mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Passender Verstärker für kleinen Lautsprecher


Autor: Marcel Holle (multiholle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte gerne diesen Lautsprecher an meinen µC betreiben: 
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=66792;PROVID=2402

Dafür habe ich mir diesen Verstärker ausgesucht: 
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=39702;PROVID=2402

Genügt der Verstärker um den Lautsprecher als Signalgeber für einen 
Wecker zu nutzen? Er soll ein sehr lautes Piepen von sich geben.

: Verschoben durch Admin
Autor: Christian Erker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Piepen reicht ein simpler Transistor völlig aus. Du hast doch 
sowieso nur ein Rechtecksignal.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Genügt der Verstärker um den Lautsprecher als Signalgeber für einen
>Wecker zu nutzen?

Bei 1Watt stehst du kerzengerade im Bett oder bekommst
einen Herzinfarkt. Der langt dicke.

Autor: Marcel Holle (multiholle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Teil kostet so gut wie nichts. Mir ist wichtig, dass am Ende ein 
richtig lautes Signal rauskommt. Die Nachbarn sollen schon genervt sein, 
wenn der Wecker klingelt. Kann das der TDA7052A?

Kann das eine Transistor schaltung genauso laut/gut?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3 Watt ist ziemlich laut, aber mit dem TDA7052 nicht zu schaffen.
Auch TDA7056 taugt nicht.
Nimm einen TEA2025 (Bridge an 7.5V) oder TDA1905/TDA7267A an 12V.
Wenn du nur 5V hast, nimm einem LM48511

Autor: Alex S. (thor368)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sagen wir mal so, bei der richtigen Versorgung und einem Transistor für 
78cent kannst du das Chassis auch abfackeln.

Im ernst. Um dieser Tröte ein ordentliches Tröten zu entlocken ist nicht 
viel mehr als ein BD131 und ordentlich Spannung nötig(>=12V).

Wie holger schon sagte, 1W Musikleistung reicht damit dir die Nachbar 
die Polizei ins Haus schicken;)

Thor

Autor: Elektrohans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Odern lm380 ...

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also 83 dB Schalldruck bei 1W ist ja wirklich nicht viel und reicht 
garantiert nicht, um die Nachbarn zu ärgern. Vielleicht bei 20-50Hz ( 
nur da kann der LSp nichts) aber nicht bei höheren Frequenzen, denn da 
ist die Dämpfung der Wände zu stark. Was du brauchst ist viel höhere 
Kennempfindlichkeit und möglichst niedrige Frequenz. Hoffe, du bist 
nicht mein Nachbar...

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn es für einen Wecker sein soll, geht es wohl nicht wirklich ums 
Ärgern der Nachbarn, sondern ums Wecken der eigenen Person (insofern ist 
die Dämpfung der Wände egal). Und da fallen dir bei 1W bestimmt die 
Löffel ab, wenn du den unteren kHz-Bereich nimmst (größte 
Empfindlichkeit des Gehörs)

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel Holle schrieb:
> Die Nachbarn sollen schon genervt sein, wenn der Wecker klingelt.

Ich denke schon, dass es um das Ärgern der Nachbarn geht.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich denke schon, dass es um das Ärgern der Nachbarn geht.

Na dann solle er 100W (Sinus) Bass nehmen ... ;-)

Autor: Marcel Holle (multiholle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ärgern der Nachbarn sollte veranschaulichen, dass es schon recht 
laut sein sollte. Ich schaffe es problemlos normale Standardwecker im 
Schlaf zu überhören. Aber meinen Subwoofer wollte ich jetzt doch nicht 
als Output nutzen xD

Autor: Giuseppe G. (Firma: ACS) (gcrax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TDA7235 bei 12V höllisch laut
habs selbst als weckertreiberstufe und meine nachbarin steht damit auch 
auf, wenns bei mir bimmelt :-D
LG Giuseppe

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es morgens Zeit fuer mich ist, aufzustehen, weckt meine Dockstar 
per WOL den PC. Das Licht geht automatisch an, der PC bootet und die 
Dockstar laesst ihn Musik spielen.
Mit meiner taetlichen Hilfe weckt das sogar meine Freundin und ist 
wesentlich schoener als ein lautes Piepen ;)
Ich habe allerdings nie verstanden, wie man sich so darauf programmieren 
kann, Wecker zu ueberhoeren. Ich habe einen Freund, der in seiner besten 
Zeit 5 Wecker im Zimmer verteilt hat, sonst kam der nicht raus.
Ich dagegen wache auf, wenn mein Handy vibriert, oder alleine vom 
Geraeusch der anlaufenden HDDs und Luefter im PC.
Vielleicht kann man das Problem also auch psychologisch loesen? Nur als 
Denkansatz...

Autor: Marcel Holle (multiholle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Hauptproblem bei mir ist, dass ich den Wecker oft zwar höre, ihn aus 
mache und weiterschlafe. Ich möchte jetzt einen Wecker bauen, der mich 
zwingt wachzuwerden. Dazu baue ich ein Spiel ein, welches erst geschafft 
werden muss, bevor man den Wecker wirklich ausschalten kann: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Senso_%28Spiel%29

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.