mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEGA165, TLC5940, RS485, ISP, LM7805


Autor: Markus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend liebe Expertinnen und Experten :-)

Bin gerade dabei eine Art RGB-LED Hintergrundbeleuchtung zu bauen.
Geplant sind 16 RGB LEDs und 16 weiße LEDs. Die Schaltung wäre jedoch so 
aufgebaut, dass ich die LED Versorgungsspannung auch erhöhen könnte, um 
mehrere LEDs in Serie zu schalten und ich mit einem 7805er trotzdem 5V 
für die ICs habe.

Ich habe mal den Schaltplan hochgeladen und würde euch bitten, mal 
drüberzuschauen, bevor ich das Board route und bestelle (wäre doof, wenn 
ich die PCBs schrotten kann, wenn ein Fehler drinnen ist)

Mal zu meinen Gedanken:

--------------------------------------------------------------------

Spannungsversorgungsteil (5V-30V):

D1: Suppressordiode um etwaige Spannungsspikes am Spannungseingang 
abzufangen
C16: Spannungseingangspufferkondensator Keramik (soll man da auf 
irgendwas besonderes achten?)
C9, C10, D3, IC7: Spannungsregler 5V mit Standardbeschaltung laut 
Datenblatt
D2: Suppressordiode für 5V, so zur Sicherheit

Die Teile C9, C10, D3, IC7, D2 können entfallen, wenn ich keine LEDs in 
Serie Schalte und mit 5V Versorgungsspannung arbeite

F1, F2: Sicherungen

--------------------------------------------------------------------

Mikrocontroller:

IC5: Habe den ATMEGA165 aufgrund seiner vielen I/O Pins genommen, weil 
ich jeden TLC extra ansteuern will und nicht in Serie schalten will
C11, C12, C13, C14, C15, R5, D4: Standardbeschaltung laut Datenblatt

Könnt ihr da mal schauen, ob ich irgendwelche Pins verwendet habe, die 
man lieber nicht verwenden sollte?
Ich weiß z.B. dass man erst per Fuse die JTAG Unterstützung deaktivieren 
muss, um PF7, PF5 und PF4 verwenden zu können.
Seht ihr also irgendetwas auffälliges bei meinen verwendeten Pins?

--------------------------------------------------------------------

RS485:

IC6: Ein RS485 Chip
C17: Da es ein digitaler Chip ist, ein Pufferkondensator Keramik

Mit RS485 hab ich bis jetzt gar keine Erfahrung. Die Anschlüsse RO auf 
PortE0 und DI auf PortE1 stimmt doch so, oder?
An welchen Port am µC ich !RE/DE drannhänge ist doch egal, oder?
Hab da was von "Multi-processor Communication Mode" gelesen, glaube das 
werde ich nutzen. Muss dafür dieser !RE/DE an einem speziellen Port 
hängen?

Den RS485 Chip den ich verwende, hat bereits Suppressordiode eingebaut. 
Kann man sonst noch irgendwas zur Verbesserung der Störsicherung 
einbauen?

X2 wäre gedacht, dass ich mit dem Twisted Pair Buskabel hier reingehe 
und wenn es noch weitere Teilnehmer am Bus gibt, ich diese per Twisted 
Pair Kabel an X3 anstecke.
Ich weiß, normalerweise hat man eine Stichleitung vom Buskabel zu den 
Endgeräten. Aber ich wüsste jetzt nicht, wie ich am elegantesten die 
Stichleitung mit der Busleitung bei einem Twisted Pair Kabel verbinden 
kann. Bei den alten Koax-Netzwerken gab es noch diese praktischen 
T-Stücke. Nachdem es für Twisted Pair meines Wissens sowas nicht gibt, 
hab ich mir das eben mit Stecker X2 und X3 so gedacht. Habt ihr bessere 
Vorschläge?

--------------------------------------------------------------------

ISP:

SV5: Standardbeschaltung, so wie immer.

Zuerst wollte ich eine ATMEGA64A verwenden. Dort ist die 
Standardbeschaltung für den 6-poligen ISP-Stecker jedoch anders. Nachdem 
ich noch keine Erfahrungen mit dem ATMEGA165 habe, und keine Hinweise 
auf eine nichtstandard-Beschaltung gefunden habe, sollte das schon 
stimmen, oder?

--------------------------------------------------------------------

TLCs:

IC1, IC2, IC3, IC4, C1, C2, C3, C4, R1, R2, R3, R4: Standardbeschaltung 
laut Datenblatt
C5, C6, C7, C8: Pufferkondensatoren, damit die Spannung nicht 
zusammenbricht, wenn die LEDs eingeschaltet werden.

--------------------------------------------------------------------


Danke schonmal für eure Kommentare :-)

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Eingangsspannungsbereich den du geplant hast geht nicht.
Ein 7805 benötigt mehr als 5V Eingangsspannung.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt:
Die Teile C9, C10, D3, IC7, D2 können entfallen, wenn ich keine LEDs in
Serie Schalte und mit 5V Versorgungsspannung arbeite

Autor: Markus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe hier im Forum gelesen, dass manche beim RS485er IC die RE/DE Pins 
nicht miteinander verbinden, sondern den der Empfangseinheit permanent 
auf GND legen. Dadurch soll eine Kollissionskontrolle möglich sein, da 
man die vermeintlich gesendeten Daten mit den real gesendeten Daten 
vergleichen kann.
Was haltet ihr davon?

Ich hätte mir sonst gedacht, dass ein definierter Master alle Slaves 
immer abfragt, ob diese Daten zu senden haben. Ist das bei RS485 ein 
gebräuchlicher Weg?

Habe den Schaltplan nochmals hochgeladen. Diesmal in einer niedrigeren 
Auflösung. So ist die Darstellung am Bildschirm besser :-)

Liebe Grüße,
Markus

Autor: Nobody (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hättest du den Text auf 6 Beiträge aufgeteilt, wäre es wohl leichter zu 
lesen gewesen.
Außerdem ist das Bild zu groß, aber das wurde ja bereits erkannt.

Zum TLC kann ich sagen, dass von mir aus die Verbindungen richtig 
erscheinen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.