mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik funktion TLE4935L


Autor: Leo Bricinho (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir jemand erklären wie der Hall Sensor TLE4935L funktionier und 
wie ich ihn anschließe?

Danke jetzt schon mal

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Was verstehst du an dem Datenblatt vom TLE4935 nicht?

MfG Spess

Autor: Leo Bricinho (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist die Funktion unklar. Ich habe es wie im Datenblatt angeschlossen 
und dann über eine Spule ein Magnetisches Feld induziert. Diese Spule 
habe ich neben den Hall Sensor gelegt doch am Oszi bekomme ich nichts.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan und Link auf Datenblatt, bitte.
Evtl. Pull-Up vergessen? (je nach Ausgang natürlich)

Autor: Leo Bricinho (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe einen GND,Vs und Output ausgang und wie soll ich es jetzt 
beschalten ,dass sich bei einem magneetfeld die Spannung am Ausgang 
ändert?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Im Datenblatt ist eine Schaltung mit Pull-Up und 2 Kondensatoren. Die 
passt.

Der TLE4935L ist aber ein bipolarer Hallsensor. Mit dem Südpol eines 
Magneten wird der Ausgang auf Masse geschaltet. Das bleibt, bis man mit 
dem Nordpol (also dem entgegengesetzten Magnetfeld) den IC wieder 
'ausschaltet'.

MfG Spess

Autor: Bernd Furnier (befu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Hi
>
> Im Datenblatt ist eine Schaltung mit Pull-Up und 2 Kondensatoren. Die
> passt.
>

Hallo,

ich habe mit dem TLE4935L die im Datenblatt gezeigte Schaltung 
aufgebaut.
Bei mir ist der Open-Collector-Ausgang sofort durchgeschaltet, das heißt 
auf Masse.
In meiner Schaltung habe ich den Open-Collector-Ausgang auf ca. 10V 
mittels Spannungsteiler gestellt, bei 12V Versorgungsspannung.

Meine Versuche den TLE4935L mit einem Magnetfeld "umzuschalten" schlug 
bis jetzt auch fehl.
Zur Erzeugung des Magnetfeld habre ich 20 Windungen Kupferlackdraht 
(1mm) über einen Ferritstab gewickelt. Den Kupferlackdraht bestrome ich 
mit ca. 400mA.
Damit sollte ich gemäß B = ur  u0  N * I / l
erzeugen, oder? Diese magnetische Flussdichte müsste zum periodischen 
"Umsachalten" des Open-Collector-Ausgang reichen. Dieser bleibt jedoch 
auf LOW, zeigt zumindest mein Oszi.

Was mache ich da falsch?

P.S.: Der Open-Collector-Ausgang bleibt (mit oder ohne Magnetfeld) low 
egal ob ich den
 wie in der Datenblatt-Schaltung verwende, oder nicht.

Autor: Bernhard Spitzer (b_spitzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Furnier schrieb:
> Den Kupferlackdraht bestrome ich mit ca. 400mA.
Gleich- oder Wechselstrom? Der TLE braucht beide magnetischen Pole zum 
umschalten. Bei 50Hz Frequenz am Magneten gibt das ein 25Hz Rechteck am 
TLE.
Ein unipolarer Sensor wie der TLE4905 reagiert nur auf einen 
magnetischen Pol (Südpol an der bedruckten Seite).

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd Furnier (befu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernhard,

danke für Deine schnelle Antwort.
Ich möchte mit dem TLE4935L 400mA Wechselstrom mit 50Hz messen. Das von 
Dir genannte Rechtecksignal (mit 25Hz) am Open-Collector-Ausgang des TLE 
sehe ich nicht, da dieser Ausgang schon beim Anlegen der 
Versorgungsspannung von 12V DC auf LOW (Masse) liegt.
Einen Defekt des TLE4935L schließe ich aus, da ich das Gleiche bei einem 
zweiten fest gestellt habe.
Bei Einsatz eines TLE3905L bleibt dessen Open-Collector-Ausgang auf HIGH 
(in meinem Fall ca. 10V DC). Ich sehe dort keine Rechtecksignal, egal 
wie ich meinen FERRIT-Stab drehe.
Eventuell beträgt die bei 400mA AC erzeugte magnetische Flussdichte 
nicht die von mir berechneten 0,2514T.
Kannst Du meine Berechnung verifizieren?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Hast du die Funktion des TLE4935 schon mal mit einem Permanentmagneten 
getestet?

MfG Spess

Autor: Bernd Furnier (befu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Spess,

danke für Deinen Tipp. Ich werde mir 'nen Dauermagneten besorgen, und 
dann durch Annähern von Süd- bzw. Nordpol an den TLE4935L bzw. TLE 4905L 
versuchen, dass deren Open-Collector-Ausgänge schalten.
Schöne Grüße,

BeFu

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.