mikrocontroller.net

Forum: Markt Suche Mikroskop


Autor: Kai P. (kaitams)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend,

kennt jemand gute und preiswerte Mikroskope für das Löten von
SMD-Bauteilen?

Hat jemand schon Erfahrung mit den USB-Mikroskopen gemacht?

Danke!

Gruß Kai

: Verschoben durch User
Autor: peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

hab mir mal ein 30 euro usb-mikroskop ersteigert... in der preisklasse 
fürs löten komplett ungeeignet. miserable auflösung, bildflimmern, 
schlechter kontrast und farbdarstellung. war schade ums geld.

lg,
peter

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai P. schrieb:
> kennt jemand gute und preiswerte Mikroskope für das Löten von
> SMD-Bauteilen?

Hallo,

ausser extrem teuren Stereomikroskopen mit grosser Schärfentiefe und 
Ausladung und mit ultrastabilem Aufbau sind Mikroskope völlig 
ungeeignet.

Ich benutze eine Kopflupe, die man schnell zu- und wegklappen kann.

Gruss Reinhard

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, ein Auflicht-Stereomikroskop sollte es schon sein. Das muss aber 
nicht extrem teuer sein. Das ist ab € 200 zu bekommen.

Gruß
Einhart

Autor: Kai P. (kaitams)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

erstmal vielen Dank für die bisherigen Beiträge.

200€ sind natürlich nicht wenig. Ich hab mal etwas rumgeschaut und bin 
dabei auf folgendes gestoßen:

http://www.dnt.de/index.php?dir=details&pid=52092&...

Für sowas könnte ich mich schon begeistern und die Features sind auch 
ganz nett. Oder gibts bis max. 100€ noch was besseres?

Gruß Kai

Autor: jo1984 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau die haben wir.
Gehört in den Müll.

Autor: wow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke mal es gibt mit dem Gehäuse verschiedene Modelle. Ob nur ein 
anderer Hersteller aufgedruckt ist oder auch ein anderer Sensor verbaut 
ist, ist natürlich die Frage ;) Ansonsten hat(te) ELV mal eines in der 
Preisklasse <100€, das war soweit einigermaßen brauchbar. Da ich aber eh 
Kurzsichtig bin, für mich kaum eine Hilfe ;) Aber mit Normal-/ 
Weitsichtigkeit sicher eine Erleichterung, dass dann groß auf dem Schirm 
zu haben.

Autor: Olger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe dieses (mit arm) ist einfach PERFEKT 
Ebay-Artikel Nr. 150556720533

Autor: SniperSL D. (snipersl) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutze ich auch Beruflich ist sehr gut das Teil von WILD/LEICA wenn 
auch schon ein paar jahre alt.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ttl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo kann man denn das lakeland Mikroskop kaufen? Sieht recht ordentlich 
aus.

Autor: Picler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war jetzt ein Scherz, oder?

http://www.lakeland-microscopes.co.uk/order.html

How to order ??

Autor: Olaf K. (korky2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe auch kurz gesucht. Wurde aber wegen "leichten" Geldmangel erst mal 
auf Eis gelegt :-)

Taugen diese http://www.mikrocontroller.net/link/ebay/400193183804 was?
(Wie bekommt man hier eigentlich einen Link nach ebay gesetzt?)


Olaf

Autor: Stefan --- (xin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das oben genannte ist schon allein aufgrund des stark erhöhten Tisches 
für's Löten auf Dauer absolut ungeeignet.

Der Tip mit der Kopflupe war schon nicht schlecht - insbesondere in 
Bezug auf das Budget. Aber bei der Kopflupe muss man relativ nah dran, 
um scharf zu sehen und die daraus resultierende gebeugte Haltung ist 
auch nicht jedermanns Sache.

Grundsätzlich ist beim Arbeiten mit dem Mikroskop  darauf zu achten, 
dass man zwischen der Optik und dem -möglichst flachen- Tisch eine gut 
Arbeitshöhe hat. Sonst stößt man mit dem Lötkolben ständig an die Optik 
und trifft nicht die Stellen, an denen man Löten möchte. Löten mit 
Heißluft geht dann aufgrund des anzustrebenden Winkels von 90° zur 
Leiterplatte schon mal gar nicht.

