mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik ReaktionSzeit von XR2206


Autor: sonia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich will wiessen die Reaktionszeit von der IC XR2206 , in Datenblatt 
steht nicht.
hat jemand bitte Ahnung wie viel beträgt?

danke im voraus

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf was soll er denn reagieren?

Autor: sonia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf der Änderung der Spannung

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>auf der Änderung der Spannung

Welcher Spannung?

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er will sicher wissen, wie schnell die Frequenz der Steuerspannung 
folgt. Es gab Zeiten, da hat man das einfach ausprobiert...

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Er will sicher wissen, wie schnell die Frequenz der Steuerspannung
>folgt. Es gab Zeiten, da hat man das einfach ausprobiert...

Dumm ist aber, das der XR2206 gar keine Steuerspannung hat.

MfG Spess

Autor: sonia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich brauche eine Funktionsgenerator mit XR2206, um ein Sinusförmigen 
Signal am Ausgang zu erhaltenam Eingang des Generators habe ich 0v-10v. 
wenn ich die Spannung ändere wie reagiert die Frequenz der Sinusförmigen 
Signal am Ausgang(schnell oder ...).,

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sonia schrieb:
> ich will wiessen die Reaktionszeit von der IC XR2206 , in Datenblatt
> steht nicht.

Richtig, sonia,
hat der Hersteller nicht spezifiziert.

Aber Du kannst selbst die Zeit ausrechnen bis zum nächsten 
Flankenwechsel.
Denn der XR2206 lädt einen Kondensator um mit Konstantstrom, abhängig 
von der Steuerspannung.
Änderung der Steuerspannung ändert die Aufladung. Sofort, im Vergleich 
zur Periodenzeit.

Ciao
Wolfgang Horn

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Eingang des Generators habe ich 0v-10v.
>wenn ich die Spannung ändere wie reagiert die Frequenz der Sinusförmigen
>Signal am Ausgang(schnell oder ...).,

Das geht nicht so einfach. Der XR2206 ist stromgesteuert .

MfG Spess

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spess53 schrieb:
> Dumm ist aber, das der XR2206 gar keine Steuerspannung hat.

Die gibt ja man auch von außen drauf...wenn man will.  :)

(Sweep Anwendung z.B.)

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sonia schrieb:
> ich brauche eine Funktionsgenerator mit XR2206, um ein Sinusförmigen
>
> Signal am Ausgang zu erhaltenam Eingang des Generators habe ich 0v-10v.
>
> wenn ich die Spannung ändere wie reagiert die Frequenz der Sinusförmigen
>
> Signal am Ausgang(schnell oder ...).,

Die Frequenz des XR2206 ändert sich linear mit dem Strom den man dem 
XR2206 am Steuereingang entnimmt. Man braucht also eine steuerbare 
Konstantstromsenke. Wenn die Spannung an dem Steuereingang ca 3,2 V 
überschreitet reist die Schwingung am Ausgang augenblicklich ab.

Was verstshet su unter schnell reagieren?

Die Reaktionszeit in usek kann ich dir auch nicht sagen, sie ist auf 
jeden Fall sehr kurz. Mit diesem IC hat man früher bei
RTTY ( Funkfernschreiben ) und später bei Packetradio Frequenzumtastung 
gemacht. Das war schon ziemlich schnell.

Ralph Berres

Autor: nicht Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist noch was vom/ von der TO dazu
Beitrag "Bausatz Funktionsgenerator XR2206"

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph Berres schrieb:
> Die Reaktionszeit in usek kann ich dir auch nicht sagen, sie ist auf
> jeden Fall sehr kurz.

Der FSK-Eingang wirkt offenbar ab der nächsten Periode des VCOs.
Da die Strom-Modulation in die gleichen Stufen geht ist davon
auszugehen, dass das dort ebenfalls "augenblicklich" ist, d. h.
die Reaktionszeit liegt im Bereich t = 1/f.

Autor: Ulirch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durch den Steuerstrom wird die Steigung des Dreiecks bestimmt. Das wirkt 
sich praktisch sofort auf die Frequenz aus. Da ist nach dem internen 
Schaltplan auch nicht mal ein Stromspiegel zwischen - da ist also auch 
intern nicht mit einer wesentlichen Verzögerung zu rechnen.  Als obere 
Grenze für die Verzögerung kann man z.B. die maximale Frequenz des ICs 
herranziehen - die Verzögerung wird also unter 1 µs bleiben.

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Änderung der Steuerspannung, welche in der Außenbeschaltung in eine 
Stromänderung umgewandelt werden muss, ändert die Frequenz sofort 
(instantan - schönes Wort).
Das ist, wie wenn man bei einer DDS das Frequenzwort ändert. Ab diesem 
Zeitpunkt, also auch mitten in der Schwingung, ändert sich die Frequenz.

Ich würde dem Vorschlag folgen, die Steuerspannung auf den ADC eines µC 
zu legen und damit eine DDS zu betreiben. Einfach, linear (oder auf 
Wunsch auch anders), wiederholbar.
Suche nach Jespers "poor man's dds".

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.