mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Regierung schaltet internet ab


Autor: Silvia A. (silvia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte erst an einen Aprilscherz, aber ein Blick auf den Kalender 
sagt:Februar

http://www.heise.de/tp/blogs/8/149182

Hier gibt es ein Video, wo man sieht, wie ein Land offline geht.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Aegypten-Ko...

Ich hatte das bisher für unmöglich gehalten.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USA: Debatte um den Internet-Ausschalter flammt wieder auf
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,...

Autor: Silvia A. (silvia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> USA: Debatte um den Internet-Ausschalter flammt wieder auf

Als schutz gegen Cyberangriffe ? So viel schaden kann kein Cyberangriff 
erzeugen. Der schaden durch die Abschaltung ist doch viel grösser !

Nun gut, haben endlich die Skript Kiddies eine Möglichkeit in USA das 
Internet abzuschalte, indem sie einen Cyber angriff simulieren. :-)

Autor: Michael Buesch (mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Silvia A. schrieb:
> Ich dachte erst an einen Aprilscherz, aber ein Blick auf den Kalender
> sagt:Februar
>
> http://www.heise.de/tp/blogs/8/149182
>
> Hier gibt es ein Video, wo man sieht, wie ein Land offline geht.
>
> 
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Aegypten-Ko...
>
> Ich hatte das bisher für unmöglich gehalten.

Hier werden zwei grundsätzliche Dinge verwechselt:

1) Das Internet abschalten.
2) Den Zugang zum Internet abschalten.

Was hier passiert ist, ist 2. Es wird aber so berichtet als wäre 1 
passiert. Was ganz offensichtlich nicht der Fall ist, denn wir 
kommunizieren weiterhin über das Internet.

Selbstverständlich ist es ohne weiteres möglich alle Zugänge ZUM 
Internet innerhalb eines Landes stillzulegen. Das hat aber überhaupt 
nichts mit dem "Abschalten des Internets" zu tun.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Buesch schrieb:
> Das hat aber überhaupt nichts mit dem "Abschalten des Internets" zu tun.

Es kommt ganz einfach auf den Blickwinkel an...

Autor: Michael Buesch (mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Michael Buesch schrieb:
>> Das hat aber überhaupt nichts mit dem "Abschalten des Internets" zu tun.
>
> Es kommt ganz einfach auf den Blickwinkel an...

Nur für Leute die nicht wissen was "Das Internet" ist. Der gesamte 
Autoverkehr in Deutschland steht ja auch nicht still, nur weil in deiner 
Einfahrt ein Bus den Weg blockiert.

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Buesch schrieb:
> Hier werden zwei grundsätzliche Dinge verwechselt:
> 1) Das Internet abschalten.
> 2) Den Zugang zum Internet abschalten.

Wenn man das Internet als reines Übertragungsmedium betrachtet, dann 
kommt es eigentlich schon einer Abschaltung gleich. Denn was nützen 
Server die zwar funktionsfähig sind, aber nicht kommunizieren können...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Buesch schrieb:
> Das hat aber überhaupt
> nichts mit dem "Abschalten des Internets" zu tun.

Och, das konnte schon vor 15 Jahren die damalige T-Online-Software.
Die hatte einen Menüpunkt "Internet abschalten". :-)

Autor: Silvia A. (silvia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die hatte einen Menüpunkt "Internet abschalten". :-)
Ach so geht das, hatte mich schon gefragt wie Herr Mubarak das macht :-)

Autor: Silvia A. (silvia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abschaltung ist gegen Cyberwar sinnlos, doch wann macht eine Abschaltung 
sinn ? Ausser der verhinderung eines Staatsstreiches fällt mir nix ein.

Autor: Jens Martin (jens-martin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Silvia A. schrieb:
> Ausser der verhinderung eines Staatsstreiches fällt mir nix ein.

Es geht schlicht um Ausweitung der Macht. Die Politik hat außer Schulden 
machen und auf Kosten anderer leben für Ottonormalverbraucher nichts 
mehr zu bieten.

Das ist nicht zu verwechseln mit der mehr schlechten als rechten 
Organisation von Renten Schulen etc. und sonst. ehemals sozialen 
Leistungen. Die ist längst abgeschlossen und wird heute von der Politik 
nur noch abgebaut da die Kohle für die Nomenklatura verwendet wird.

Das Herr Dr. Schäuble, ein sog. schwarzer Koffer Träger, sich das Recht 
einräumen wollte mit der Bundeswehr auf die Bevölkerung schießen zu 
können ist auch nichts anderes.


Im übrigen gibt es den Killswitch z.B. im Mobilfunksektor schon von 
Anfang an. Dort können die Netze so geschaltet werden das nur spezielle 
Handys telefonieren können. Macht da auch Sinn.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das, was die Amis da einführen wollen - abtrennen der kritischen 
Infrastruktur vom Web - nicht eher ein Cyberwar gegen die eigenen 
Truppen?

