mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frage zu Gain Bandwidth Product und Unity Gain Bandwith


Autor: frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe eine Frage zu diesen Größen:

Das Gain Bandwidth Product ist ja die -3db Frequenz.
Warum liest man oft das dies gleich der Unity Gain Bandwidth sei?

Die Unity Gain Bandwidth(oft auch Frequency genannt?) ist festgelegt wo 
die Verstärkung 0dB bzw 1 ist. Nichts mit -3dB...

Bitte um Aufklärung.

mfg

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Üblicherweise kann man in erster Näherung bei einem Verstärker das 
Frequenzverhalten eines RC Gliedes mit idealem Verstärker zusammen 
annehmen.

Zunächst hat dann der Verstärker frequenzunabhängige Verstärkung bis zur 
Grenzfrequenz fg, bei der eine Abschwächung um 3dB beginnt.

Das Produkt Verstärkung-Grenzfrequenz  (gain-bandwidth-product) für 
diesen Punkt ist ein wichtiges Merkmal der meisten Verstärker.

Meistens geht von der Grenzfrequenz ab die Verstärkung 
frequenzproportional abwärts bis die Verstärkung nur noch Eins ist. Der 
Frequenzwert dazu ist dann die unity gain frequency.

Wenn die Vereinfachung "nur ein RC-Glied" erfüllt ist, stimmt das 
gain-bandwidth-product mit der unity-gain-frequency überein.

Bei einem uA741 ist das weitgehend der Fall, da intern mit einem C ein 
dominierendes RC-Glied hergestellt ist.

Bei einem uA709 gibt es zwischen den beiden Angaben einen Unterschied. 
Er hat ein etwas besseres gain-bandwidth-product als die unity gain. 
Allerdings muss bei ihm durch zusätzliche Beschaltung für Schwingschutz 
gesorgt werden, wo der 741 von sich aus stabil wäre.

Autor: frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter R. schrieb:
> Meistens geht von der Grenzfrequenz ab die Verstärkung
> frequenzproportional abwärts bis die Verstärkung nur noch Eins ist. Der
> Frequenzwert dazu ist dann die unity gain frequency.

Ja aber ich dachte genau dieses Produkt gibt die -3dB Frequenz an. Soll 
heißen wenn ma für Verstärkung 1 einsetzt bekommt man die Grenzfrequenz 
also die Frequenz bei -3dB der eingsetzten Verstärkung. Dann ist aber in 
Wirklichkeit die Verstärkung bei dieser Frequenz nicht mehr 1 sonder 
0.707

mfg

Autor: frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angenommen: gbp = 1MHz

was kommt dann noch heraus bei 1Mhz wenn man einen Spgsfolger baut 
(V=1)?

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Annahme: Verstärker mit GBW 1MHz

Wenn du den z. B. *100 beschaltets, dann hat der bei f=1MHz fast genau 
0dB.
Wenn du den Verstärker *1 beschaltest, dann hat der bei f=1MHz die 
Verstärkung -3dB.

Hier die Formel für den nichtinvertierenden Verstärker unter der 
Annahme, dass der Verstärker bei f=GBW immer noch nur -90° 
Phasenverschiebung hat. Mit der Formel kannst du das oben Beschrieben 
nachvollziehen.

v0 = eingestellte Verstärkung, z. B. 100

v(f) = v0/(1+j*f*v0/GBW)

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bandbreitenangaben von allen Bauteilen sind jeweils -3dB.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Transitfrequenzen aber nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.