mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Berufswahl und Arbeitsmarkt im Jahr 2100 - Zukunftsvisionen


Autor: Marc2410 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel CPU Leistung % benötigt eigentlich so ein menschl. Gehirn um das 
zu korrigieren,bzw. wieviel Speicher (Terabyte) entspricht eigentlich 
ein menschl Gehirn.Glaube das schon irgendwo gelesen zu haben. -> Das 
alles hat mich auf eine Überlegung gebracht: Wie schaut die Welt im 
Jahre 2100+ aus?

Zukunftsvision: Achja, ich denke in der Zukunft (> 100 Jahre) werden 
Menschen, wenn sie es wollen, etwas ähnliches wie ein biologisches 
SSD-Laufwerk in das Gehirn eingebaut und mit den Nerven und Gehirnzellen 
vernetzt. So Ist jede Information beliebig oft und schnell abrufbar.
Leider wäre dann geistige "Bildung" oder Studien nichts mehr wert, es 
würde eine komplette Inflation von Bildung auftreten, weil keiner mehr 
was lernen braucht und schon alles weiß. Die Menschen würden von ihrer 
Geburt an durch ein Programm auf ihre besten Fähigkeiten und Talente hin 
ausgebildet und für den vorgesehenen Beruf hintrainiert von Geburt an.

Erdöl wird ein seltener und nicht mehr gebrauchter Rohstoff sein. Könnte 
durchaus sein dass auch ein Krieg darum geführt wurde. Einige Millionäre 
bzw Liebhaber können es sich noch leisten, Benzin-Oldtimer zu fahren. 
Wasserstoff bzw E-Autos und saubere Energie sind Standard.

Man könnte diese Visionen weitertreiben. Was hält ihr von dieser Vision? 
Könnte sie irgendwann realistisch werden oder auch in >200 Jahren? Ich 
hätte noch ein paar Ideen die ich noch auflisten könnte..

Was denkt ihr? Bin gespannt und wollte mal zum Nachdenken anregen.

Autor: Flo S. (sdbfloyd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc2410 schrieb:
> Erdöl wird ein seltener und nicht mehr gebrauchter Rohstoff sein. Könnte
> durchaus sein dass auch ein Krieg darum geführt wurde

das ist doch keine zukunftsvision

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Einige Millionäre ...

Sorry, die wird es nach der Revolution nicht mehr geben.

In 100 Jahren wird die Menschheit im Paradies leben.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc2410 schrieb:
> Wasserstoff bzw E-Autos und saubere Energie sind Standard.

Nöö. Wasserstoff wird zu den illegalen Substanzen gehören wegen 
Terrorgefahr. Die Autos werden mit ZPMs angetrieben.

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was interessiert mich bzw. meine Kinder dieses Thema?!
Es ist doch heute schon ordentlich genug bescheuert.
Ich werde es kaum erleben.

Btw:
Aus den 50er/60er Jahren des letzten Jahrhunderts kenne ich noch solche 
Bücher, wo alle und jeder mit flugfähigem Gerät durch die Gegend peeest.
Das war wohl damals die Vision für 2000...

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für eigentlich nicht so wahnsinnig fern halte ich eine Art 
"USB-Schnittstelle" zum Gehirn, die mir dann virtuelle Welten 
vorgaukelt.
Spart Urlaube, Fernseher, Kino...

Vorsicht, Viren-Alarm! B-)

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Panzer H. schrieb:
> Vorsicht, Viren-Alarm! B-)

Hm, Bundestrojaner? xD

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc2410 schrieb:
> So Ist jede Information beliebig oft und schnell abrufbar.
> Leider wäre dann geistige "Bildung" oder Studien nichts mehr wert, es
> würde eine komplette Inflation von Bildung auftreten, weil keiner mehr
> was lernen braucht und schon alles weiß.

Ziemlich einseitige Sicht auf Lernen.
Es bringt nichts, nur alles auswendig zu wissen. Es geht auch darum, 
dass Gelernte anwenden zu können (sogenannte Transferleistung).

Außerdem, zum Thema Mensch-Maschine:
Keine Maschine würde es auch nur wagen, sich anzumaßen 100 Jahre in die 
Zukunft schauen zu können. :-)

Autor: furunkel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das dürfte dazu vielleicht recht interessant sein.

http://www.bertramkoehler.de/Zukunft.htm

ich denke mal die jahreszahlen muss man nicht wörtlichen nehmen, aber im 
groben könnte es durchaus so ablaufen, wohlgemerkt könnte. Wer weiß 
schon was wirklich kommt.

