mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steuerung und Treiber fuer BLDC


Autor: F. V. (coors)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Forum,

Nach erfolglosem Suchen bei google wollte ich nun hier mal meine Frage 
loswerden.

Gibt es hier jemanden, der diese kleinen BLDC Motoren aus CD und DVD 
Laufwerken zum Laufen bekommen hat? Die Motoren, die ich bisher gefunden 
habe haben Hall Sensoren eingebaut, allerdings vermutlich ohne 
Auswertelektronik.

1. Wie sind die 3 Hall Sensoren auf diesen Boards auszuwerten?

2. Hat jemand vielleicht schon eine funktionierende Schaltung, die ich 
mir mal angucken kann?

Ich versuche nicht einen moeglichst kleinen Treiber zu bauen, sondern 
eine guenstige Variante mit einseitigem Layout zu erstellen. Kann man 
fuer diese kleinen Motoren direkt fertige Halbbruecken verbauen?

Vielen Dank fuer die Starthilfe,
Felix

Autor: Schalti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. V. schrieb:
> Gibt es hier jemanden, der diese kleinen BLDC Motoren aus CD und DVD
> Laufwerken zum Laufen bekommen hat?

jap. Die Sensoren links liegen lassen und 3 Phasen erzeugen, deren 
Geschwindigkeit du langsma hochfährst (Rampe).
Willst du was konkretes damit machen, musst du dir gegenfalls eben noch 
Infos drüber holen, ob der Motor stehengeblieben ist.
Mein Versuch war da eher "proof of concept".
:-)

Autor: F. V. (coors)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Schalti: Das hatte ich auch schon gefunden, scheint allerdings nur 
fuer Hall Sensoren mit integrierter Auswertelektronik zu sein. Ich habe 
hier 6 Pins fuer 3 Sensoren und irgendwo hier im Forum wurde dazu mal 
gesagt, dass es sich dann wohl um die abgespeckte Variante handelt. 
Daher hatte ich gefragt, wie da wohl die Auswertung aussieht. Trotzdem 
danke.

@ Floh: Kannst du mir da etwas mehr Detail zu der Treiberstufe geben, 
die du benutzt hast? Fertige Halbbruecken oder wie in Atmel's Appnotes 
Transistoren? Vielen Dank!

Felix

Autor: F. V. (coors)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach laengerem lesen und suchen bin ich immernoch zu keinem klaren 
Ergebnis gekommen.

Kennt jemand einen IC der mir sensorless die Kommutierung macht und 
einen Tachoeingang hat? Google gibt mir hunderte Ergebnisse, wo leute 
versucht haben sowas selber zu basteln, zum Teil weniger erfolgreich.

Vielen Dank fuer die Hilfe!

Felix

Autor: miwi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TB6575FNG und Konsorten von Toshiba
funktionieren hier in Stückzahlen vollkommen problemlos

Grüße
miwi

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Atmel Mega88

Autor: Reiner O. (elux)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MC3PHAC von Freescale ???

Gruss aus Berlin

Elux

Autor: F. V. (coors)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, der Toshiba scheint genau das zu sein, wonach ich auf der Suche 
war...

Herzlichen Dank!

Felix

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.