mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Mit Oszi Z-Diode bestimmen


Autor: Leopold S. (leopold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Wie kann man mit einem Oszi den Wert einer ZehnerDiode bestimmen?
lg
LS

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie kann man mit einem Oszi den Wert einer ZehnerDiode bestimmen?

Am besten gar nicht.

Vorwiderstand-Z-Diode-Multimeter.

Autor: Ohjemine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, eine Spannungsquelle an einem Widerstand mit der Zenerdiode in 
Serie und mit Multimeter (oder meinetwegen auch dem Oszi) die Spannung 
an der in Sperrrichtung betriebenen Zenerdiode messen. Wenn diese nicht 
mehr steigt, ist das die Spannung derselben.

Autor: gonie@nono.de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, mit einem Strombegrenzenden R und einer geeigneten Spannungsform.
z.B. Rampe

Kannst -Du Dir denken wie es geht ?

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gonie@nono.de schrieb:
> Naja, mit einem Strombegrenzenden R und einer geeigneten Spannungsform.
> z.B. Rampe

Und wenn du weiter überlegst, dann kannst du sogar die Kennlinie 
anzeigen lassen.

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manche Oszis bieten eine geeignete Spannungsform direkt an einem Ausgang 
an.
Ich meine Jetzt nicht irgendwelche komischen Komponententester-Aufsätze.

Mein altes Röhren-Hameg hat jedenfalls sowas, das übrigens sogar im 
XY-Modus da ist.

/|/|/|/
mfg mf

Autor: Leopold S. (leopold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Also, man legt eine Spannung z.b. 5V mit Vorwiderstand z.b. 1kOhm an die
z-diode in Sperrichtung; erhöht dann nach und nach die Spannung bis man 
am Multimeter keine Spannungserhöhung misst???
Lieg ich da richtig???
lg
Danke für die Infos

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber bitte direkt an der Diode messen :-)

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini Float schrieb:
> Mein altes Röhren-Hameg hat jedenfalls sowas, das übrigens sogar im
> XY-Modus da ist.

Das nenn ich aber einen Komponententester. Und die Spannung, die er 
ausspuckt, reicht nur bis etwa 4Vp, also werden sich die meisten 
Z-Dioden nicht als solche outen und benehmen sich wie normale Dioden.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leopold S. schrieb:
> Hallo!
> Wie kann man mit einem Oszi den Wert einer ZehnerDiode bestimmen?
> lg
> LS

Schau mal unter den Begriffen curve tracer bzw. Kennlinienschreiber.

Im Prinzip ein Oszi mit zusätzlicher Spannungsquelle.
Die simpelste Variante nennt sich Komponententester, erlaubt aber selten 
Wert der Z-Diode bzw. deren dyn. Parameter zu bestimmen 
(komponententester ist also mehr "Schätzeisen").

Ausgefeiltere Geräte schaffen das korrekt zu messen, z.B. Hameg 6042 
(leider nur bis 40V , Gerät so ab 900 euro kaufbar).

Oder der Telequipment CT71, der bis 1kV "kann":

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/te...


Ohjemine schrieb:
> Hmm, eine Spannungsquelle an einem Widerstand mit der Zenerdiode in
> Serie und mit Multimeter (oder meinetwegen auch dem Oszi) die Spannung
> an der in Sperrrichtung betriebenen Zenerdiode messen. Wenn diese nicht
> mehr steigt, ist das die Spannung derselben.

Nein, man nimmt die bei einem vorbestimmten Strom (siehe Datenblatt zur 
jeweiligen Diode, häufig: 5mA) gemessene Spannung.

Denn die Spannung an der Z-Diode steigt immer weiter an, wenn Du den 
spannung vor dem Vorwiderstand und somit den Strom erhöhst - zwar nicht 
linear, aber auf jeden Fall soweit das man die Z-Diode verheizen kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.