielleicht bringt das was.
Mit den Standardantennen von Fester zu Fenster gehts bei trockenem 
Wetter "Grade so". D.H. die finden sich und laufen auf 1-2 Mbit/s.

Autor: kabeltroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade die Kündigung und den Neuanschluss hinter mit, um die 10 
euro im Monat zu sparen. Allerdings mit Portierung der Telefonnummern 
auf einen ISDN-Anschluß der Telekom, weil das KD-Telefon Schrott ist. 
Ging aber alles ohne Probleme. Nach 4 Tagen war das Internet mit 32Mb/s 
wieder da und einen Router und ein neues Modem gab es umsonst. Also 
keine Haltefrist oder sowas. Allerdings fast die einzige positive 
Erscheinung in einer langen KD Leidensgeschichte. Habe das alles 
komplett über das Internet gebucht.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei mir sagte die Kundendienst-Mitarbeiterin, dass ich 6 Monate 
Sperrfrist bekommen würde.
Habe von jemanden noch folgendem Tip bekommen: Bei der Neu-Anmeldung 
einfach den zweiten Vornamen angeben. Dann stimmen die Daten nicht 100% 
überein und die Bestellung sollte als Neukunde durchgehen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben schrieb:
> Ob das auch über billige Klingelleitung geht?

Das ist für Telephonleitung gedacht, die unterscheidet sich nicht 
großartig von billiger Klingelleitung. Bedenke, daß das eine "bis 
zu"-Angabe ist, die effektiv nutzbare Datenrate wird also dynamisch an 
die durch die Leitung gebotenen Möglichkeiten angepasst.
Bedenke außerdem, daß eine Klingelleitung nicht gerade wetterfest ist.

Autor: form (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben schrieb:
> Tarifwechsel macht KD wie gesagt nicht, habe schon nachgefragt. Wechsel
> in billigere Verträge ist nicht möglich.

Ich hatte auch bis vor einem Monat das alte "Paket Deluxe". Ich habe die 
Hotline angerufen und konnte problemlos auf den neuen billigeren 
32Mbit-Tarif wechseln.

Allerdings fängt die Vertragslaufzeit dann von vorne an, und man zahlt 
einmalig 19,95 Euro.

Wenn das bei Dir nicht ging, ruf einfach nochmal an. Dann ist jemand 
anders Dran, der vielleicht weiß wie es geht...

Autor: Jan Dressler (keyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Also die ALLNet vDSL2-Modems kann ich empfehlen.
Habe die selbst schon über >400m Feldkabel 
(http://de.wikipedia.org/wiki/Feldkabel) benutzt. 1a und problemlos. 
Feldkabel ist ja ein ungeschirmtes, extrem zugefestes und klasse 
geeignetes Medium für sowas.

Wir nutzen sowas im Katastrophenschutz um Datenkommunikation über alte 
Feldkabel-Baustrecken zu schicken. Man sollte nur unterlassen Modem und 
Feldfernsprecher an einer Leitung zu haben. Ein klingeln würde wohl den 
Tot des Modems bedeuten :)

Gruß
jan

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damals™ haben wir über BNC mit 2x 3c509 über 300m geschafft. War ein 
Versuch und hat geklappt.
RG-58 liegt bei -,30€/m


Gruß

Jobst

Autor: Toni M. (mindsmith)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit Glasfaser? Das kabel ist sehr dünn, geht bis X km und 
bis 100GBit.
Es gibt auch bend bright Fasern, da passiert nicht viel wenn die einen 
zu kleinen Biegeradius haben. Umsetzter von Ethernet zu Glas und wieder 
zurück kosten nicht die Welt. Oder 2 PCI LWL Netzwerkkarten, die kosten 
so gut wie nix, 25,00 Euro bei ebay

Alternative fällt mir no POF ein, Kunststoff "glas" Faser. Stecker kann 
man ohne Vorkenntnisse selber drauf machen und ist bis 330m mit 100MBit 
machbar.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ben schrieb:
>> Ob das auch über billige Klingelleitung geht?

> Das ist für Telephonleitung gedacht, die unterscheidet sich nicht
> großartig von billiger Klingelleitung.

> Bedenke außerdem, daß eine Klingelleitung nicht gerade wetterfest ist.

Unabhängig davon daß das "Problem" ja jetzt gelöst ist:

Ich verstehe überhaupt nicht den Vorteil von "billiger Klingelleitung" 
(Cat1) gegenüber "anständiger" CAT5 oder höherwertig Kabel.

Der Preisunterschied ist nichzt soooo riesig, und Cat1 resp. Cat5 kabel 
ist mechanisch bezüglich dem vorgesehenen Verlegeort/Art eh identsich 
(also genausonweing wetterfest etc)

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es nicht billiger, die Konditionen des Providers zu akzeptieren als 
jetzt xxx Euro in Hardware zu investieren?

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tt2t schrieb:
> Ist es nicht billiger, die Konditionen des Providers zu akzeptieren als
> jetzt xxx Euro in Hardware zu investieren?

Was ist denn, wenn das Jahr mit den zu hohen Forderungen des Providers 
vorbei ist? Meinst Du, dann kann er einfach wechseln?

Ich denke, die 120€ sollte man nicht im Provider investieren.


Gruß

Jobst

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu alldem, was schon geschrieben worden ist: unterschätz mal nicht
die Ströme, die in so einem Kabel induziert werden können, wenn
irgendwo in der Nähe ein Blitz einschlägt.  Das zerpfeffert dir im
dümmsten Falle die ganze IT-Technik auf beiden Seiten komplett.

Wenn schon, dann leg da 'ne Glasfaser hin.

Autor: michl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, wie wurde das Problem denn nun gelöst?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.