mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mini-Auftrag ATMega-Zähler mit USB


Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kollegen, ich bräuchte dringend Folgendes:

- ATMega 8 (DIL!)
- Soft-USB-Interface (per virtual COM-Port im PC lesbar)
- gesamte Baugruppe über USB stromversorgt
- wenn möglich, keinen Quarz, sondern interner Oszi

Diese Infos sind nur dafür da, soweit sie Einfluss auf die 
Programmierung haben, die Hardware baue ich selber. Da ich aber nur 
Bascom kann, brauche ich (wegen des Soft-USB) einen C-Menschen für das 
hier:

- Funktionen:
. 6-Bit-Zähler, der nach Abfrage vom PC automatisch auf Null gesetzt 
wird
. Anspruch an Zähler gering, max. 10 Hz
. zwei unabhängige 1-Bit-Speicher, d.h. die zunächst auf Null stehen, 
durch einen Impuls an einem Input-Pin auf 1 springen, so bleiben und 
erst nach dem Auslesen wieder auf Null gehen
. das ergibt 8 Bit, die nach dem Empfang eines Zeichens vom PC (z.B. 
"!") zu diesem binär, dezimal oder als Kette von ASCII "0" und "1" (ist 
egal, was einfacher ist) gesendet werden
. einen Blink-Ausgang, der anzeigt, dass Strom anliegt und der ATMega 
nicht abgestürzt ist
. Zähler und Bit-Speicher sollten jeweils zwei Input-Pins haben oder 
einen Input-Pin und einen Mode-Pin, so dass man wählen kann, welche 
Flanke zur Reaktion führt

Wer macht mir dafür einen gebrannten ATMega 8 und ein HEX-File zu 
welchem Preis? Gerne auch per PM (info at qualidat punkt com)

Frank

Autor: USBprofi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3.5k€ ohne Funktionsgarantie im USB Umfeld.

Autor: Uwe S. (de0508)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

der Link ist nur als Tipp

http://www.recursion.jp/avrcdc/cdc-io.html

gedacht.

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, CDC-IO scheint recht vielversprechend und ziemlich flexibel. Da ich 
nur Mac-Besitzer bin ... kann mir bitte jemand die kleinste Version mit 
ATtiny45-20 brennen und zuschicken? Gegen Kostenerstattung natürlich - 
würde mir sehr helfen! Wenn es ein Berliner tut, nat. auch direktes 
Treffen.

Die Kommunkation würde ich mit RealBasic (Mac, Win u. Linux) schreiben 
und natürlich allen zur Verfügung stellen ...

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Esselbach schrieb:
> Da ich
> nur Mac-Besitzer bin

Willkommen im Club der Mac-Besitzer.
Man kann durchaus am Mac Mikrocontroller und Embedded Kram entwickeln.
So I do. Was heißt also "nur Mac"?

Ich benutze einen selbstgebauten USBasp und debugge über Serielle 
Schnittstelle mit einem alten Handydatenkabel(PL2303) und goSerial.app.

Das Henne-Ei-Problem kann mit einem auf dem Steckbrett kurzfristig 
existierenden Siprog gelöst werden, der dann mit einem normal käuflichen 
USB-RS232-Adapter betrieben wird. Sobald der Mega8/48/88/168 für den 
USBasp gebrannt ist, kann man den USBasp aufbauen.

Auf http://www.obdev.at/products/crosspack/index-de.html gibt es das 
AVR-Mac-Pack(nun auch als Crosspack bekannt).
Dies stellt ein AVR Project Template für Xcode bereit, man kann den Code 
aus Xcode heraus Compilieren und auch Xcode Vorzüge wie z.B. Code 
Completion benutzen.
Alternativ beitet sich Eclipse an, welches mit einem AVR-Plugin 
ausgestattet wird.
Zum Brennen und Fusen benutze ich avr-Fuses von 
http://www.vonnieda.org/software/avrfuses . Das ist eine recht 
komfortable GUI für avrdude.

mfg mf

PS: Hier noch ne Lösung des Henne-Ei-Problems:
http://www.pjrc.com/hub_isp/

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini Float schrieb:
> So I do
Wenn schon Anglizismen, dann bitte korrekt:
So do I
http://www.dict.cc/englisch-deutsch/So+do+I.html

Autor: tek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso möchtest Du die Soft USB Funktion ?
Würde sowas hier nehmen: http://www.tigal.com/product.asp?pid=1447
und den Zähler und RS232 Ausgabe im Atmega mit Bascom programmieren.
Für das Geld wird dir keiner das Programm mit Soft Usb machen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tek schrieb:
> Wieso möchtest Du die Soft USB Funktion ?
> Würde sowas hier nehmen: http://www.tigal.com/product.asp?pid=1447

... geht noch preiswerter, funktioniert tadellos :

http://shop.myavr.de/Bauelemente%20und%20Controlle...

Gruß
Thomas

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Jungs, ich finde die ewigen Diskussionen, warum und wieso und ob 
nicht vielleicht ganz anders (falls nicht danch gefragt wird) einfach 
blöd. Ich habe jetzt kurz und bündig das hier gekauft:

http://www.ipcas.de/produkte/usb-input-device.html

Kostet 99 Euro (netto), ist solide verpackt, extrem flexibel, simpelst 
zu programmieren und "industriefest".

Autor: peterfido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB geht auch mit Bascom. Ein Beispiel ist auf der Homepage zu finden. 
allerdings nicht mit internem Takt, da USB 12 MHZ benötigt.
http://www.mcselec.com/index.php?option=com_conten...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.