mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ein und Ausschalter im Stromkreis ?


Autor: Softi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Frage und zwar hab ich hier eine Skize meines der 
Stromzufuhr für mein Atmega angehängt. Die frage ist wenn ich wie hier 
eingezeichnet einene Schalter implementiere funktioniert der dann wie 
ein Ein-/Ausschalter sodass kein strom mehr aus der steckdose gezogen 
wird?

Vielen Dank schomal im vorraus.

Autor: Jan S. (jan_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, dein Steckernetzteil wird immer einen gewissen Ruhestrom brauchen, 
je nach Netzteiltyp mal mehr oder mal weniger.

Autor: JAiN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Softi schrieb:
> sodass kein strom mehr aus der steckdose gezogen
> wird?

Jein...deine Schaltung wird dann keinen Strom mehr ziehen - das ist 
klar...die Schaltung wird aufgrund der ELKOs noch eine kleine Zeit 
weiterlaufen, aber die Energie kommt nicht mehr aus der Steckdose.

ABER: Dein Steckernetzteil wird trotzdem weiter Strom verbrauchen. Wenn 
es eines mit Trafo ist, eh. Und ein günstiges Schaltnetzteil wird kein 0 
Watt-Typ sein. Also ein minimaler Strom wird trotzdem gezogen werden, es 
sei denn, das SNT schaltet sich wirklich ab im Standby.

Autor: Softi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahso also kann ich es nur verwenden um z.b. der schaltung den strom zu 
entziehen natürlich dauert es ein bisschen bis die kondensatoren 
entladen sind und dannach wieder einschalten, aber wenn ich den saft 
ganz weg haben will muss ich immer noch den stecker ziehen?

Ok danke :)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dein Wiederstand von 100Ohm ist einwenig zu klein bei 5Volt für die 
LED.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Und dein Wiederstand von 100Ohm ist einwenig zu klein bei 5Volt für die
> LED.

woher weist du das es keine 10W High-Power-LED ist?

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Und dein Wiederstand von 100Ohm ist einwenig zu klein bei 5Volt für die
> LED.

warum?
bei einer blauen LED (U_f > 3V) kommt es doch ganz gut hin

Autor: softi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ist eine blaue 3.2v 20mA led aber der widerstand ist auch nur grob 
gepeilt ging ja eher um den schalter

Autor: Chrisl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Wozu diehnt der Schalter?
Ja 100 Ohm sind völlig korrekt.
Damit würdest du einen Stromfluss von 18mA bekommen...

Autor: JAiN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chrisl schrieb:
> Wozu diehnt der Schalter?

Zum Schalten...typischerweise AN/AUS

Autor: Softi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich wollte ich wie beim PC einen an/aus schalter haben wie bei 
einer lampe, sodass kein strom mehr gezogen wird, dies ist aber leider 
druch das netzteil nicht möglich

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allerdings hat dein Schalter an dieser Stelle keine lange Lebensdauer.
Der 1000uF Elko hinter dem Schalter bildet im Einschaltmoment praktisch 
einen Kurzschluss und das halten die Schalterkontakte auf dauer nicht 
aus. Besser ist es den 1000 uF Kondensator vor dem Schalter einzubauen 
und immer geladen zu lassen.

Autor: Chrisl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum holst du dir nicht gleich eine 230V Steckerleiste mit ein und 
ON/OFF-Schalter?
Du wirst immer einen minimalen Stromverbrauch am Netzteil haben. Dieser 
ist allerdenings sehr gering. Am besten du nimmst dazu ein 
Schaltnetzteil und misst den Ruhestrom.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.