mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie kann ich verstehen, was das Ding für einen ISP-Programmer ist?


Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Leute!

Hier im Büro habe ich eine Platine gefunden, die per Hand von 
irgendjemand in den vorigen Jahre gebastelt worden ist.
Dieser "jemand" arbeitet nicht mehr da, dann kann ich auch nicht mehr 
fragen, was das für ein Ding ist.

Es ist an einem Anschluß "ISP" einer anderen Platine mit einem 
ATMega1280 angeschloßen, so nehme ich an, das Ding ist ein 
ISP-Programmer für Mikrocontroller, das Problem ist, daß ich nicht weiß, 
wie ich es nutzen kann...

Man man das Ding an einem PC über parallele Schnittstelle anschließen.
Das Ding hat nur einen Chip (32C076M SN74HC125N), einen Widerstand und 
einen Kondensator.

Gibt es eine Möglichkeit zu wissen, ob ich mit dem Ding mit avrdude 
arbeiten kann (und welche Parameter als Programmer ich geben muß)?
Oder soll ich einfach meinem Chef sagen, daß wir einen anderen 
ISP-Programmer brauchen?

Besten Dank
Luca Bertoncello

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luca Bertoncello schrieb:
> Oder soll ich einfach meinem Chef sagen, daß wir einen anderen
> ISP-Programmer brauchen?

Ein nagelneuer Original-AVRISP kostet netto keine 35 Euro. Da erübrigt 
sich wohl jede Frage nach der Beschäftigung mit undokumentiertem 
Bastelkrams.

Oliver

Autor: Hermann-Josef M. (hermann-josef)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Luca,

ein Foto wäre für das Identifizieren nicht schlecht.

Da ein HC125 verwendet wird, könnte es ja ein pony-stk200 oder stk200 
sein (für avrdude)... aber angesichts der Tatsache, dass es sich für 
eine Firma ist, muss ich Oliver recht geben.

Viel Erfolg
Hermann-Josef

Autor: Oliver Ju. (skriptkiddy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schlage vor in der avrdude.config nach parallelen Programmern suchen 
und diese gezielt auszuprobieren. Wenn nichts gelingt , müsst ihr wohl 
neuen Programmer kaufen.

Gruß Skriptkiddy

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver schrieb:
> Luca Bertoncello schrieb:
>> Oder soll ich einfach meinem Chef sagen, daß wir einen anderen
>> ISP-Programmer brauchen?
>
> Ein nagelneuer Original-AVRISP kostet netto keine 35 Euro. Da erübrigt
> sich wohl jede Frage nach der Beschäftigung mit undokumentiertem
> Bastelkrams.

Lieber Oliver,

du hast wohl Recht, und wenn es FÜR MICH wäre, hätte ich keine Sekunde 
gedacht, und einen AVRISP schon seit langem gekauft.
Damals (vor ~1 Jahr) habe ich es im E-Bay für 15 Euro bezahlt und mir 
viele Probleme gespart.

Aber leider ist das eine Sache für die Arbeit, und mein Chef will 
UNBEDINGT alles nutzen, was wir nutzen können (und auch manches, was 
NICHT nutzbar ist, aber das ist eine andere Geschichte... :D).

Ich habe ihm schon mehrmals gesagt, daß einen ISP-Programmer sehr billig 
ist, aber er hat mir explizit gesagt "wir haben schon einen! Guckt dir 
einfach was es ist. Bevor ich was neues kaufe, muß der alte kaputt 
sein".

So hat mein Chef gesagt, und mein Gehalt kommt von seiner Tasche...

Also, mindestens ein Versuch muß ich machen.

Jetzt habe ich endlich das Ding auf meinem Schreibtisch, und versuche 
deswegen zu verstehen, was das Ding ist, und wie es funktioniert.
Und danach prüfen, ob es auch noch funktionsfähig ist...

Also, ich bitte euch die Logik einen Moment zur Seite zu legen, und mir 
zu sagen, wenn ihr konnt, wie ich wissen kann, was das für ein Gerät 
ist...

