mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Osram /Osram Opto Semi als Arbeitgeber


Autor: Hanselmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
kann hier jemand etwas über Arbeitsklima und Karrierechancen in der 
Entwicklung bei Osram bzw. Osram Opto Semiconductors am Standort 
Regensburg berichten? Fluktuation?
Danke.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hanselmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wäre ich jetzt nicht drauf gekommen. B-)

Autor: Besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Nutzen einen aus und wollen nichts zahlen..  :-(

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Nutzen einen aus und wollen nichts zahlen..

das versucht doch jeder, landauf, landab und wundern sich
das keiner mehr Bewerbungen schreibt.

Autor: Gahst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist der Fachkräftemangel, der zu händeringendem Suchen führt...

Man sucht nach Möglichkeit einen Bachlor, der sich über ein schmales 
Gehalt noch freut und lässt ihn arbeiten, bis das Projekt abgeschlossen 
ist.
Es muss natürlich ein Bachlor mit GENAU den Kenntnissen sein, die das 
Projekt erfordert - Einarbeitung kostet und darf nicht sein.

Nach dem Projekt wird der junge Mensch entlassen und darf sich woanders 
bewerben.

War lange im Bereich Optik tätig. Man war froh um jeden, den man von 
Bord gehen lassen konnte. Große Einstellungswellen bei Aufschwüngen gab 
es nicht.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das ist der Fachkräftemangel, der zu händeringendem Suchen führt...
Das sollte man zum Unwort des Jahres küren.
Tatsächlich sind Stellenbeschreibungen unter aller Kanone und wenn
es doch mal passen könnte, passt was anderes nicht, egal was.
Hauptsache die Firma hat sich mal wieder Selbstbeweihräuchert
anstatt sich mal wirklich sozial zu verhalten und Verantwortung
zu zeigen. Aber das kommt ja überhaupt nicht in die Tüte.
Diese ganze Bewerberei ist doch verschwenderisch und oft nur für
die Tonne.

Autor: ingenieur bei osram os (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine persönliche Erfahrung mit der Firma war bis jetzt sehr positiv. 
Bin seit vielen Jahren bei der Firma und hatte noch keine Probleme. Es 
kommt wahrscheinlich auf die Abteilung an in der du bist aber bei uns 
geht es sehr kollegiale zu, es herrscht insgesamt ein sehr angenehmes 
arbeitsklima un die Bezahlung ist auf dem Niveau der anderen großen 
Firmen in der Region. Kann dir den Arbeitgeber nur empfehlen.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ingenieur bei osram os
Wenn es so toll da ist mach doch bei kununu (sofern du es noch
nicht gemacht hast) eine Bewertung. Kann doch nicht schaden
wenn du dich so löblich äußerst.

Autor: Hanselmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ingenieur bei osram os schrieb:
> Meine persönliche Erfahrung mit der Firma war bis jetzt sehr positiv.
> Bin seit vielen Jahren bei der Firma und hatte noch keine Probleme. Es
> kommt wahrscheinlich auf die Abteilung an in der du bist aber bei uns
> geht es sehr kollegiale zu, es herrscht insgesamt ein sehr angenehmes
> arbeitsklima un die Bezahlung ist auf dem Niveau der anderen großen
> Firmen in der Region. Kann dir den Arbeitgeber nur empfehlen.

Klingt ja ganz gut.
Werden die Arbeitsstunden laut Vertrag halbwegs eingehalten?
Was wird an Elektronik entwickelt? Für mich ist nicht ganz 
offensichtlich, ob die Ansprüche an Elektronik gegeben sind oder nicht; 
weil es sich ja vordergründig um einen "Lampenladen" handelt. Werden 
z.B. komplexe Ansteuerungen für Lichtsysteme gemacht, OLED, LED...

Autor: Hanselmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> @ingenieur bei osram os
> Wenn es so toll da ist mach doch bei kununu (sofern du es noch
> nicht gemacht hast) eine Bewertung. Kann doch nicht schaden
> wenn du dich so löblich äußerst.

Leo hat es mit kununu... ;-)
Wenn mich der Arbeitgeber bezüglich technischer Spezialisierung 
interessiert, werde ich kaum bei kununu fündig werden, weil zu 
allgemein.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Leo hat es mit kununu... ;-)
Na und? Mir gefällt es, ist halt ausgleichende Gerechtigkeit.
Wenn du es nicht brauchst, ignoriere es. Beklage dich aber nicht
irgendwann mal das du in einem geschönten Drecksladen gelandet bist,
nur weil dir kununu schnuppe war.

Autor: ingenieur bei osram os (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, von kunutu habe ich nie zuvor gehört. Im übrigen halte ich auch 
nicht besonders viel davon, die meisten halten sich für überqualifiziert 
und unterbrzahlt ;-) außerdem sind die Arbeitsplätze und 
Arbeitsbedingungen natürlich selbst innerhalb eines Unternehmens sehr 
unterschiedlich.
Osram os (100% ihr Siemens Tochter) hat nichts mit Lampen zu tun, wir 
stellen led's und halbleiterlaser her. In diesem Bereich kann 
elektronikentwicklung durchaus interessant und anspruchsvoll sein, aber 
das hängt natürlich von persönlichen Interessen ab. Das muss ja jeder 
selbst wissen. Bereitschaft überstunden zu leisten gehört im der 
Industrie einfach dazu.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>überqualifiziert und unterbrzahlt
Wenn ich mir die Rechtschreibung zu diesem Post so ansehe,
dann habe ich wohl gerade einen kennen gelernt.
Na, wir wollen hier ja keine Erbsen-Zählerei betreiben.

Autor: Snud Titto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Bin seit 25 Jahren in Arbeit,davon die letzen 6 bei Osram Semiconductor
In der Produktion.
Leider kann ich diese Firma aus folgenden Gründen nicht weiterempfehlen:

Wichtige Entscheidungen die Mitarbeiter betreffend 
(Umbesetzungen,Schichtwechsel...) werden über deren Köpfe 
hinwegentschieden.

Für die Geleistete Arbeit im Reinraum und 3 Schichtsystem ist die 
Bezahlung
zu gering.

Inkompetente Entscheidungsträger (Firmenleichen)seit zig Jahren dabei 
sind
ohne entsprechende Qualifikation deren Fehlentscheidungen deren 
Untergebene
durch noch mehr Arbeitsleistung ausbügeln sollen.

Mobbing wird bis zur Perfektion betrieben.Mitarbeiter werden nicht 
entlassen,sondern nach allen Regeln des Mobbing und Bossing aus der 
Firma geekelt.
5 Burnout fälle mit langer Krankheitszeit bis zu einem Jahr allein in 
meiner Beschäftigungszeit und nur in meiner Abteilung.

Kaum Aufstiegsmöglichkeiten durch Vetternwirtschaft.

Innovotion wird gefordert,aber von der Firma nicht umgesetzt.
Oder hinter deren Rücken damit sie es nicht anerkennen müssen,
z.B. in form von Prämienzahlungen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.