mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder 433.92 MHz Funk Schaltung


Autor: Max M. (max_m46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Ich habe da mal eine Frage

Ich habe von Funk Technik aber auch überhaupt keine Ahnung ^^
Ich bin Elektroniker für Automatisierungstechnik und habe daher schon 
Ahnung von Elektronik aber eben nicht von so Platinen Funk Zeugs.

Also ich soll ein Funk Schalter System Bauen mit 8 Handsendern und einem 
Empfänger der einfach nur eine Lampe zum Leuchten bringt so lange bis 
man die Lampe mit einem Schlüsselschalter sie wieder abstellt.

Klingt erstmal recht einfach aber ich komme nicht wirklich weiter ich 
habe mir eine Platine mit 433.92MHz Empfänger bestellt die 2 Relais 
schalten kann.
Und einen Sender 433.92MHz der mir von meinem Bekannten aber vorgegeben 
ist aus Design Gründen so nun kann man diese Platine Teachen nur 
kommunizieren die beiden Geräte nicht miteinander.

Was kann ich tun ?
Was für einen Grund kann es haben das es nicht klappt ?

Danke schon mal für die Rasche Hilfe ich habe leider nur noch 1 Woche 
Zeit.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ist ja alles gut und schön, aber kann der Sender denn auch das empfangen 
und auswerten, was Dein Sender sendet?

Auch die Frequenz eines Rundfunksenders sagt nichts darüber aus, ob mir 
das gesendete Progarmm gefällt...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Was kann ich tun ?

Gardena-Adaper 1/2" auf Schuko versucht?

Evtl. so 
http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&de...

1.Ob Dein Empfänger überhaupt etwas empfängt wenn einer sendet?
2.Nicht jeder Empfänger der irgendwas empfängt, kann es gescheit 
auswerten.
3.Woher weißt Du, daß keine STörungen auf dieser Frequenz sind?

4.Die sicherste Verbindung zwischen 2 Punkten ist ein Kabel.

Autor: Max M. (max_m46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Ein Gardena 1/2" Adapter habe ich schon versucht klappt aber nicht 
:-D

2. Störung auf der Frequenz dürfte nicht sein da ich es in einem 
Prüfkäfig getestet habe.

3. Mit dem Kabel wäre es ja so viel einfach das weiß ich auch nur ich 
kann das leider nicht entscheiden ^^ mein Chef kommt zu mir Sagt das und 
das Mach mal Und da er kein Elektroniker ist kann man ihn da wohl auch 
keinen Großen vorwurf machen.

Ich kann morgen ja mal beide Geräte hier Posten vll. seht ihr ja dann 
mehr.

Danke Schonmal für die Hilfe.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gardena 1/2" Adapter war eher symbolisch gemeint.

Solange Du kein Signal auf dem Oszi siehst, was aus dem Empfänger kommt, 
wirst Du wohl im Nebel stochern.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>habe mir eine Platine mit 433.92MHz Empfänger bestellt die 2 Relais
>schalten kann.

Warum hast du dir nicht den passenden Sender mitbestellt?

>Und einen Sender 433.92MHz der mir von meinem Bekannten aber vorgegeben
>ist aus Design Gründen so nun kann man diese Platine Teachen nur
>kommunizieren die beiden Geräte nicht miteinander.

Das ist auch kein Wunder. Die Codierung bzw. das Protokoll
wird unterschiedlich sein.

>Was kann ich tun ?

Passenden Sender kaufen.

>Was für einen Grund kann es haben das es nicht klappt ?

Siehe oben.

>Danke schon mal für die Rasche Hilfe ich habe leider nur noch 1 Woche
>Zeit.

Projekt vergessen, ab in die Tonne damit.

Autor: Max M. (max_m46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gott ist das eine Positive Nachricht :-D

Ich habe mir denn Quatsch nicht ausgedacht ^^
Es gibt kein Passenden Sender bzw. Empfänger

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es gibt kein Passenden Sender

Moment mal:

>habe mir eine Platine mit 433.92MHz Empfänger bestellt die 2 Relais
>schalten kann.