Besten Dank
Luca Bertoncello

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann-josef M. schrieb:

> ein Foto wäre für das Identifizieren nicht schlecht.

Ich habe hier keine Kamera, leider...
Aber ich bezweifel, daß ein Foto nützlich ist.
Wie gesagt, das Ding ist auf einem Lochrasterplatine gebaut.
Auf der Platine ist nur das Chip, einen Kondensator, einen Widerstand 
und einen 10-poligen Anschluß für den µC.

> Da ein HC125 verwendet wird, könnte es ja ein pony-stk200 oder stk200
> sein (für avrdude)... aber angesichts der Tatsache, dass es sich für
> eine Firma ist, muss ich Oliver recht geben.

Ich gebe SELBER dem Oliver recht... :)
Aber die Entscheidung liegt leider nicht bei mir...

Aber ich werde versuchen, mit pony-stk200 und stk200 das Ding 
anzusprechen.

Danke
Luca Bertoncello

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist mit 99% ein STK200-Clone. "Problem": welche Pins von der 
paralellen Schnittstelle gehen an MOSI, MISO etc., , da gibt es xx 
Möglichkeiten. Da hilft nur nachgucken, was eigentlich recht einfach ist 
und weniger als 5 Minuten dauernt.

Der 74xx125 ist übrigens ein 4-fach-Puffer, Datenblatt: 
http://www.datasheetcatalog.com/datasheets_pdf/S/N...

Autor: nichtgast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wirst Du wohl einen Schaltplan zeichnen muessen.
Sag Deinem Chef, das Du damit x h beschaeftigt bist und frag Ihn, ob er 
das so will.

Wenn ja, Schaltplan herzeigen.

doch Gast

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der zum Programmieren vorgesehene PC eigentlich noch eine parallele 
Schnittstelle? Ohne bist du bei dem gefunden ISP-Programmer verratzt.

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Betriebsspannung für den Programmer angegeben?
Wenn nicht, mal mit hoher Spannung anfangen (Berührungsschutz!!!).
Danach kann der Chef dann einen ISP kaufen...

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Leute, wie dein Chef, die fordern es doch geradezu heraus, daß 
man sie ansch...

Es ist ja sicherlich nicht so, daß er die 35€ für einen ISP nicht hat. 
Er will das Geld nur sparen, was natürlich ein großer Unterschied ist.

Also lass' ihn sparen, lass' ihn noch viel mehr sparen:

Drucke dir den Flyer für das JTAGICE MKII aus, suche dir bei Farnell 
oder sonstwo den Preis dafür raus und präsentier ihm am Montag VORMITTAG 
das Ding.

"Das brauchen wir unbedingt. Sonst können wir nicht programmieren"

Jetzt mußt du natürlich tapfer sein. Irgendwas was zwischen "Sie sind 
wohl nicht ganz dicht" und "Ich schmeiss' sie raus" wird jetzt 
sicherlich kommen.

Nachdem du achtkantig aus seinem Büro geflogen bist, kommt Teil 2 des 
Plans:

Du druckst dir den Flyer für das AVRISP MKII aus, suchst den Preis raus 
und präsentierst ihm das Teil am Montag NACHMITTAG.

"Siehste, geht doch. Warum denn nicht gleich so, Herr Bertoncello?"

Der JTAGICE kostet ca. 255€, der ISP 35€.

Er ist glücklich, daß er durch sein konsequentes Handeln 220€ gespart 
hat. Du hast deinen Programmer.

mfg.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja von heute bis Montag Vormittag bis Montag Nachmittag sind halt 
mitunter auch schonmal deutlich mehr als 220€ an Arbeitszeit. :-D

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan schrieb:
> Naja von heute bis Montag Vormittag bis Montag Nachmittag sind halt
>
> mitunter auch schonmal deutlich mehr als 220€ an Arbeitszeit.

Du solltest in die Gewerkschaft eintreten. Dann hättest du jetzt auch 
Wochenende.

mfg.

