mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fehlersuche auf dem Steckbrett mit STK 500 als ISP


Autor: Carsten J. (carstenj)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe das Tutorial für den AVR angefangen und besitze ein STK 500. 
Damit funktioniert auch alles, allerdings würde ich gerne das STK als 
ISP nutzen und den Controller direkt auf dem Steckbrett programmieren.

Das Programmieren funktioniert auch, allerdings leuchtet die LED nicht. 
Wie kann ich das debuggen? Leider finde ich den Fehler nicht. Als Anhang 
habe ich ein Foto des Steckbretts, vielleicht kann mir jemand helfen.

Danke im Voraus.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten J. schrieb:
> Das Programmieren funktioniert auch, allerdings leuchtet die LED nicht.
> Wie kann ich das debuggen? Leider finde ich den Fehler nicht. Als Anhang
> habe ich ein Foto des Steckbretts, vielleicht kann mir jemand helfen.

Unteres Beinchen des LED-Vorwiderstandes steckt nicht im Steckbrett 
(sieht zumindest auf dem Foto so aus). Sollte wohl nach Masse (oder 
Plus, je nach Orientierung der LED) gehen.

Sebastian.

Autor: Carsten J. (carstenj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

doch, steckt drin, ich müsste die Drähte wohl etwas kürzen oder 
Fotografieren lernen. :)

Autor: Carsten J. (carstenj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kann es sein, dass der Oszillator nicht arbeitet? Wie könnte ich das 
denn feststellen? Strom fließt übrigens auch.

Wie gesagt, das Programmieren des Controllers funktioniert. Da ich noch 
neu auf dem Gebiet bin, weiss ich leider nicht, wenn welche Symptome 
auftreten. Übrigens fehlt die Steckleiste auf dem Bild, nicht dass sich 
einer fragt wie ich das programmiere. :)

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein Programm?
LED richtig drinnen? Im Tut ist sie gegen VCC gezeichnet.

Autor: hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, so wie Du den Quartz angeschlossen hast wird das nix würde ich mal 
aus dem Foto vermuten...

Vergleich die Beschaltung von Quartz und Kondensatoren noch mal genau 
Leitung für Leitung mit dem Schaltbild. Übrigens: die Verbindungen im 
Steckbrett gehen immer über alle 5 Löcher. Wenn Du ein Teil (C) so 
reinsteckst, daß beide Pins in der selben Fünferzeile liegen bringt das 
wenig mehr als Verdruß.

Autor: topla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hubert schrieb:
> Also, so wie Du den Quartz angeschlossen hast wird das nix würde ich mal
> aus dem Foto vermuten...

Das ist ein Oszillator.

Thomas

Autor: hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, hab ich übersehen. Dann nehme ich das mit dem Quartz zurück. Aber 
dennoch kommen mir die beiden blauen Kondensatoren an Pin 7 und 8 
entschieden merkwürdig vor.

Autor: Carsten J. (carstenj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke, die LED war tatsächlich falsch an GND statt VCC angeschlossen. So 
einfach kann es manchmal sein. Wenn sonst noch etwas falsch sein sollte, 
kann ich es noch nicht feststellen: Die Lampe leuchtet, die Spannung hat 
genau 5 Volt und den Controller kann ich programmieren. Das reicht mir 
erstmal. :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.