mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Relais bistabil mit Grundstellung?!


Autor: koala (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich habe ein Frage bzgl. Relais die mich nun
schon ein paar Tage beschäftigt.

Und zwar suche ich ein Relais, das folgende Eigenschaften besitzt:

- Duch einen Taster umschaltbar (Strom / kein Strom)
- Grundstellung: kein Strom

Das heißt wenn die Stromquelle versiegt - und dabei ist es in dem
Fall egal ob Lastrstromkreis oder Steuerstromkreis da beide
an der selben Quelle hängen - dann soll das Relais in die Grundstellung
zurück fallen.

Ich dachte erst an ein Stromstoßrelais, das behält aber ja beide 
Zustände
und hat keine wirkliche Grundstellung. Dann dachte ich an diese
Selbsthaltefunktion mit einem zweiten Relaiskontaktepaar, allerdings
braucht man da ja zwei Taster wenn ich mich nicht irre?!

Würde mich freuen wenn ihr mir vllt. weiterhelfen könnt, Danke!!

Autor: Harald Wilhelms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
koala schrieb:
> Und zwar suche ich ein Relais, das folgende Eigenschaften besitzt:
>
> - Duch einen Taster umschaltbar (Strom / kein Strom)
> - Grundstellung: kein Strom

Ich denke, eine solche Funktion kannst Du nur mit einem elektronischem
Flipflop, z.B. aus der 4000er Serie lösen.
Gruss
Harald

Autor: BMK (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald meinte wohl eine Schaltung in der Art.

Ruhestrom unter 1µA, also fast nicht mehr messbar.

Als 'Last' dann ein normales Relais. Das zieht dann
je nach Typ einige mA, wenn angezogen.

Und fällt dann ab, wenn die Haltespannung unterschritten ist.

Autor: koala (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure beiden Antworten!
Der Schaltplan sieht ein wenig verwirrend aus,
wo ist denn die Verbindung zu (+)?
Außerdem sagen mir die beiden Schaltsymbole A1 und A2
nichts, kannst du mir das ein wenig erklären?

Autor: Harald Wilhelms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BMK schrieb:
> Harald meinte wohl eine Schaltung in der Art.

Ich dachte eher an Flipflps wie 4027, 4013 o.ä. mit Power-on-Reset.
Gruss
Harald

Autor: BMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A1 und A2 sind nur Namensgebungen von mir.

Der 40106 ist ein 14-beiniger Käfer und z.B. hier erhältlich:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A22...

Die Anschlussbelegung liefert ein Datenblatt:
http://www.national.com/ds/CD/CD40106BC.pdf

In dem sieht man, dass an PIN14 die plus Versorgung dran kommt
und an PIN7 GND.

Autor: koala (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, jetzt wird die Sache schon etwas lichter :)
Danke soweit!

@Harald:
Wenn ich dich recht verstehe möchtest du mir vorschlagen
aus z.B. einem D-Flipflop (oder JK) ein T-Flipflop zu machen
und mit diesem dann z.B. einen Transistor ansteuern welcher
das Relais schaltet?!

Autor: koala (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist wohl untergegangen :)
ich ziehs mal nochmal rauf... push

Autor: BMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte mich auch mal interessiert, ob da noch was an alternativen,
besseren Vorschlägen kommt. Kann ich mir nicht vorstellen.
Es sei denn, es wird per Software entprellt.

Die von mir aufgezeigte Schaltung IST ein T-FlipFlop, welches
einen Transistor ansteuert der dann ein Relais schalten kann.

Der Kniff an der Schaltung ist die Mitkopplung durch A1,
wodurch der Kondensator stets definiert geladen oder entladen
wird, so dass 'halbseidene Zustände' prinzipiell entfallen.

Ist erprobt und bewährt. Die einzige Bedingung ist, dass die
Tastgeschwindígkeit nicht mehr als 2 Tastendrücke pro Sekunde
beträgt, bestimmt durch die Auslegung von 1M / 220n.
Damit werden selbst die übelsten Prell-Taster entschärft.

Autor: koala (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na dann bedanke ich mich nochmal bei dir BMK!
falls ich noch eine alternative finden sollte
die sinnvoll wäre melde ich mich hier nochmal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.