Dazu denke ich, dass es in 100 jahren einige tolle technische 
spielereien geben wird. Aber im grunde geht man trotzdem noch täglich 
zum arbeiten damit man sich sein lebensunterhalt verdienen kann, so wie 
heute auch.

Autor: glaskugel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
denke, das bei den wissenszuwächsen der menschheit es echt schwer ist, 
die technischen möglichkeiten in 100 jahren  zu beschreiben.

des menschen wesen wird sich in der zeit nicht ändern und seine 
grundbedürfnisse wird er inmer noch bedienen müssen. seine anzahl wird 
auf ca. 15 milliarden angewachsen sein bei nur 0,9% wachstum.

teilen, sanftmut, ..... sollte also gelehrt werden.

die wirtschaft, unser finanzsystem wird so nicht mehr funktionieren 
können.

produktivität sollte sich dank maschinchen gut gesteigert haben. 
vergleiche das jahr 1910 mit heute und spanne auf 2110.

12-16 milliarden menschen höherer technikdurchsatz in produktion --> 
mehr freizeit oder mehr ungerechtigkit oder wir sind alle künstler.

die macht des einzelnen wird durch den technologiezuwachs gesteigert 
sein.

reize einen typen aus dem mittelalter bis aufs blut.
er wird mit seinem schwert rumfuchteln und kaum schaden anrichten 
können.

reize einen unserer zeit. er ballert rum oder macht sprengungen.

ein gereizter typ 2110 könnt gefährlichere waffen einsetzen können.
koffer abc für jedermann. 1984 wink.

intelligenz wird in unserem steinzeitgekaspere für machtzuwachs 
misbraucht.
intelligenz manipuliert also andere für eigene zwecke.
empathische intelligenz beim menschen fördert unser system nicht. 
(fehler)

eine intelligente maschine (künstliche inielligenz) müsste sich also 
fragen, warum sie für andere (mensch) agiert.

es kann nur intelligent sein, was bedürfnisse hat. diese decken muss.
sich also ständig behaupten muss.
ein stein braucht keinen unterschlupf.

wenn die bedürfnisse zweier intelligenter wesen aufeinandertreffen, 
macht das kino spass.

-->aus meiner sicht werden wir in zukunft vernünftig und gut oder wir 
sind nur ein paar millionen, die sich auf der welt austoben.

Autor: Idiocracy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich empfehle den Film Idiocracy anzuschauen, die Welt in 500 Jahren. 
Trinkwasser wird nur noch zur Klospülung benutzt, aus der Wasserleitung 
kommt nur noch Gatorade, was die Bevölkerung versucht zu benutzen um 
Ackerbau zu bewässern, da kommt die Verdummung der Menscheit ins Spiel. 
Hocken nur noch zu Hause vor dem Computer und schauen sich bescheuerte 
Filme wie "Arsch" an, ein Film der 2 Stunden nur einen blanken Hintern 
zeigt und die Menschheit unterhält. Im TV gibt es eine Serie "Aua meine 
Eier"........ Zwei Zeitreisende werden in ihren Tiefkühlschlaf vergessen 
und werden durch Zufall in einem Müllberg entdeckt. Einer von ihnen ist 
ein US-Soldat und besitzt in dieser Zeit einen IQ von über 100.

Hat Wert sich diesen Film anzuschauen, denn er gibt jetzt schon Dinge 
wieder die heute schon passieren!

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann mich an Prognosen aus um 1980 erinnern, demnach sollte es Ende 
des 20. Jahrhunderts eine dauerhafte Kolonie auf dem Mond geben.

Die Tastatur am PC sollte nach Expertenmeinungen in 1985 in spätestens 
5-10 Jahren verschwunden sein (Sprachsteuerung).

Das papierlose Büro ist oftmals ein Wunschtraum - Email ausdrucken und 
abheften :-)

In den 1940 Jahren sahen Computer halt mechanisch aus - demnach müssten 
leistungsfähigere Computer ganze Häuser einnehmen, laut rattern und 
Unmengen an Strom "verbrauchen".

Fliegende Autos, wie in den 1950-er angenommen, gibt es heute auch nicht 
im normalen Strassenbild, der Autopilot ist auch noch nicht serienreif.

etc.

Als Berufspessimist steuern wir eher auf sowas wie im Film "Soylent 
Green" - "Jahr 2022… die überleben wollen" zu.
http://de.wikipedia.org/wiki/Jahr_2022%E2%80%A6_di...

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wüsste ich auch einige hier, für die es besser wäre, sich
einschläfern zu lassen. Ne, kein Eigenlob.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.