mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Widerstand LCD vor Anode


Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe mir das Tutorial zur Ansteuerung für LCDs durchgelsen und habe eine 
Frage. Es steht man sollte einen 330 ohm Widerstand vor der Anode 
schalten. Dieser Vorwiderstand hat sicher wie bei dioden den sinn den 
Strom zu begrenzen. Nur kann bei meinen LCD ein strom von max. 180 mA 
Fließen und bei 330 ohm komme ich da auf einen ~ 10,7W Widerstand. Meine 
Frage ist der Widerstand wirklich notwendig ?

Gruß Manuel

Autor: mr. mo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist das evtl. der maximale strom den das LCD abbekommen darf? kann mich 
gar nicht dran erinnern das die so viel fressen :D

Autor: Klaus T. (gauchi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, Du sprichst von der Hintergrundbeleuchtung. 330Ω klingt 
nach dem Vorwiderstand für eine normale LED an 5V.

Der Vorwiderstand den Du brauchst, hängt davon ab, was Deine 
Hintergrundbeleuchtung braucht, d.h. Du solltest mal schreiben, was für 
ein Display Du benutzt bzw. einfach mal ins Datenblatt des Displays 
gucken.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Nur kann bei meinen LCD ein strom von max. 180 mA
>Fließen und bei 330 ohm komme ich da auf einen ~ 10,7W Widerstand.

Also müssen an deinem Widerstand ca. 60V abfallen?

MfG Spess

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tatsächlich.
Im AVR-Tutorial ist bei der Anschlussbelegung der Hintergrundbeleuchtung 
beispielsweise ein 330 Ohm Widerstand angegeben.
Ich hab das mal etwas neutraler formuliert und die 330 rausgenommen.

Mit 330 passiert zwar bei den meisten normalen LCD nichts, allerdings 
wird man dann von der Hintergrundbeleuchtung auch nicht viel sehen.


> Nur kann bei meinen LCD ein strom von max. 180 mA

Abgesehen, dass man das Maximum ja nicht unbedingt ausreizen muss. Steht 
bei deinen Daten auch, wieviele Volt die Hintergrundbeleuchtung haben 
will?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 330 Ohm sind ein Beispielwert mit dem die Background-LED eines 
unbedarften Lesers des Tutorials überleben wird.

Den exakten Wert für dein LCD berechnest du mit den Daten deines LCDs 
aus dem Datenblatt und der Versorgungsspannung genauso wie du einen 
Vorwiderstand einer LED berechnest.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich verwende das LCD-Module TG12864B-03. Ja das ist der Strom der 
maximal bei der Hintergrundbeleutung fließen darf.
Wie ich gerade bemerke hab ich mich ein bisschen zu viel auf den Strom 
konzentriert, da die Spannung bei 5V liegt. Also eh nur maximal ein 
Leistung von ~ 1W ( 5V * 0,18mA ) zustande kommt.

Ist mir schon etwas komisch vorgekommen einen so großen Widerstand zu 
verwenden.

Gruß Manuel

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>ich verwende das LCD-Module TG12864B-03.

Das hat einen eingebauten Vorwiderstand.

MfG Spess

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info. Um so besser.

Gruß Manuel

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel schrieb:
> ich verwende das LCD-Module TG12864B-03. Ja das ist der Strom der
> maximal bei der Hintergrundbeleutung fließen darf.
> Wie ich gerade bemerke hab ich mich ein bisschen zu viel auf den Strom
> konzentriert, da die Spannung bei 5V liegt. Also eh nur maximal ein
> Leistung von ~ 1W ( 5V * 0,18mA ) zustande kommt.

BTW. Das ist falsch gerechnet.
Denn: An der LED im LCD fällt ja auch Spannung ab.
D.h. über dem Widerstand liegen nicht 5V.

Wenn das eine weiße Hintergrund-LED ist, dann hat die zb 4.5V.
Das bedeutet, dass am Widerstand nur 0.5V abfallen. Und nur die
benötigst du zu deiner Leistungsberechnung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.