mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR: Stromsparendster Tiefschlaf mit Zähler


Autor: greg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den kleineren Tinys ist m.W. die sparsamste Möglichkeit zu schlafen 
und dann zeitgesteuert wieder aufzuwachen der Power-Down-Modus mit 
Watchdog. Dann ist man meist bei ca. 4-5 µA. Die größeren Megas haben 
aber (fast) alle einen asychronen RTC-Zähler und können damit auch mit 
laufendem Timer bei den neueren P-Modellen auf < 1µA kommen. Gibt es da 
auch bei den kleinen Tinys bessere Möglichkeiten? Natürlich am besten 
ohne Unmengen an Schaltung drumherum. ;)

Ich finde diese Prioritäten sowieso etwas komisch, gerade die kleinen 
Tinys bieten sich doch für stromsparende, batteriebetriebene Anwendungen 
an.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stehen nicht in den Datenblättern Angaben zum Stromverbrauch, je nach 
aktivierten Features? Ich bilde mir ein, daß bisher in jedem DB für 
Atmels µC's gesehen zu haben.

Autor: greg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Angaben im OP stammen natürlich aus eben diesen Datenblättern. 
Ich zweifle auch nicht diese Werte an, sondern frage mich, ob auf den 
Tinys ein Äquivalent zum Power-Save-Modus realisiert werden kann.

Vielleicht kann man ja einen Kondensator aufladen, der sich dann langsam 
entlädt und über INT0/INT1 aufwachen, wenn die low werden. Ich bin mir 
aber nicht sicher, wie genau das ist und wie viel man durch diese Lade- 
und Entladeaktion verschwendet.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
greg schrieb:
> Vielleicht kann man ja einen Kondensator aufladen, der sich dann langsam
> entlädt und über INT0/INT1 aufwachen, wenn die low werden.

Das geht, wenn man einen asynchronen Interruptpin nimmt. Der 
Ladewiderstand sollte sehr hochohmig sein und der Kondensator von 
kleiner Kapazität. Nur dann kann man Strom sparen.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
greg schrieb:
> Dann ist man meist bei ca. 4-5 µA.

Nehmen wir an, du hast 2 AAA-Batterien mit 1000 mA/h Kapazität.

1000mA/h durch 5 µA ergibt eine Laufzeit von 200.000 Std.
200.000 Std. sind 8333,33 Tage oder 22,82 Jahre.

Mit einer 100 mA/h Knopfzelle immerhin noch 2,28 Jahre.

Was willst du daran noch verbessern?

Das hält natürlich nicht solange, da hier die Selbstentladung der 
Batterie nicht berücksichtigt ist, die von Batterietyp zu Batterietyp 
unterschiedlich ist.

Nach einer Batterie mit geringer Selbstentladung zu suchen, macht da 
m.E. mehr Sinn.

mfg.

Autor: greg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas, prinzipiell gebe ich dir Recht, übertriebenes Stromsparen ist 
sinnlos. Aber bei 4-5 µA Verbrauch ist man noch sehr deutlich über der 
Selbstentladung, ich denke bis ca. 1 µA macht es noch Sinn, am Verbrauch 
zu feilen. Es geht hier um Betrieb mit einer kleinen Knopfzelle.

Naja, sehr lustig fand ich ja Microchip mit ihren tollen 20nA. DAS 
braucht wirklich niemand.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  greg (Gast)

>Selbstentladung, ich denke bis ca. 1 µA macht es noch Sinn, am Verbrauch
>zu feilen. Es geht hier um Betrieb mit einer kleinen Knopfzelle.

Dann nimm eine echte RTC, ala DS????, die schaffen 1uA.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Dann nimm eine echte RTC, ala DS????, die schaffen 1uA.

Die schaffen mittlerweile 400nA mit laufendem OSC.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@thomase
BITTE: mAh, nicht mA/h

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite

>Die schaffen mittlerweile 400nA mit laufendem OSC.

Da hört man die Elektronen durch den IC klimpern ;-)

Autor: Elektronenzähler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Da hört man die Elektronen durch den IC klimpern ;-)

Naja, im Gegensatz zu 400nA klingt ~2,5 Billionen Elektronen pro Sekunde 
doch noch nach Sparpotential für die Zukunft ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.