mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elektronisches Schloss


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hätte irgendjemand einen Tipp, wie ich einen kleinen, wenn es geht
bistabilen, elektronischen Verschluss für ein Holzgehäuse bauen
könnte?
Das Gehäuse ist ein Würfel aus Balsa-Holz mit ca. 8 cm Kantenlänge.
Eigentlich soll er komplett verschlossen sein ("Black-Box") aber ich
muss natürlich hin und wieder die Batterien wechseln.
Da wäre natürlich ein Verschlussmechanismus ideal... Ruhestromverbrauch
sollte gleich Null sein...;-)

Für Tipps oder Links wäre ich sehr dankbar!

Daniel

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Batterien seien dann für den Verschluß zuständig?!?
wenn die Kiste sowies immer zu sein soll...
kleine Nägelchen/Takes und zunageln.
Vielleicht habe nur ich es wiedermal nicht verstanden, vielleicht aber
andere auch nicht.

Zwei permanentmagnete (gibt es starke kleine Ausführungen) einer in den
Deckel, einer in den Rahmen. zuschnappen lassen und fertig. Zum Öffnen
einen stärkeren bis starken elektromagnet von aussen gegenhalten und
strom anmachen(kurz). Dann springt dein Deckel auf. Aber wie!

Beschreib' uns das mit dem geschlossenen Kasten und den Batterien
bitte nochmal.

AxelR.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, wahrscheinlich hab ich das nicht soo toll erklärt.

Also ich habe einen Holzwürfel als Gehäuse (8cm Kantenlänge, ca 5mm
dick). Das ganze soll gewissen Designanforderungen meinerseits genügen
und daher soll nur ein Schalter und eine LED-Matrix aus dem Holt
"herausstehen".
Das Gerät läuft mit 4 Micro Akkus/Batterien. Ich möchte aber, wenn es
denn möglich ist, weder eine Ladebuchse noch einen Deckel für das
Batteriefach anbringen.

Die optimale Lösung würde jetzt so aussehen. Der Batteriestand sinkt
und bevor die Brown Out Detection zuschlägt, wird die Verriegelung des
Deckels gelöst und etweder "springt" der Deckel dann gleich auf oder
man kann ihn dann einfach öffnen.

@AxelR:
Das ist wirklich keine schlechte Idee, die Magnete innen müssten nur
relativ klein sein weil das Holz relativ dünn ist und auch sonst nicht
soo viel Platz ist. Wo könnte ich denn solche Magnete bekommen (und
auch den Elektromagneten)?


Über weitere Vorschläge würde ich mich freuen!

Daniel

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Extrem starke Magnete bekommt man aus Festplatten.
Bei Pollin gab es vor kurzem Zeit auch welche, sowohl rund als auch die
aus den Festplatten.
Die sind dünn (ca. 2mm) und extrem stark. Nur die Befestigung ist etwas
kompliziert, man müsste die Magnete irgendwie ankleben.

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Gute Elektromagnete sind zb in Laserdruckern verbaut. Defekte Drucker
bekommt man zb von der Wertstoff-Sammelstelle.

Ich hab mal einen Kyocera Drucker "geschlachtet". An der Magnetspule
ist ein Metallhebel mit Feder befestigt. Beim einschalten zieht die
Spule dem Hebel zurück. Beim abschalten spingt er durch Federkraft
zurück.
Ich denke, das wäre für einen Verschlussmechanismus ideal, da man den
Hebel einfach als Riegel missbrauchen kann. Als Auslöser könnte in der
Kiste ein Reed-Schalter sitzen, welcher von außer durch einen
permanentmaget geschaltet werden kann. In dieser Kombination ist der
Ruhestrom = 0.

Gruß
Micha

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Magnete zu bekommen ist ja nun gar kein Problem! Diese
Neodym-Magnete gibt es in allen erdenklichen Formen und Größen...
http://www.ibs-magnet.de/main/de/products/dauermag...
(&sess= vielleicht wegnehmen aus dem Link)
http://www.supermagnete.de/magnets.php?group=blocks_small
http://stores.ebay.de/POWERMAGNETSHOP_Neodym-Magne...
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

naja usw...
werden im Modellbau für die BrushlessMototre gebraucht, aber eben auch
für andere Sachen. Das Angebot ist jedenfalls mehr als reichthaltig.

AxelR.

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Selbsthaltemagnete" und "Hubmagnete" hat Conrad im Angebot auch
"bistabil selbsthaltend", vielleicht ist da etwas passendes dabei.
Wie immer nicht wirklich billig, aber fuer Einzelanfertigung...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.