mikrocontroller.net

Forum: Offtopic 19" Gehäuse bauen


Autor: Tobias Kubiczek (tobikubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir für meine Schaltungen vorgenommen sie in ein passendes 
Gehäuse zu bauen. Da ich mir für die Zukunft vorgenommen hatte sowieso 
ein Rack zu kaufen, wollte ich dafür ein 19° Gehäuse nehmen mit ca. 2 
bis 4 HE Höehe.

Im Internet habe ich schon viel rumgesucht, doch ich habe nirgendwo eine 
Seite gefunden, wo erklärt wird, wie so ein Gehäuse baut. Auch die 
Bauteile die man dazu braucht sind mir noch unklar.

Kennst sich jemand vielleicht damit aus, und kann mir Tips geben?

Mit freundlichen Grüßen

Tobias

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir eins bei ibäh als Referenz, und verkauf' es wieder, wenn dein
eigenes fertig ist. ;-)

Autor: Tobias Kubiczek (tobikubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber mein eigenes will ich mir ja sofort bauen, oder soll ich das andere 
gehäuse als vorlage nehmen?

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts die Dinger nimmer als Bausatz? Ich hab mich seinerzeit beim Bühler 
eingedeckt, beste Ostzonenware ;)

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was denn für ein 19" Gehäuse? Ein einfacher Einschub kostet bei Pollin 
nur 10-20€, wenn ich mich recht erinnere. Ist auch ein Bausatz, soweit 
ich weiß. Allerdings aus Stahlblech.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Kubiczek schrieb:
> Aber mein eigenes will ich mir ja sofort bauen, oder soll ich das andere
> gehäuse als vorlage nehmen?

Ja, das meinte ich mit "als Referenz".

Allerdings sehe ich in einem Eigenbau keinen praktischen Nährwert,
es sei denn, man will das als Übungsprojekt in Metallbearbeitung
benutzen.

Autor: Tobias Kubiczek (tobikubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eher nicht an einen Einschub gedacht, sondern an ein Gehäuse 
mit 19" Breite und einer Höhe von ungefähr 6 cm.

Da ich keine Metallverarbeitung mit Stahl betreiben kann, wäre ein 
Bausatz, oder vergeschnittene Platten recht.

Edit:

Wie es aussieht, verkauft Pollin auch solche Gehäuse. Aber vielleicht 
gibt es ja noch eine günstigere Alternative

Autor: Hans L. (hansl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 19" gibt es bei Fischer einen ganzen Katalog:

http://www.fischerelektronik.de/index.php?id=121

HansL

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Link ist ne taube Nuss.
Aber dieser Hersteller hat auch so einiges zu bieten.
Ob der auch jeden beliefert, weiß ich nicht.
http://www.schroff.de/internet/html_d/index.html

Autor: Tobias Kubiczek (tobikubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie es aussieht verkauft schroff nicht an privat so. Bei reichelt, 
conrad etc. werden Bauteile von denen zwar vertrieben aber es ist nicht 
der 19" Einschub dabei.

Bei Pollin würde es einen 2HE*19"*290mm geben,

http://www.pollin.de/shop/t/NzM4OTA5OTk-/Bauelemen...

Wobei ich doch sehe, dass der Einschub bei Conrad zum doppeltem Preis 
vorhanden ist.

Hat jemand vielleicht noch andere Quellen, oder ist Pollin die eizige 
Möglichkeit?

Autor: Arno R. (conlost)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung ob das was taugt, aber schauen kostet ja nix.

http://www.felec-con.at/19-zoll-gehaeusesysteme.html

Autor: Tobias Kubiczek (tobikubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhh, auf der Seite gab es keine Einschübe meiner Vorstellung. Da muss 
ich wohl bei denen von Pollin bleiben.

Nur sind die aus Stahlblech.

Richen normale Trennscheiben aus um Stahlblech zu schneiden? Und wie 
macht man dass als Hobbyheimwerker am besten?

Autor: Johannes M. (johannesm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest bei dem Stahlblechgehäuse auch die Vorder- und Rückseite 
durch ein Alublech austauschen (so habe ich das bei meinem selbstbau NAS 
gemacht). Das sieht etwas schicker aus und ist auch einfacher zu 
bearbeiten.

Autor: Tobias Kubiczek (tobikubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ne gute idee, nur ist das auch mit kosten verbunden. ich muss 
mir mal die Preise für die vorder und hinter platten mal angucken!

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Kubiczek schrieb:
> Richen normale Trennscheiben aus um Stahlblech zu schneiden?

Riechen tun sie nicht, aber man kann Stahlblech gut mit 
Millimeterscheiben, also Trennscheiben, die tatsächlich nur einen 
Millimeter dick sind, schneiden.
Allerdings sieht das nicht sonderlich gut aus.

Für solche Bleche nimmt man normalerweise eine Tafelschere. Allerdings 
passt die nicht in jede Wohnung oder jeden Hobbykeller.
Und Abkanten auf dem Schraubstock ist auch nicht der Weissheit letzter 
Schluss. Dafür sollte man lieber eine Abkantbank haben.
Die kleineren sind nicht all zu teuer und passen auch mal zur Not auf 
den Küchentisch.

Frank

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.