Das Telefonnetz ist schon lange kein geschlossenes Netz mehr, sondern 
mit dem Internet verschmolzen. Trennt man "die strategisch wichtigen 
Infrastrukturen" vom Web ab, dann können die nicht mehr kommunizieren, 
sondern müssen auf ein eigenes geschlossenes Netz umschalten - das man 
aber erst mal haben muß.

Und wenn man es hat, dann muß man diese Infrastrukturen nicht mehr mit 
dem Web verbinden - das Gesetz ist also nutzlos.

Ich glaube kaum, daß die Protagonisten dieses Gesetzes das nicht selbst 
wissen. Es ist also zu vermuten, daß es mal wieder darum geht, eine 
spezielle Infrastruktur für andere, als die vorgegebenen Zwecke, zu 
installieren.

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wohl dem, der noch n olles Modem im Laptop hat ...
Einfach den nächsten Hausanschluss suchen und analog
raus wählen.

Alternativ geht auch sowas:
http://de.wikipedia.org/wiki/Akustikkoppler

wenn das noch jemand hat ... Dann gehts vom
Münzfernsprecher lustig weiter :)

Rechtzeitig die Kurve machen versteht sich,
falls dann doch mal einer die Nummer zurückverfolgt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fhutdhb Ufzjjuz schrieb:
> Wohl dem, der noch n olles Modem im Laptop hat ...
> Einfach den nächsten Hausanschluss suchen und analog
> raus wählen.

Da Telefon- und Internet mittlerweile eins sind, wirst du damit nicht 
weit kommen.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frag mich was (mit den Bürgern) passieren würde, wenn das Internet 
aller (bspw.) Deutschen abgeklemmt werden würde.
Warum haben die Politiker da keine Angst vor?

Mal davon abgesehen ist das doch Wettbewerbsverzerrung gegenüber 
Internet-Versandhäusern.

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Fhutdhb Ufzjjuz schrieb:
>> Wohl dem, der noch n olles Modem im Laptop hat ...
>> Einfach den nächsten Hausanschluss suchen und analog
>> raus wählen.
>
> Da Telefon- und Internet mittlerweile eins sind, wirst du damit nicht
> weit kommen.

Ob das in Ägypten auch so ist?

Autor: Dave B. (gaston)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann kann man ja seine DE-Mail auch nur noch wie früher verschicken.
Zuhause oder auf der Post dann ausdrucken, eintüten und losschicken.

Autor: Michael Buesch (mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johnny B. schrieb:
> Michael Buesch schrieb:
>> Hier werden zwei grundsätzliche Dinge verwechselt:
>> 1) Das Internet abschalten.
>> 2) Den Zugang zum Internet abschalten.
>
> Wenn man das Internet als reines Übertragungsmedium betrachtet, dann
> kommt es eigentlich schon einer Abschaltung gleich. Denn was nützen
> Server die zwar funktionsfähig sind, aber nicht kommunizieren können...

Also ich kann wunderbar mit allen Servern kommunizieren. Außer halt mit 
denen in Ägypten. Wenn Ägypten sein Netz vom Rest der Welt abtrennt, 
dann halte ich es für gewagt zu sagen, dass "das Internet abgeschaltet 
wurde".

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann frag doch Mubarak, ob bei ihm das Internet geht. Wetten, daß die 
Antwort in etwa so lauten wird: Ja klar, bei mir geht es.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, nicht nur die USA wollen Mubarak nacheifern, sondern auch die EU:
In Österreich gibt es bereits konkrete Arbeiten an einem Projekt, das
im Notfall die Schnellabschaltung des Mobilfunknetzes und des Internets
vorsieht, und zwar EU-weit. Als Notfall wird ein Szenario entworfen, das
Cyber-Attacken beinhaltet. "Wir treiben diesen Punkt schon seit geraumer
Zeit voran", erklärte das Wiener Bundeskanzleramt. 

Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,743106,00.html

http://www.futurezone.at/stories/1665581/

Autor: Markus Selter (markus7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aha, nicht nur die USA wollen Mubarak nacheifern, sondern auch die EU:

Bei Millionen von Arbeitslosen & Hartz-IV Empfänger ist es auch für 
Deutschlands Regierung höchste Zeit sich um diese Dinge zu kümmern.

Ansonsten muss sich Frau Merkel noch mit 1 Tonne Gold nach Saudi-Arabien 
absetzen.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Das Internet abschalten" um "Cyber Attacken" abzuwehren? Haha, geht's 
noch? Zu viele Sci-Fi Filme gesehen?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:
> "Das Internet abschalten" um "Cyber Attacken" abzuwehren? Haha, geht's
> noch? Zu viele Sci-Fi Filme gesehen?

Kommt drauf an, was man unter einer "Cyber Attacke" versteht.

Wenn der Souverän mit Hilfe des Internets den Widerstand gegen die 
Regierung organisiert, dann kann die das für eine "Cyber Attacke" auf 
sich halten.

Es kommt eben immer auf den Blickwinkel an ;-)

Autor: Hans H. (loetkolben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht von mir aber nett ;-)

Nehmen wir mal an das Internet bricht wirklich für eine Woche 
zusammen...

