mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Typische fertige Kabel


Autor: Michael Otto (Firma: Student) (strumpfsocke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

ich weiß nicht, ob ihr das auch für so lästig empfindet, aber ich kann 
einfach keine Kabel mit Steckern löten. Auf ner Rsterplatine okay, aber 
die ganzen Pins einzeln an ne Stiftleiste ranlöten - ätzend!

Kennt jemand fertige Kabelstränge mit 2/3/4/10/20 Kabeln auf typische 
2,54mm Steckerleisten in der länge 10cm/ 20cm und 50cm


Für kreative Ideen und Tipps bin ich immer offen!

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im PC-Bereich (im Gehäuse) COM-, USB-, IDE-Anschlußkabel..

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Otto schrieb:
> Auf ner Rsterplatine okay, aber
> die ganzen Pins einzeln an ne Stiftleiste ranlöten - ätzend!

Wozu gibt es Flachbandkabel mit Schneidklemmsteckern/buchsen?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt zum Beispiel bei SURE aus Hongkong günstige Einzellitzen mit 
Breadboardstecker, also einfach einem Pin.

Bei Reichelt bekommst du zweireihige ... - naja, sieh selbst:

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=10544;PROVID=2402

Autor: André H. (andrekr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Steckercrimpen kann schon lästig sein, aber wenn ich solche Kabel 
mir zulegen würde, dann wegen der Kabel an sich. Ich habe nämlich nach 
wie vor keine passenden Kabel gefunden. Für 3 Pole nehm ich immer 
Servokabel und ansonsten abgeteile Teile von Flachbandkabeln, aber die 
sind störrisch und kringeln sich wie Schweineschwänze.

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André H. schrieb:
> kringeln sich wie Schweineschwänze.

Darfst auch nicht mit Papis 500W-Lötkolben, mit dem man ne Dachrinne 
lötet, dran rum grillen. SCNR, mf

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André H. schrieb:
> ... und ansonsten abgeteile Teile von Flachbandkabeln, aber die
> sind störrisch und kringeln sich wie Schweineschwänze.

Wenn man die Flachbandkabel nach der Montage schlitzt und zusammenbindet 
sind die weniger störrisch, das ist dann aber auch eher gebastelt...

Ich kann mir noch nicht so ganz vorstellen wie das ganze Aussehen soll. 
Normalerweise sind doch auf der Platine Stifte und die Buchse ist an der 
Leitung. Wenn's z.B. einreihig 2,54mm sein soll kenne ich eigentlich 
keine zu lötenden Stecker (da eine Lötverbindung ohne Zugentlastung und 
Knickschutz häufig nicht all zu lange hält) sondern nur Crimpversionen 
bei denen die einzelnen Kontakte nach dem Crimpen bequem einzeln in das 
Steckergehäuse gesteckt werden können.

Passende Stecker (nur einseitig) mit offenen Leitungsenden an der 
anderen Seite gibt's z.B. hier 
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=32203;PROVID=2402.

Autor: Michael Otto (Firma: Student) (strumpfsocke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch schon mal ganz cool ;)

Nette Anregungen!
Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.