Dazu gibt es einen passenden Sender. Sonst würde
der Empfänger keinen Sinn machen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Garagentorfernbedienung steuert auch keiner seinen Fernseher.

Max schrieb, daß er einen vorgegebenen, "besonders schönen Sender" 
nehmen soll. Das heißt aber noch nicht, daß der neue Empfänger auf der 
richtigen Frequenz empfängt UND das Impulsdiagramm des "besonders 
schönen Senders" decodieren kann!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:

> Was kann ich tun ?

Analysieren, was der Sender denn macht.

> Was für einen Grund kann es haben das es nicht klappt ?

Es gibt vielleicht ein Dutzend verschiedene digitale
Modulationsverfahren, in denen sich Sender und Empfänger unterscheiden
können.  Selbst, wenn man mal davon ausgeht, dass das alles
Billigkrempel ist, für den nur ASK (amplitude shift keying) oder FSK
(frequency shift keying) in Frage kommt, blieben noch x-beliebig viele
mögliche Kombinationen von Impulsdauern und -folgen übrig, die es zu
dekodieren gilt.

Ach, das 70-cm-ISM-Band geht von 433,05 bis 434,79 MHz.  Wenn die
Geräte nicht der allerbilligste Kram sind, dann können sie natürlich
gut und gern ein beliebig kleines Teilstück dieses Bandes benutzen,
die Frequenz darfst du also auch noch ermitteln.

> Danke schon mal für die Rasche Hilfe ich habe leider nur noch 1
> Woche Zeit.

Das dürfte knapp werden, wenn du nicht gerade einiges an
HF-Messtechnik irgendwo zugreifbar hast.  Außerdem gibt es natürlich,
solange du nichts genaueres über die beiden Kommunikationspartner
weißt, keinerlei Garantie, dass die Aufgabe überhaupt lösbar ist.
Wenn du dir ein Zylinderschloss kaufst und dann versuchst, mit einem
klassischen Buntbartschlüssel dieses zu öffnen (weil der eine
besonders schöne Form hat ;-), dann wirst du auch einen Schließzylinder
nach dem anderen probieren können, trotzdem passt der schöne Schlüssel
auf keinen einzigen.

Autor: B. G. (smarti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max M,

gibt zum Sender / Empfänger Hersteller, Bezeichung oder sogar 
Datenblätter?

Damit ließe sich schnell sagen ob die Kombination überhaupt 
funktionsfähig ist.

Autor: Der Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Machts nicht so kompliziert.Dieser Empfänger kann 60 Sender lernen und 
er hat die Auswertung an Bord.Nur noch ein Kleinstrelaise oder eine 
Transitorschaltstufe dahinter. Und er kann 4 Kanäle schalten.
http://www.conrad.de/ce/de/product/192443/MULTIFUN...



Gruß Bernd

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Bernd schrieb:

> Machts nicht so kompliziert.Dieser Empfänger kann 60 Sender lernen und
> er hat die Auswertung an Bord.

Und woher weißt du, dass der aus Designgründen benutze Sender eine
der möglichen 60 Variationen erzeugt und nicht eine der 234132123
möglichen anderen Variationen über das Grundthema?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man liest beim C-Empfänger oben "Die Informationen werden als 4 Bit-Wort 
zur weiteren Verwendung ausgegeben. So lange gültige Daten empfangen 
werden, bleiben die entsprechenden Ausgänge aktiv ..."

Falls Dein Sender einen rollierenden Code hat (wie Dein Autoschlüssel), 
wirst Du wohl so nie zum Ziel kommen.

Autor: Der Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Habe mich nur an die Eröffnung und der Fragestellung von Max.M bezogen.
Mit der Combo, Sender - Empfänger der vom blauen Claus angeboten wird, 
ist es halt mit geringen Kenntnissen möglich einfache Schaltaufgaben zu 
erfüllen.

 Gruß Bernd

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Bernd schrieb:
> Habe mich nur an die Eröffnung und der Fragestellung von Max.M bezogen.

"Und einen Sender 433.92MHz der mir von meinem Bekannten aber vorgegeben
ist aus Design Gründen so"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.