mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kippschalter


Autor: Beginner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich möchte gerne einen digitalen Eingang eines Mikrocontrollers mit 
einem Kippschalter(ein aus ein)steueren.

https://www.buerklin.com/datenblaetter/G048202_TD.pdf

Ich habe viele Sachen in der Beschreibung nicht verstanden :
- der Schalter hat 3 Pins, welches Pin wir am Eingang angeschlossen?
- kann ich den Schalter direkt am Eingang anschließen?
- wie funktioniert er eigentlich?

vielen Dank im Voraus

Gruß Beg.

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beginner schrieb:
> Ich habe viele Sachen in der Beschreibung nicht verstanden :
> - der Schalter hat 3 Pins, welches Pin wir am Eingang angeschlossen?

Kommt darauf an was du vorhast.
a)Pin1 oder Pin3 an Masse, Pin2 an µC-Pin(Pullup am µC-Pin)
b)Pin1 oder Pin3 an µC-Pin, Pin2 an Masse(Pullup am µC-Pin)
c)Pin1 oder Pin3 an V+, Pin2 an µC-Pin(Pulldown am µC-Pin)
d)Pin1 oder Pin3 an µC-Pin, Pin2 an V+(Pulldown am µC-Pin)
e)Pin1 an V+, Pin3 an Masse, Pin2 an µC-Pin(nicht zu empfehlen)
...usw...
Achtung: Variante a) und b) haben verkehrte Logik, bei geschlossenem 
Kontakt wird der µC-Pin als "0" gelesen. In allen Fällen ist noch eine 
Entprellung notwendig.
Vertauschen von Pin1 und Pin3 hat eine Umkehrung der Schalterlogik zur 
Folge.

Beginner schrieb:
> - kann ich den Schalter direkt am Eingang anschließen?
Ja, siehe oben.

Beginner schrieb:
> - wie funktioniert er eigentlich?

Eine durch den Hebel bewegliche Kontaktplatte, die mit Pin2 verbunden 
ist, hat entweder Kontakt mit Pin1 oder mit Pin3 verbunden. Oben 
genannte Variante e) ist nicht so gut, weil der Controllerpin kurz "In 
der Luft hängt" oder der Schalter V+ kurzzeitig mit Masse 
verbindet(Kommt auf den Schalter an). Außerdem müssen bei e) 3 Leitungen 
zum Schalter.

mfg mf

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> - der Schalter hat 3 Pins, welches Pin wir am Eingang angeschlossen?

Comm. (Anschluss 2)

> - kann ich den Schalter direkt am Eingang anschließen?

Ja.

> - wie funktioniert er eigentlich?

Es werden 2 Metallkontakte aufeinandergedrückt.


Und warum fehlt die Frage, was an die Kontakte 1 und 3 kommt?

1: +5V (VCC Betriebsspannung des Mikrocontrollers)
und
3: GND Masse

Es ist auch möglich, einen Schalter mit nur 2 Kontakten anzuschliessen, 
dann kommt einer an Masse, der andere an den Mikrocontroller-Eingang, 
und im Mikrocontroller wird der sogenannte Pull-Up an diesem Eingang 
eingeschaltet, und falls der Mikrocontroller so etwas nicht hat muss man 
extern einen Widerstand von so 10kOhm von diesem Eingang nach +5V VCC 
des Mikrocontrollers anlöten.

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten Mikrocontroller haben interne, per Software schaltbare 
Pullup-, selten sogar Pulldown-Widerstände eingebaut.

Wenn du z.B. bei einem Atmega an PortD an Pin3 den Schalter hin hängst, 
kann in deiner Init-Routine in C folgendes stehen:
DDRD = 0; //DataDirection auf Eingang
PORTD = (1<<PIN3); //Pullup an PD3 anschalten
Zum Einlesen kann man dann z.B. schreiben:
if(!(PIND & (1<<PIN3)))
{
   //Tue dies und jenes...
}
Näheres hierzu bitte im AVR-GCC-Tutorial nachlesen.

