mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schützschaltung


Autor: James (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe eine Frage bzg einer Schützschaltung.

Und zwar geht es um folgendes.

Motorschaltung(Wendeschütz) , Drehstromsteckdose CEE , Lampenstromkreis

Diese 3 Schaltkreise sollen mit einem Schütz Zentral An/Aus geschalten 
werden könne.Der Schalter dafür befindet sich im Unterverteiler.


Wir haben in der Schule nun den passenden Schaltplan bekommen.
Was mich wundert ist die Anordnung der Sicherungsautomaten.

Die einzel. Geräte sind wie folgt angeschlossen.

Klemmstein(Zuleitung) - Schütz - Sicherungsautomat(C32)/Neozet

Was mich wundert müsste nicht direkt nach dem Klemmstein die 
Sicherungseinrichtungen wie Sicherungsautomaten oder Neozetelemente 
kommen und dan erst der Schütz.
In der Zeichnung ist der Schütz welcher für die Zentralfunktion 
zuständig ist direkt nach dem Klemmstein angeschlossen.Hätte ich das 
frei zeichnen müssen hätte ich nach dem Klemmstein erst die 
Leutungssicherheitselemente gesetzt.

Also in etwas so

Klemmstein - Sicherungen - Schütz



mfg

Gü
James

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
James schrieb:
> geschalten

geschalteT



James schrieb:
> Klemmstein - Sicherungen - Schütz

Warum?

Wenn das Schütz für den Strom der Vorsicherung ausgelegt ist, ist das in 
Ordnung.

Frank

Autor: James (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Danke für die Antwort.

Man kann also auch ohne Probleme zuerst den Schütz dan die Sicherung 
verdrahten.

Klemmstein - Schütz - Sicherung

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es bleibt die Frage, was noch alles stromlos geschaltet werden muß, um 
den Schütz zu wechseln im STörfall.

Wenn die Vorsicherung woanders ist, wäre das ungünstig, wenn dabei einer 
zuällig einschaltet!!!

Autor: quadral (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank B. schrieb:
> James schrieb:
>> geschalten
>
> geschalteT

Oh. Evt. nen Duden zum Abendessen gehabt? Oder ist es mir entfallen, 
dass wir hier seit neustem im Germanistik- bzw. Legasthenie-Forum sind? 
Nein? Dann lass bitte die unnötigen Rechtschreibkorrekturen, die nichts 
zum Thema beitragen.

Sorry. Ich habe selbst nichts zum Thema bei zu tragen, aber solche 
"Korrekturen" regen mich leider extrem auf. Vor allem dann, wenn sowieso 
Jeder aufgrund der Redundanz der menschlichen Sprache solche Fehler 
erkennen und korrigieren kann, ohne deswegen eine Belehrung abgeben zu 
müssen.

Autor: Trickser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> In der Zeichnung ist der Schütz welcher für die Zentral-
 > funktion zuständig ist direkt nach dem Klemmstein angeschlossen

Das sieht dann also so aus?
In 1-poliger Darstellung:

           Klemmstein (Zuleitung)
               |
               |
               |
            -------  für die
           |Schütz | Gesamtleistung
            -------  auszulegen
               |
               |
     ----------|-------------
     |         |            |
     |         |            |
     |         |            |
    ||| Si    ||| Si       ||| Sicherungen
    |||       |||          |||     im
    |||       |||          |||
     |         |            |      Schaltschrank
 _ | _____ | ________ | ___________________
     |         |            |
     |         |            |         Werkstatt
   Motor     CEE-Dose      Lampen



 > müsste nicht direkt nach dem Klemmstein die
 > Sicherungseinrichtungen wie Sicherungsautomaten oder
 > Neozetelemente kommen und dan erst der Schütz.

 Das würde so aussehen:

                     Zuleitung
                        |
                        |
                        |
            --------------------------
            |           |            |
            |           |            |
           |||         |||          |||  Sicherungen
           |||         |||          |||
           |||         |||          |||
            |           |            |
            |           |            |
             /_________  /___________ /___ Schützkontakte
                                   /         für
            |           |            |     Einzelleistung ausl.
            |           |            |
     ____ |__________ |___________ |__________________________
            |           |            |
            |           |            |     Verbraucher
          Motor        CEE         Lampen


Wenn das Schütz nicht in Reihe zu allen Verbrauchern sitzt, bräuchte man 
doch für jeden Verbraucherabzweig ein Schütz oder wenigstens dessen 
viele Kontakte.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du vor dem Schütz noch eine Sicherungs machen willst, könnte es ein 
Problem mit der Selektivität geben. Denn sie müsste ja kleiner als die 
Vorsicherung sein aber groß genug für die Verbaucher.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schütz vor oder hinter der Sicherung ist in erster Linie eine 
Geschmacksfrage. Die Frage der Selektivität stellt sich immer, egal ob 
die Sicherung vor oder hinter dem Schütz ist. Einzig die Frage nach der 
Strombelastbarkeit der Schützkontakte macht den Unterschied.
Diese muss dem Strom der vorgeschalteten Überstromschutzorgane 
entsprechen, obgleich theoretisch nur der der Strom fließen kann, den 
auch die nachgeschaltete Sicherung verkraftet.
Es könnte aber eben ein Kurzschuss zwischen Schütz und nachgeschalteter 
Sicherung auftereten und dann wären die Schützkontakte 
unterdimensioniert.

Autor: tek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tex schrieb:
> Schütz vor oder hinter der Sicherung ist in erster Linie eine
> Geschmacksfrage.

Jop, aber wie schon weiter oben geschrieben wird einem der Service 
Elektriker danken wenn er zum Schütz wechseln, nur die NEOZED 
Sicherungen rausschrauben muss.

Autor: James (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo


Super Danke für die vielen Antworten.
Erstaunlich wieviele Profis hier sich so tummeln.


Also werfe ich doch gleich die nechste Frage in den Raum die mich 
beschäftigt.

Wie verhält es sich mit den Fis (Fehlerstromschutzschalter)

Werden die nun immer nach den Automaten gesetzt oder vor den 
Automaten(zBsp B16)

Ich habe es in den meisten Fällen gesehen das die Fis nach den Automaten 
also B16-Fi eingebaut werden.
Ausnahme waren nur Fis die für die gesamte Anlage zBsp Wohnung gedacht 
waren.
Gibt es dafür eine Regel in der VDE die beschreibt wann oder besser in 
welcher Reihenfolge Leitungsschutz und Personenschutz zu verbauen sind ?

mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.