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Eckmann schrieb:
> "Siehste, geht doch. Warum denn nicht gleich so, Herr Bertoncello?"
>
> Der JTAGICE kostet ca. 255€, der ISP 35€.
>
> Er ist glücklich, daß er durch sein konsequentes Handeln 220€ gespart
> hat. Du hast deinen Programmer.

Das wäre eine Möglichkeit...

Ich werde höchstwahrscheinlich tatsächlich so machen...

Besten Dank trotzdem an allen, die mir geantwortet haben!

Euch ein schönes Wochenende!
Luca Bertoncello

Autor: Johann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luca Bertoncello schrieb:

> Ich habe ihm schon mehrmals gesagt, daß einen ISP-Programmer sehr billig
> ist, aber er hat mir explizit gesagt "wir haben schon einen! Guckt dir
> einfach was es ist. Bevor ich was neues kaufe, muß der alte kaputt
> sein".

Oh Gott, wie borniert ist das denn? Mein Tip: nimm einen Hammer und hau 
auf den Programmer...

Ach, und noch'n Tip: such Dir besser einen neuen Job. Bei so einem Chef 
kann das nichts werden.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Eckmann schrieb:
> Du solltest in die Gewerkschaft eintreten. Dann hättest du jetzt auch
> Wochenende.

*g Ja ich habe auch Wochenende, aber noch nicht jetzt ;-)
Wir rechnen pro Tag so gut 800€ ab, die hätte ich gernen direkt aber 
egal...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Skript Kiddy schrieb:
> Ich schlage vor in der avrdude.config nach parallelen Programmern suchen
> und diese gezielt auszuprobieren.

Ich würde bereits nach dem dritten aufhören: stk200, bsd, sp12.

Wenn die alle drei nicht funktionieren, würde ich das Teil kurzerhand
als kaputt deklarieren.  Je nachdem, ggf. kann es ja auch hilfreich
sein, den 74LS125 zuvor noch schnell an eine Lab-Stromversorgung mit
40 V / 5 A zu klemmen ... so ein Brandloch in einem DIP-Gehäuse macht
optisch schon was her. ;-)  (Die AVR-Schaltung kann man ja vorsorglich
abklemmen, die hat's sicher nicht verdient, auch mit geröstet zu
werden.)

"Sorry, ist mir beim Programmierversuch durchgebrannt."

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Autor: Jan (Gast)
>Datum: 21.01.2011 15:25

>Naja von heute bis Montag Vormittag bis Montag Nachmittag sind halt
>mitunter auch schonmal deutlich mehr als 220€ an Arbeitszeit. :-D

@Jan
Das spielt keine Rolle.
Nach den Denke mancher Chefs (insbesondere Kaufleute, Buchhalter etc.) 
kostet das nichts, weil die Leute sowieso da sind.

Autor: Tom Nachdenk (tom-nachdenk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> @Jan
> Das spielt keine Rolle.
> Nach den Denke mancher Chefs (insbesondere Kaufleute, Buchhalter etc.)
> kostet das nichts, weil die Leute sowieso da sind.

Konsequent zuende gedacht würde das aber heissen, es gibt keinen neuen 
Programmer sondern den Auftrag den defekten Programmer doch zu 
reparieren ;-)

Autor: Jan Schneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Nach den Denke mancher Chefs (insbesondere Kaufleute, Buchhalter etc.)
> kostet das nichts, weil die Leute sowieso da sind.

Meiner Erfahrung nach, ist dies sehr stark davon abhängig, womit eine 
Firma ihr Geld verdient. ;-)

Back to Topic:

Ich würde einfach erstmal die STK200 Konfiguration probieren, evtl. hat 
sich der Erbauer dieser Schaltung ja daran orientiert?

Danach kann man dem Chef immer noch eine Absage erteilen.

Autor: Clair Grube (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Jan
> Das spielt keine Rolle.
> Nach den Denke mancher Chefs (insbesondere Kaufleute, Buchhalter etc.)
> kostet das nichts, weil die Leute sowieso da sind.

Stimmt. Ich frag mich auch immer, warum Bahn fahren was kostet. Der Zug 
fährt doch sowieso.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.