mikrocontroller.net

Forum: Platinen Leiterplatte als Frontplatte


Autor: Tido Tebben (ttx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe vor, für ein Gehäuseprojekt Leiterplatten als Frontplatten 
einzusetzen. Leider musste ich beim Leiterplattenhersteller meines 
Vertrauens erfahren, dass dies fertigungstechnisch nicht immer ganz frei 
von Kratzern möglich ist. Ursprüngliches Ziel war es, Platten in schwarz 
mit weißer Bedruckung in Eagle zu generieren.

Meine Frage: Hat jemand diesbezüglich gute Erfahrungen mit einem 
bestimmten Hersteller gemacht?

Gruß
Tido

Autor: Guter Rat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte auch ohne Leiterplatte/Eagle gehen
PCB-Pool Frontplatten zum selbstdesignen an, incl kostenloser SW!
Auf der Electronica habe ich von Fa. Schaeffer AG was ähnliches
gesehen, sah super! gut aus.

Schau mal bei www.schaeffer-ag.de nach, auch da gibt es zum
Designen die SW gratis. Die Frontplatten können in verschiedenen
Farben sein, auch schwarz. Und was auch gut ist, es gibt auch
den Rest der Gehäuse zu kaufen, preislich OK.
Daß die Frontplatten nicht nur Beschriftet sondern auch mit ent-
sprechenden Ausschnitten, Bohrungen, Gewinden etc. versehen werden
können ist selbstverständlich.
(Ich stehe nicht auf der Lohnliste vom schaeffer!)

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Axel Jäger (axeljaeger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag bescheid, wenn du irgendwelche Erfahrungen damit gemacht hast. Hier 
ist der Plan, auch mal sowas zu machen, aber einen Teil der mechanischen 
Bauteile durch QTouch-Bedienelemente zu ersetzen und so unterm Strich 
noch Geld zu sparen.

Autor: Tido Tebben (ttx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alucorex ist sicherlich nicht hilfreich bei Stückzahlen 100+.

Schaeffer und BetaLayout scheinen aber gute Tipps zu sein....

Vielen Dank dafür!

Gruß
Tido

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tido Tebben schrieb:
> Alucorex ist sicherlich nicht hilfreich bei Stückzahlen 100+.
Na dann sag doch gleich, dass es hier um Serie geht.
Du suchst also einfach nur Frontplattenhersteller oder Metallbearbeiter?
http://www.panel-pool.com
http://www.fahrion-gmbh.de
http://www.kohlstaedt.de

Autor: Rene Schube (Firma: BfEHS) (rschube)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe bei Schaeffer-ag mehrere Frontplatten gemacht.
Bisher immer alles SEHR gut. Selbst in Acryl für ein Lichtprojekt.
http://schaeffer-ag.de/de/neuigkeiten/home.html
Die Software ist kostenlos und gut zu bedienen.
Bisher habe ich noch nichts gesehen was besser ist.
Service, Preis/Leistung, Lieferzeit etc.

mfg Rene

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tido Tebben schrieb:
> .... Ursprüngliches Ziel war es, Platten in schwarz
> mit weißer Bedruckung in Eagle zu generieren.

Hallo,

ich verstehe nicht, wo überhaupt das Problem liegen soll, ich habe eine 
ganze Reihe von Frontplatten mit dem LP-CAD-System gezeichnet, aber in 
Alu mit Siebdruck fertigen lassen. Die haben zwar einen altmodischen 
Charme wegen der Plotterschriften, aber es muss längst nicht alles, was 
man mit CAD zeichnen kann auch eine Leiterplatte sein.

Heute nehme ich allerdings wegen der schöneren Schriften und besseren 
Symbolen lieber Corel Draw für Frontplatten. Herstellereigene Systeme 
kommen nicht in Frage, ich will ja nicht an einen bestimmten Hersteller 
gebunden sein.

Gruss Reinhard

Autor: Tido Tebben (ttx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem war, diese Frontplatten doppelseitig zu bedrucken, da man 
die Frontplatten auf zwei Varianten einsetzen können soll. Die meisten 
Hersteller von Frontplatten garantieren nicht für ein makelloses 
Aussehen der Rückseite.... ;-)

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tido Tebben schrieb:
> Das Problem war, diese Frontplatten doppelseitig zu bedrucken, da man
> die Frontplatten auf zwei Varianten einsetzen können soll. ...

Also Wendefrontplatten habe ich noch nie gesehen im Gegensatz zu 
Wendeanoraks - wie sollen denn da die Ausschnitte für Anzeigen, LEDs und 
Schalter passen? Ausserdem ist es fast der gleiche Aufwand, ob man 2 
Platten einseitig oder 1 Platte 2seitig bedruckt.

Gruss Reinhard

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene Schube schrieb:
> Hallo, ich habe bei Schaeffer-ag mehrere Frontplatten gemacht.

> Bisher habe ich noch nichts gesehen was besser ist.
> Service, Preis/Leistung, Lieferzeit etc.
>

doch:
http://www.panel-pool.com denn dort kannst Du die Frontplatte digital
bunt bedrucken lassen. Und preislich nicht schlechter.
Auch die Software von Panel-Pool finde ich wesentlich besser.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herbert schrieb:
> Auch die Software von Panel-Pool finde ich wesentlich besser.

Schon wieder jemand mit einer eigenen Wursc^H^H^H^H^HSoftware.

Hmm, naja, DXF darf man wohl auch abgeben.  Damit wäre das ja
vielleicht wirklich gar nicht so uninteressant.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.