mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stromverbrauch unbelasteter Handyladegeräte


Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich überlege bei uns im Flur einen Platz zum Handyladen einzurichten, am 
liebsten, so, dass die Ladegeräte dauernd eingesteckt bleiben können.

Wie sieht es mit dem Stromverbrauch der Ladegeräte im Leerlauf aus?

gruß
Tom

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Burkhart schrieb:
> Wie sieht es mit dem Stromverbrauch der Ladegeräte im Leerlauf aus?

gut, ich denke du kannst davon ausgehen das sie strom(Leistung) 
verbrauchen. Es wird aber unterschiene zwischen den Netzteilen geben.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurz gesagt:  Ohne konkrete Nennnung der von Dir betrachteten Netzgeräte 
ist Deine Frage weitgehend unbeantwortbar.

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du mal ein Handyladegerät (vor allem eins aus dem Zubehör) 
aufgeschraubt hast, lässt du es NIE wieder dauernd eingesteckt und 
unbeaufsichtigt!

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rechne mal so mit 0,2-1 Watt im Leerlauf. Ich find es zu viel, um 
mehrere Geräte ständig dran zu lassen. Spendiere besser für jedes 
Ladegerät noch einen Schalter.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried schrieb:
> Ich find es zu viel, um
> mehrere Geräte ständig dran zu lassen. Spendiere besser für jedes
> Ladegerät noch einen Schalter.

also bei 0,5W Rechnet sich nicht mal der Schalter in einem Jahr.

Autor: Flip B. (frickelfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich komm auf Knapp einen Euro. Und das ist Billiger als ein Hasubrand 
mit x Toten.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leg die LAdegeräte auf den Tisch, eine Steckdosenleiste fest befestigt 
auch auf den Tisch.
Nun noch einen Zettel mit Bedineungsanleitung darüber aufhängen.
Wenn mans braucht, einstecken.
Wenn fertig geladen, ausstecken.
:-)

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...zumal je nach konzept die elkos schnell altern und das ladegerät dann 
ggf vorm handytausch hin ist. thermisch sind die dinger an der grenze.

ich würde das auch nie immer eingesteckt lassen! ggf könnte man mit 
einem microschalter das ablegen/einstecken des handys in einen halter 
dazu nutzen, um ein/die netzteil(e) mit strom zu versorgen. nach dem 
wegnhemen ist dann alles aus.

Klaus.

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum antwortet ihr hier, wenn ihr keine Ahnung habt? Sagt das doch. 
Oder haltet die Klappe!

10s googlen: 
http://www.heise.de/mobil/artikel/Handy-Ladegeraet...

Damit sind wir im Standby bei 30mW - 150mW -> 7Cent / Jahr.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine Nokia-Ladegeräte stecken seit 10Jahren drin, da ist noch nie ein 
Netzteil defekt gewesen oder in Flammen aufgegagen.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
avion23 schrieb:
> 10s googlen:

Der Stromverbrauch bzw. die Kosten dafür sind nicht das Problem.
Es geht um die Qualität der Netzteile. Die Dinger sind aus gutem Grund 
meist eingeschweist in Plastik, damit man nicht reinschaut und das Ding 
dann nie wieder benutzt.
Mögen sie im Standby recht kühl bleiben, beim Ladevorgang werden die 
meisten davon richtig heiß, da die Handys immer stromhungriger werden
-> verkürzte Lebensdauer wegen Hitze im Gehäuse, thermische Überlastung 
ist nicht weit.
Daher würde ich die Dinger nirgends fest einbauen.
Außerdem, auf Reisen (ab 2 Tagen) muss man das Ladegerät ja inzwischen 
mitnehmen, sonst geht nix mehr :D
Wär schön blöd, immer erst irgendwo versteckt im Kästchen das Ding 
ausstecken zu müssen.
:-)

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es kommt immer drauf an, von welchem hersteller das gerät ist, und was 
er bereits war auszugeben.
5 jahre alte netzteile wurden noch teils sehr qualitativ aufgebaut - da 
ich aber in alles reinschaue, was ne schraube hat, behaupte ich sagen zu 
können, dass die qualität teilweise abnimmt.

und "fremdhersteller" netzteile sind auf jeden fall NICHT 
vertrauenswürdig.

was den tatsächlichen stromverbrauch im standby anbelangt, gibt es 
sicherlich von...bis - generell ist ausstecken/abschalten aber immer 
besser.

Klaus.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Floh schrieb:
> Außerdem, auf Reisen (ab 2 Tagen) muss man das Ladegerät ja inzwischen
> mitnehmen, sonst geht nix mehr :D
dann hast du das falsche Handy

> Wär schön blöd, immer erst irgendwo versteckt im Kästchen das Ding
> ausstecken zu müssen.
Da bei nokia die Ladegeräte einheitlich sind, habe ich mittlerweise mehr 
als ein Ladegerät. (Arbeit, zu hause und Auto)

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> dann hast du das falsche Handy
Ich hab gar keins. Seh es nur im Freundeskreis/ Studenten (iphone, htc 
,...)
Je mehr Spielerei drinsteckt, umso kürzer hält es.
Und dann lass mal noch den Akku alt werden, dann geht nichts mehr über 
zwei Tage raus. :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.