Montag: Aus vielen Wohnungen klingen absonderliche Geräusche. Alle
möglichen Buchsen und Kabel werden ausgetauscht.

Dienstag: Die ersten finden sich damit ab. Ersatzdrogen sind
O´Reilly-Bücher. Froh, wer eins hat.

Mittwoch: Bleiche blinde Geeks schleichen durch die Straßen auf der
Suche nach Nahrung. Lieferdienst.de ist nicht erreichbar.

Donnerstag: Aus den Logfiles ihrer Computer kramen sie die
Telefonnummern anderer Nerds. Sie finden zusammen in Straßencafes, auf
Parkbänken und öffentlichen Herrentoiletten.

Freitag: es kommt zu ersten Plünderungen. Kein Geschäft ist mehr seines
Cat5-Kabels sicher. Die Schwächeren versorgen sich mit Dosentelefonen.

Samstag: die Administratoren von Strato bemerken, dass irgendetwas
nicht stimmt.

Sonntag: erste Nerds werden im Kino gesehen. Nur 85 Prozent haben
Handhelds dabei...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans H. schrieb:
> Die Schwächeren versorgen sich mit Dosentelefonen.

Pollin liefert das Material dazu: 
http://www.pollin.de/shop/dt/ODMzOTg0OTk-/Werkstat...

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist mit Leuten, die wirklich auf Lieferdienst.de ( ;-) angewiesen 
sind? Rentner zum Beispiel. Klar, irgendeine Lösung lässt sich finden, 
aber blöd ist es allemal.

Warum nehmen die sich eigentlich das Recht heraus sowas überhaupt machen 
zu dürfen.

Autor: Silvia A. (silvia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans H. schrieb:
> Samstag: die Administratoren von Strato bemerken, dass irgendetwas
> nicht stimmt.

ROFL

Simon K. schrieb:
> Warum nehmen die sich eigentlich das Recht heraus sowas überhaupt machen
> zu dürfen.
Die dürfen alles machen was gesetzlich erlaubt ist.
Ach ja und Gesetzte machen, dürfen sie ja auch.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Aha, nicht nur die USA wollen Mubarak nacheifern, sondern auch die EU:
Ob Österreich jetzt wirklich für die komplette EU steht? Da hab ich 
meine Zweifel.

Und ausserdem...
>Das Wiener Bundeskanzleramt ruderte mittlerweile zurück: Gerade in
>Krisensituationen stehe zunächst die Aufrechterhaltung des
>Kommunikationsflusses im Zentrum der Bemühungen, hieß es bei der
>österreichischen Regierungseinrichtung. Ein zentraler Kill Switch stehe
>nicht zur Debatte. Die Abschaltung bestimmter Einrichtungen könne aber im
>Extremfall ein letztes Mittel darstellen.

>Für die deutsche Bundesregierung stehe ein Schalter
>zum "Zwangsabschalten" des Netzes zum Schutz kritischer Infrastrukturen
>nicht auf der Agenda, betonte der Vertreter des Innenministeriums.
>Entsprechende Vorarbeiten auf EU-Ebene für eine übergreifende Regelung
>seien ebenfalls "hier nicht bekannt".

Quelle:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesregie...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> Ob Österreich jetzt wirklich für die komplette EU steht? Da hab ich
> meine Zweifel.

Kannst du nicht lesen?

> Diese Abschaltung werde dann aber nicht national, sondern auf EU-Ebene
> getätigt.

http://www.futurezone.at/stories/1665581/

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre mal schön, wenn wir die Dinge umdrehen könnten:

Internet schaltet Regierung ab!

DAS wär mal was....

Autor: Dirk E. (dirkus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

um es einfach mal so zu sagen:
Es ist eine frechheit und eine eklatante nichtbeachtung der 
Menschenrechte auf freie Informationsbeschaffung wenn sich ein Staat 
erdreistet den Internetzugang für ein ganzes Land abzuschalten, 
desweiteren war (ist?) ja auch das Mobilfunknetz abgeschaltet.
Schade das einige sich hier um Formulierungen streiten (Internet 
abschalten - Zugang abschalten) es geht um viel wichtigere Themen.
Ein gutes Beispiel das zeigt das auch heute noch Kurzwellen 
(Satelliten-) Auslandsfunk äußerst wichtig ist, was aber in Europa 
keinen Verantwortlichen mehr interessiert weil es halt einige Euros 
kostet (bye bye Jülich, und (fast) tschüss Wertachtal etc.)
Internetzugang (nicht technisch gemeint) muß frei sein, ein Staat muß es 
hinnehmen wenn seine Bürger erfahren was z.B. am Tian'anmen-Platz 
geschehen war, es geht den Staat auch absolut nichts an ob jemand sich 
über das Netz Z.B. Chemikalien bestellt. Wer als Staat Angst vor 
mündigen und wissenden Bürgern hat, hat was zu verbergen oder will eine 
Gruppe mehr Rechte geben als anderen.


Soviel mal meine unmaßgebliche Meinung.

Dirk

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.