mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik MCP6001 - LTSpice Model hinzufügen


Autor: Michael H. (overthere)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will unter LtSpice den MCP6001 hinzufügen. Die Spice-Models gibts 
hier:
http://www.microchip.com/wwwproducts/Devices.aspx?...

Irgendwie scheint es aber ein Problem zu geben, denn wenn ich die 
Analyse starte bekomme ich einen Fehler. Es sieht schwer nach Anschluss 
vertauscht aus, aber ich finde aufs Verrecken nichts. Könntet ihr Profis 
mal bitte drüber schauen?
Grüße

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo bleibt deine Schaltplandatei (.asc)?
Ohne die geht nichts.

Autor: Michael H. (overthere)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hängt an...

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als erstes solltest du Schaltplandateien in Zukunft immer als ".asc" 
abspeichern. ".app" ist Vergangenheit.


So probiert man es als erstes.

.option gmin=1e-10 abstol=1e-10 reltol=0.003

Leider reicht das bei allen Modellen der MCP-Serie nicht.
Da muss man dann zum letzten Mittel greifen.

.options cshunt=1e-15

Zuviel von diesem Teufelszeug und die Simulation wird falsch werden.

Gruß
Helmut

Autor: Michael H. (overthere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank, mit den beiden(!) Teufelswerkzeugen funktioniert das ganze. 
Was stelle ich da aber eigentlich ein? und was bewirkt das? kannst du 
mir das bitte erklären?
Grüße
Michael

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.option gmin=1e-10 abstol=1e-10 reltol=0.003

Das ist harmlos und deshalb kannst du das unbedenklich verwenden.
Abstol und reltol erhöhen die erlaubten Toleranzen. Dadurch ist das 
Konvergenzkriterium leichter erfüllbar. meistens wird die Simulation
auch um einige 10% schneller. Gmin legt einen Leitwert parallel zu 
Diodenstrecken.


.options cshunt=1e-15

Diese Option hängt an jeden Knoten eine Kapazität von 1e-15F, also 
1femtoFarad. Das kann problematisch sein, da in Modellen manchmal 
Widerstände mit MegaOhms drin sind. Da beeinflusst dann so eine 
Kapazität eventuell die Funktion des Modells bei hohen Frequenzen.
Dem Simulator helfen diese Kapazitäten, da dann die Spannungen sich 
nicht mehr sprungartig ändern. Dadurch konvergiert die Simulation besser 
im nächsten Zeitschritt.

Autor: Jens Grabner (jensg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir hilft alles nichts -- LTSpice Version 4.12u

Folgende Meldung kommt.

Analysis: Time step to small; initial timepoint: trouble with node 
"u1:21"

Dieser Knoten muss im Modell sein, da diese Meldung auch bei anderen 
Entwürfen kommt.

Kennt jemand die Lösung ??

Autor: Jens Grabner (jensg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe woanders hier im Forum die Lösung gefunden:

.options reltol=1e-6
.savebias bias.txt
.options plotwinsize=0
.options cshunt=1e-14
.options ptrantau=1u
.options gmin=1e-10

Mit diesen Optionen geht es  --
Beitrag "Spicemodell MCP6241"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.