mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik falsches Bauteil gekauft, trotzdessen Verwendung moeglich?


Autor: Gagamel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen falschen Schwinger gekauft. Im AVR-Tutorial soll für die 
Schaltungen ein Schwingquarz mit zwei Kontakten verwendet werden, z.B. 
einer mit 4 Megahertz Schwingerfrequenzleistung. Ich hab aber ein 
Quarzkasten mit vier Kontakten gekauft, da hab ich irgendwie nicht 
aufgepasst, naja, kann man den denn dennoch irgendwie anschließen - 
irgendwie ersatztechnisch wie den zweikontaktigen Quarz? Ich glaub, das 
was ich gekauft hab, nennt sich Oszillator, aber das schwingt ja auch.

Autor: raketenfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt lesen

Das was du gekauft hast, kannst du auch problem los verwenden

du musst nur VCC, GND anschließen, brauchst aber keine Kondensatoren

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gagamel schrieb:
> Schwingerfrequenzleistung
Was ist das?

raketenfred schrieb:
> du musst nur VCC, GND anschließen
Und noch einen Takteingang...

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja kannst du auch benutzen. Der Anschluss ist im Prinzip hier erklärt: 
AVR-Tutorial: Equipment: Selbstbau.

Du musst aber noch die Pins mit Hilfe des Datenblatts deines Oszillators 
herausfinden: Wo liegt Vcc, Wo GND und wo das Taktsignal.

Und du musst die AVR Fuses auf deinen Oszillator einstellen. Da dies 
aber etwas kitzelig ist, würde ich damit warten, bis es im Tutorial 
nötig wird. Das ist bei dem UART Kapitel der Fall.

Bis dahin kann man durchaus mit der Werkseinstellung arbeiten (1 MHz) 
und sich an das Datenblattlesen gewöhnen. Wenn es dann so weit ist, ist 
die Umstellung der Fuses auf External Clock ein Klacks.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. schrieb:
> Du musst aber noch die Pins mit Hilfe des Datenblatts deines Oszillators
> herausfinden: Wo liegt Vcc, Wo GND und wo das Taktsignal.

Manche Oszillatoren haben auch noch ein enable-Signal, das man auf
einem bestimmten Pegel (GND oder Vcc) halten muss, damit er auch
läuft.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.