mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB 3.0 / Superspeed / TUSB1310


Autor: Ekkehard Domning (ekkehard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bei Texas Instruments gibts einen Baustein TUSB1310 
(http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/tusb1310.html) der auf der 
einen Seite ein physisches USB 3.0 interface hat, auf der anderen Seite 
ein 16bit Interface zu einem Controller hat.
Fragen:
- Hat jemand schon was mit diesem Ding gemacht?
- Ist das der langesehnte Baustein der für einfache streaming 
Applikationen unter USB 3.0 Superspeed herhalten kann?

Gruß Ekkehard

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist nur etwas wie ein PHY bei Ethernet, das dem MAC entsprechende 
teil,fehlt noch...

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frag beim Faraday wie weit die mit FUSB300 sind, das ist was du noch 
zusätzlich zum TUSB1310 brauchst.

Autor: usb3_warteschlange (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dies ist meines Wissens der einzige Baustein mit dem USB3.0 mit Hilfe 
eines FPGAs möglich ist. Wie schon erwähnt ist das nur ein Phy. Das 
komplette Protokoll muss iim FPGA noch realisiert werden. Es gibt schon 
zu Hauf IP Cores dafür, die sich aber im 5 stelligen Euro Bereich 
bewegen dürften.

Leider gibt es immer noch keinen nachfolger vom beliebten Cypress FX2. 
Seit 2 Jahre ist dieser schon angekündigt, Engineering Samples solls 
laut Roadmap schon längst geben, aber die Homepage von Cypress gibt noch 
gar nichts her -> da läuft was mächtig schief.... leider

Autor: Ekkehard Domning (ekkehard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Aufklärung.
Gruß Ekkehard

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
usb3_warteschlange schrieb:
> dies ist meines Wissens der einzige Baustein mit dem USB3.0 mit Hilfe
> eines FPGAs möglich ist

Richtig müsste es heißen: Mit dem USB 3.0 mit einem FPGA ohne 5GBit/s 
Transceiver möglich ist. PLDA bietet einen IP Core für den Spartan 6 an, 
der mit dem TI PHY arbeitet. Das gleiche geht aber auch ohne PHY, nur 
braucht man dann mindestens einen Virtex 5 mit GTX Transceivern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.