mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kontakte reinigen


Autor: Knut _x (_knut_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe am We einen Staubsauger Roboter geschenkt bekommen.
Leider sind die Kontakte nicht mehr so toll und er braucht oft mehrere 
Versuche um Kontakt zur Station zu bekommen.
Vorne sind 4 kleine Metallstifte, ziemlich stark korrodiert.
Habe sie nun mit Leiterplatten Reiniger und abkratzen wieder etwas 
gesäubert.
Wirklich toll funktioniert es aber immer noch nicht.

Bei Minute 2:00 sieht man die Kontakte ganz gut:
Youtube-Video "Kärcher RC3000 vacuum cleaner"

Habt Ihr eine Idee?

Vielen Dank für Eure Mühe

lg Lukas

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas K. schrieb:

>Bei Minute 2:00 sieht man die Kontakte ganz gut:

Kannst du nicht mal ein Einzelbild hochladen? GIF oder PNG am besten. 
Denn mit meinem mobilen Internet-Stick dauert das Laden von Filmen immer 
ein paar Minuten.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd's mit einem Glasfaserstift probieren. Sollte sowiso in keiner 
Bastlerkiste fehlen, IMO.

Gruß, Iwan

Autor: Knut _x (_knut_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Antworten

Glasfaserstift habe ich leider keinen zur Hand, wenn Ihr meint das 
bringt was, werd ich mir einen kaufen gehen. Bisher habe ich immer die 
Bürste vom Leiterplattenreiniger verwendet.

Foto kann ich erst am Abend eines machen, der Robo fährt zuhause herum.

Könnt vielleicht irgend eine ESD Dichtung drüber kleben, oder nur einen 
Kupferstreifen. Aber ob das lange hält? -.-

Danke für Eure Mühe

lg Lukas

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kupfer oxidiert.
Vergolden der Kontakte oder Graphit nehmen, oder ne Kombination von 
beiden.
Ein Glasfaserstift gibts hier:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab bei meinem Staubsager auch Kontaktprobleme: Es sind Schleifringe 
im Handstück, über die durch eine Niederspannung ein Relais in der Kiste 
gesteuert wird und Gegenstück sind zwei Kontaktnieten auf Messingfedern.

Die Nieten verdrecken regelmäßig durch Feinstaub, der eine glasig harte 
Schicht bildet und die Folge sind Aussetzer.

Autor: Knut _x (_knut_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vergolden oder grafit...
gibts da einen Lack/Stift,.. ?
Was haltet Ihr von Silberleitlack?

Hab mir jetzt mal 2 verschiedene niederohmige ESD-Dichtungen 
organisiert, vielleicht funktionierts ja damit.
Allerdings werden die aufgeklebt, was sicherlich keine Dauerlösung 
ist...

Danke

lg Lukas

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glasfaserstift, gute Lösung.

Kontaktsprays-- da gibt es versch. Meinugen dazu. Nachspülen sollte man 
immer

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Lukas K.
>gibts da einen Lack/Stift,.. ?
Gold wüsste ich jetzt nicht konkret, aber früher gab es mal was
zum vergolden was sich leider nach einer Weile bei mechanischer
Belastung abreibt. Elektrolytisch vergolden wäre dauerhafter.

Bei Graphit nimmt man eine gewöhnlichen Bleistift HB und malt
mit dem Stift die Kontakte ein. Der Abrieb hilft dann ne Weile.
Hab das selbe Problem bei meinem Ladestecker vom Handy und
mit einem Bleistift löse ich das Problem für Monate ganz elegant
und billig.

>Was haltet Ihr von Silberleitlack?
Wird mit der Zeit schwarz und bildet Silberoxid. Also keine Lösung.

Ansonsten mach mal Bilder von den Kontakten und stell die hier ein..

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik µc schrieb:
> Glasfaserstift, gute Lösung.

Damit habe ich eher schlechte Erfahrungen gemacht.
Der Stift nimmt außer der Oxidschicht auch das Kontaktmaterial mit, ob 
Gold, Silber, Zinn, es ist hinterher weg.
Das macht die Sache langfristig eher schlechter.

Vergolden würde ich nicht, dafür dürfte der Stromm zu hoch sein, was das 
Gold in kurzer Zeit durch verschweißen abblättern lässt (wird quasi beim 
Trennen abgerissen)

Mein Tip:
mit Isopropanol und etwas härterem Lappen reinigen.

Wenn möglich ganz blank machen und verzinnen, das ist weich, gibt guten 
Kontakt und kann jederzeit nachgearbeitet werden.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.