Autor: Beginner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini Float schrieb:
> Kommt darauf an was du vorhast.

ich wollte anhand einem Kippschalter einen Digitalen Eingang ein und 
ausmachen bzw setzen und zurücksetzen.

ich werde dann folgendes machen:

Kippschalter (Pin1, Pin2,Pin3)
Pin1: +5v
Pin2: am dig. Eingang des Mikrocontrollers
Pin3: Masse

wenn der Hebel auf Position 1  ist dann wird der Eingang gesetzt
und wenn er auf 2 oder 3 dann wird er zurück gesetzt

simmt das?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch Kippschalter mit nur 2 stabilen Positionen. Um einen 
Eingang EIN/Aus zu schalten wahrscheinlich besser geeignet.
Sonst fragt sich jeder was wohl die Mittelstellung zu bedeuten hat.
 Ja - nein - weiß noch nicht

Autor: Beginner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe ich das richtig verstanden, obwohl der Schalter 3 Anschlüße hat 
kann ich nur 2 benutzen um den Eingang zusetzen bzw zurückzustezen?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das macht dein Schalter (der mit den 3 Schalterstellungen)




     Schaltstellung 1

               o----\
                     \
                      \-------------o

               o----



    Schaltstellung 2

               o----

                 -----------------o

               o----


    Schaltstellung 3


               o----

                      /------------o
                     /
               o----/


Mit dem Knebel wählst du aus, mit welchem der beiden anderen Anschlüsse 
der mittlere verbunden werden soll. In Mittelstellung ist dann gar 
keiner verbunden.
Das macht bei dir aber keinen Sinn, weil ein digitaler Eingang sowieso 
nur 2 Zustände haben kann. Daher ist ein Schalter an diesem Eingang, der 
in 3 Positionen stehen bleiben kann, ein wenig verwirrend. Einem 
Schalter mit nur 2 Positionen fehlt einfach nur die mechanisch 
Fixierung, dass er auch in der Mitte stehen bleiben kann. 
Schalterstellung 2 existiert bei ihm dann nicht (bzw. nur kurzzeitig 
während des Umschaltens)

Vernünftigerweise lässt du den linken oberen Anschluss komplett in Ruhe, 
schliesst den linken unteren Anschluss an Masse an und behandelst das 
ganze programmtechnisch wie einen Taster im Tutorial. Das heißt mit 
Pullup Widerstand.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man will sich mit Mikrocontrollern beschäftigen, aber selbst die 
geringsten Grundlagen von technischem Verständnis fehlen komplett? Ich 
würde dringend eine Lehre als Bäcker anraten!

Autor: thisamplifierisloud (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Schalter ja echt ein komplexes Gefüge ...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> man will sich mit Mikrocontrollern beschäftigen, aber selbst die
> geringsten Grundlagen von technischem Verständnis fehlen komplett? Ich
> würde dringend eine Lehre als Bäcker anraten!


Was erwartest du.
Wenn du heute als 10-jähriger deine Fahrradbeleuchtung mit einer 
Batterie pimpst ... kriegst du Ärger mit den Grünen.
Das simple .... 2 Drähte aufeinander - Lampe leuchtet. Drähte wieder 
auseinander - Lampe aus; Und jetzt das ganze mit einem Schalter denn 
mich kotzt das Drähte aufeinanderhalten beim Fahren schon an .... das 
gibts heute nicht mehr. Hmm, der Schalter hat 3 Anschlüsse. An einem die 
Batterie, am mittleren die Lampe und am dritten den Dynamo. Papaaaa, 
schau mal, ich kann beim Fahren zwischen Dynamo und Batterie umschalten! 
Jetzt muss ich nur noch raufinden, warum es einen Unterschied beim 
Treten macht, wenn die Lampe am Dynamo hängt und wenn nicht, selbst wenn 
der Dynamo in beiden Fällen am Reifen ist.

Heute muss man mindestens eine SMS ans Fahrrad schicken. Licht an!
Und das Fahrrad schickt zurück: Akku nur noch zu 20% voll, bitte laden.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: MaWin (Gast)
> Datum: 02.02.2011 00:42

Welcher Spinner verfasst hier Beiträge unter meinen Nick ?

Leicht erkennbar, daß es gefälscht ist, am fehlenden Plenken,
leicht erkennbar am weltfremden Vorschlag Bäcker zu werden,
(es gibt quasi keine Jobs für Bäcker mehr, nur Aufbackstellen
für Industriebrötchen aus Backhilfsstoffen für 400 EUR Kräfte)
und für Moderatoren leicht erkennbar an der anderen IP-Adresse.

Also von der Form und dem Inhalt her: Sechs, setzen, schämen !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.