mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik schrittmotorsteuerung


Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kennt jemand eine zuverlässige Schrittmotorsteuerung und dazu den 
zugehörigen Motor??
Ausser von NI die sind bissle teuer!

Ich habe welche von Nanotec gehabt, aber die sind nicht zuverlässig!!

bitte um Vorschläge und Hilfe danke!

Viele Grüsse Willi

Autor: Chrisl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Willi,
willst du die selber bauen oder ein fertiges Produkt haben?

Autor: Ben S. (theben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chrisl,
ich möchte alles fertig kaufen, und nur noch ein progamm in labview 
schreiben.

ich habe eigentlich schon ein Programm in Labview aber das habe ich 
speziell für nanotec geschrieben. aber da nanotec ein richtiger scheiss 
ist muss ich auf was anderes gehen.
leider schon viel geld kaputt gemacht!:-(

gruss willi

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willi schrieb:
> und nur noch ein progamm in labview schreiben.
Welche Schnittstelle willst du zur Kommunikation mit der SM-Steuerung 
verwenden?

Willi schrieb:
> Ich habe welche von Nanotec gehabt, aber die sind nicht zuverlässig!!
Die kochen mit dem selben Wasser wie andere auch...
Wo klemmts da?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber da nanotec ein richtiger scheiss

Das Problem sitzt eher zwischen Deinen Ohren.

Autor: Trix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso beschäftigt man sich hier im Forum eigentlich dauernd mit 
Schrittmotoren?

Für die meistn Applikationen drehen sich die Dinger nicht vernünftig 
genug, haben Probleme mit ihrem Drehmoment und sind über alles 
betrachtet auch nicht wirklich preiswert.

Über die meist bessere Alternative, Gleichstrommotoren mit vernünftiger 
Steuerung incl. Positionserfassung, wird hingegen offensichtlich kaum 
nachgedacht.

Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne das problem sitzt nicht zwischen meinen Ohren, das probelm liegt an 
der Steuerung SMCI-33!
und das beantwortet auch nciht meine Frage!

die eine steuerung zeigt ein fehler an, sobald ich den Motor anschließe 
(noch ohne PC) und das darf nicht sein! bei der anderen funktioniert das 
mit dem Motor aber ich bekomme keine Com Schnittstelle zugewiesen.

ich habe beide steuereungen schon weggeschickt, und zurück kam dann nur, 
dass sie eine neue software aufgespielt haben. und habe noch 50€ 
bezahlen müssen bin entäuscht von der firma für die unkooperative 
haltung! eins ist sicher, dass ich von der Firma nichts mehr kaufe! und 
mein chef auch nicht mehr!

kennt jemand noch ein schrittmotor hersteller + steuerung?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willi schrieb:
> kennt jemand noch ein schrittmotor hersteller + steuerung?

Derer gibt es viele, frag mal Google. Vielleicht hast du ja ein paar 
Randparameter für uns sodass man dir gezielter einen Tipp geben kann.

Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke!
die randparameter sollten sein, dass ich die steuerung mit 24V +/- 
laufen soll.  die ansteuerung über USB und relativ leicht in labview 
programmieren lässt.

gruss

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Ich verweise mal
>
> http://www.rn-wissen.de/index.php/Schrittmotoren

huhu,

Kann man die selben Bausteine auf für ein reinen Reluktanzmotor 
verwenden? Bzw. wäre die verschaltung des Bausteins die selbe wie bei 
Bipolarmotoren oder ist es gänzlich unterschiedlich?

Autor: Bernd B. (maulwurf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Trix

Hast du denn  einen vernünftigen Lieferanten für die kleinen Servos?

Gruss Bernd

Autor: Chrisl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Willi,
schau dir das mal an... das werde ich mir evtl auch holen...
http://www.luedeke-elektronic.de/products/Elektron...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kennt jemand eine zuverlässige Schrittmotorsteuerung

Hunderte.

> ich möchte alles fertig kaufen, und
> nur noch ein progamm in labview schreiben.

Du suchst also eine in LabView bereits bekannte und
eingebundene Schrittmotorsteuierung. Das ist was anderes
als du in der Überschrift schreibst.

> aber da nanotec ein richtiger scheiss

Kaum, aber es tut halt nur wenn es rcihtig bedient wird.
Damit bist du offensichtlich überfordert.

Wenn "zuverlässig" bei dir bedeutet, daß ein Schritt auch
wirlich nur einer DRehung führt, dann sind Schrittmotoren
ohne Encoder die falsche Wahl, und wenn man einen Encoder
einsetzt kann man auch gleich die bei gleichem Volumen
leistungsfähigeren Gleichstrommotoren verwenden.

> die eine steuerung zeigt ein fehler an, sobald ich den Motor
> anschließe (noch ohne PC) und das darf nicht sein!

> bei der anderen funktioniert das mit dem Motor aber ich
> bekomme keine Com Schnittstelle zugewiesen.

Wenn man den Motor falsch anschliesst und die Schnittstelle
falsch verwendet kann das sein. Da sie zum Hersteller zurück
ging, kann man sicher sein, daß das Problem nicht bei den
Steuerung liegt. Also doch zwischen deinen Ohren.

Aber verbrennt ruhig noch mehr Geld in dem ihr keinesfalls
einsehen wollt, daß das Problem auf eurer Seite liegt, es
muss ja schliesslich einen Unterschied zwischen guten
Mitarbeitern und schlechten Firmen geben.

Autor: Peter Pfanne (ichbineinepfanne) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.physikinstrumente.com/en/products/prdet...

Verwende ich mit Labvwiew. Weiß aber nicht obs öffentliche 
LabView-Treiber gibt.

Autor: Thorsten Ostermann (Firma: mechapro GmbH) (ostermann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Willi!

Defekte SMCI33 habe ich auch schon im Dutzend bei Kunden liegen sehen. 
g

Wir haben für unseren NC-Pilot USB schon kundenspezifische 
Labview-Anpassungen gemacht. Die normale Windows-DLL läuft wohl mit 
Labview nicht, da NI da besondere Anforderungen an das Timing hat. Das 
ist aber keine Lösung, wo alles in einem Gerät ist, sondern Controller 
(bis zu 4 Achsen) und Endstufe(n) sind getrennt. Dafür kann man das dann 
auf nahezu jede Leistung anpassen.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Ostermann

Autor: GB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: holz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GB schrieb:
> http://www.trinamic.com/

kann ich nicht empfehlen, ähnliche Probleme.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.