Wir werden demnächst mal dieses hier
http://www.camera2000.com/de/high-resolution-15x-4...
ausprobieren. Den Fuß nach hinten gedreht, sollte sich ein schöner 
Arbeitsabstand zur Tischplatte ergeben. Einen preiswerten TFT mit 
Analogeingang dazu...

Autor: Markus R. (maggus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibts noch einiges an Lesestoff für dich: 
http://www.mikroskopie-forum.de
Die Quintessenz wird aber auch bei diesem Thema sein: Je teurer desto 
brauchbarer.

Autor: wow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan --- schrieb:
> Wir werden demnächst mal dieses hier
> http://www.camera2000.com/de/high-resolution-15x-4...
> ausprobieren. Den Fuß nach hinten gedreht, sollte s

Dass das ein Elektronenmikroskop ist, wage ich aber zu bezweifeln xD

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo1984 schrieb:
> Genau die haben wir.
> Gehört in den Müll.

Wenn man es (wie Kai) wirklich als Hilfe zum Löten einsetzen will, ist 
das dnt-USB-Mikroskop nicht zu gebrauchen, hier ist eigentlich nur ein 
Stereo-Mikroskop geeignet. Wir setzen aber ein solches USB-Mikroskop 
immer mal wieder zu Dokumentationszwecken ein, beispielsweise um Fotos 
von schlecht gelöteten SMD-Baugruppen zu erstellen, wenn es Probleme mit 
dem Bestücker gab. Hierfür ist das USB-Gerät alle mal geeignet, zumal 
der Preis unschlagbar ist (im Gegensatz beispielsweise zu einer Kamera 
mit vergleichbarem Makro-Objektiv).

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benutze schon seit ein paar Jahren dieses Modell:

http://www.zujeddeloh.de/produkte/goldschmiedebeda...

Allerdings habe ich den zum Löten ungeeigneten Mikroskoptisch entfernt 
und durch eine Aluplatte mit 200mm x 300mm ersetzt. Funktioniert 
einwandfrei. Zu Dokumentationszwecken habe ich mir eine Messinghülse 
gedreht, mit der ich eine kleine USB-Kamera von einem Lidl-Mikroskop 
statt eines Okulars einschieben kann.

Gruß,
Alexander

Autor: Berthold Sommer (b-sommer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wir haben im Projektlabor ein Auflicht-Stereomikroskop, funzt recht gut. 
Gutes Bild und 3D da kann man sogar drunter arbeiten. Der Mikroskoptisch 
ist recht niedrig also kann man die Hand bein Löten auflegen, allerdings 
ist es immer etwas beengt. Auch wird man in eine ungemütliche 
Körperhatung gezwungen. Auch wenn man mal etwas von der Seite betrachten 
möchte, muss man die Höhe (Schärfe) wieder nachstellen.
Habe neulich bei meinem Zahnarzt eine Lupenbrille gesehen, ähnlich wie 
dieses Teil hier.
http://shop.ebay.de/?_from=R40&_trksid=m570&_nkw=4...
Durfte das mal ausprobieren, das macht schon einen recht ordentlichen 
Eindruck und ist jetzt auf der "want to have" Liste. 3D und 
Bewegungsfreiheit bei angenehmen Arbeitsabstand. Habe leider noch nicht 
mit so was gelötet. Hat da jemand Erfahrungen?

Grüße Berthold Sommer

Autor: brillenträger :D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wir haben uns eines von mueller angeschafft.

http://www.mueller-optronic.com/xtcommerce/Mikrosk...

bzw. ein schwenkarm mikroskop.
aber ab 160 Euro bist du dabei...

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...kauf dir einfach eine gängige Lupenleuchte (so um die 30€ bei 
Reichelt oder Conrad oder wo immer auch).
Bei Bedarf kannst Du noch eine Billig-Handlupe oben rauf legen für mehr 
Vergrösserung, ist aber meist nicht nötig.

gruss, tom.

Autor: SMD-Löter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie doch die Preise unterschiedlich sind...

Hab mir heute eines von Ebay kommen lassen - baugleich mit denen oben 
genannten vom Goldschmiedebedarf und von muellers.

Hab 99.99 E bezahlt, der Händler wollte das Teil sicher los haben :-)

Bin sehr zufrieden trotz das es aus China kommt...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.