mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik TDA 1667Q Frage


Autor: GhostRider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
will mir demnächst einen simplen Stereo Verstärker aufbauen, dazu würde 
ich
den TDA 1557Q mit 12 V Versorgungsspannung benutzen.
Doch ist mir einiges noch unklar, und bevor ich das Teil zerschiesse, 
(was bei den ganzen Schutzschaltungen schwer sein dürfte), frag ich 
lieber mal nach.

Also, 1stens:
Wie muss ich Mute/Standby schalten??
Bzw. Wo muss ich den pin ranhängen, das der Verstärker funktioniert.
2tens: Was ist eine reference Voltage? Muss ich diesen Pin irgendwie 
belegen?
Alles andere hab ich dem Datenblatt entnommen, dürfte leicht auf 
Lochraster aufzubauen zu sein.
3tens: Wie sollte das Netzteil definiert sein?
Ein kleiner Halogentraffo + gleichrichter + ca 10 F Kondensator.
Sollte ich die Spannung mit einem Spannungsregler regeln, oder passt die 
Spannung des Ringkerntraffos dann schon?
Danke im Vorraus :D
mfg

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie muss ich Mute/Standby schalten?

So wie du die Funktion brauchst. DB Seite 6

> Was ist eine reference Voltage? Muss ich diesen Pin irgendwie
> belegen?

Normalerweise kommt da ein Abblockkondensator ran. Hab im DB auch nichts 
gesehen.

> + ca 10 F Kondensator

Ich denke du meinst 10mF, 10F wären etwas übertrieben und als GoldCap 
auch ungeeignet.

Autor: GhostRider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm.. naja ich hab hald n paar 6700 µF Caps, da wenn ich ein reinmach, 
dürft das passen.

Zu dem reference Voltage Teil, das kapier ich immer noch nicht.

Mute/Standby, also wenn ich die mute oder standby funktion nicht 
benutzen will, schließe ich sie einfach nicht an oder?

Autor: Andreas Lang (andi84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
6700µF klingen etwas arg oversized an dem Pin
10-100µF sollten es wohl tun. Mehr schadet eher.
Der Reference Voltage Pin ist nötig, weil das IC für den Betrieb an +12V 
ausgelegt ist. Normalerweise haben Operationsverstärker immer eine 
symmetrische (zB +12 und -12V) Betriebsspannung. Der Reference wird wohl 
was im Bereich 6V annehmen, wen das IC an 12V hängt.
Damit haben die internen Verstärkerschaltungen eine "virtuelle masse" 
bei +6V.

Gruß
Andreas

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GhostRider schrieb:
> Wie muss ich Mute/Standby schalten??
>
> Bzw. Wo muss ich den pin ranhängen, das der Verstärker funktioniert.

Mit den im Datenblatt angegebenen Werten nach + schalten.

GhostRider schrieb:
> ca 10 F Kondensator

10F sind gut. Dann kannst du auch n paar Minuten ohne Spannungsquelle 
Musik hören :D

10.000-25.000 µF sollten ausreichen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.