mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf www.lohnspiegel.de unterscheidet nach Mann/Frau


Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf www.lohnspiegel.de wird bei der Ermittlung des Gehaltes abgefragt, 
ob man Mann oder Frau ist.

Es ist zwar bekannt, dass Männer etwas besser verdienen, aber dass auf 
dieser Seite die Frage kommt, hat mich dann doch etwas verwundert. Wie 
seht Ihr das?

Autor: ♪Geist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist völlig ok.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da die Gehälter von Mann und Frau unterschiedlich sind (warum auch 
immer) ist diese Frage doch völlig OK.
Schon um festzustellen, wie groß dieser Unterschied in den verschiedenen 
Berufen ist.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Unterschied ruehrt von der Moeglichkeit einer Geburt, was fuer 
Arbeitgeber laengere bezahlte Absenz bedeutet. Da dieser Vorfall 
vielleicht null, ein, zwei mal im Leben eintritt, ist ein so 
dramatischer Abzug wie er heute erfolgt nicht wirklich gerechtfertigt.

Autor: Thomas1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun wird wieder die Frauenquote gefordert, auch wenn diese 
diskriminiert. Was haben sich Politiker in unternehmensinterne Dinge wie 
Personalwesen einzumischen? Im ÖD vlt, doch nicht in der Wirtschaft.

http://www.welt.de/wirtschaft/article12344768/Schr...

Autor: Jens Martin (jens-martin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini Nilp schrieb:
> Der Unterschied ruehrt von der Moeglichkeit einer Geburt,

und der Möglichkeit von Frauen sich für (den vollkommen legitimen) Plan 
B "Hausfrau und Mutter" zu entscheiden. Dann sind alle Investionen in 
den Arbeitnehmer für die Katz. Außerdem sind Frauen nach meiner 
Erfahrung nicht so hinter Geld her. Andere Prioritäten und 
gesellschaftliche Normen halt.


Thomas1 schrieb:
> un wird wieder die Frauenquote gefordert,


Neben der Tatsache das dies reiner Geschlechterrassismus ist geht es nur 
um Führungspositionen. Wer geht da schon freiwillig hin ?;-).

Bei den Drecksberufen, bei Fernfahrern, Seeleuten Militär (außer dort 
natürlich Führungspositionen) ist den Mädels die Gleichberechtigung so 
wurscht wie früher bei der Zwangsverpflichtung der Jungs zum  Bund. Auch 
bei Lehrern wird keine Männerquote gefordert (obwohl da nun alles andere 
als sinnlos).

Das jeder seine primitiven egoistischen Interessen in angeblich "höhere 
Werte" verpackt ist einfach normal. Auch Tante "Hemd näher als die Hose" 
braucht schließlich (irgend)eine Moral.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.