mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Uhren-IC/Timer mit "am/pm"-Ausgang gesucht


Autor: grottenolm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem: Eine Uhr (mit Quarzwerk) tickt zu laut.

Die Idee: Man schaltet nachts für 12 Stunden die Batteriespannung ab. Am 
nächsten Morgen tickt sie weiter, als sei nichts gewesen.

Erstmal danke an alle, die Ohropax, ein leiseres Uhrwerk o.ä. empfehlen 
wollen, das kommt leider nicht in Frage. Es muss dieses Uhrwerk sein, da 
Spezialzeiger auf einer langen Welle montiert sind und alle Maße von 
Standarduhrwerken abweichen.

Benötigt wird nun ein Steuergerät, das die Uhr präzise 12 Stunden mit 
Strom versorgt und dann 12 Stunden abschaltet (z.B. über einen FET in 
der Zuleitung der Batteriespannung). Also ein 114µHz-Rechteckoszillator. 
Betrieb aus 1.5V, Strombedarf minimal, die AA-Zelle sollte 1 Jahr 
halten.

Lösung (1): Jede billige Digitalarmbanduhr hat einen 12-Stunden-Modus, 
in dem das kleine "pm"-Symbol genau 12 Stunden am 24h-Tag sichtbar ist. 
Man betreibe die "Hilfsuhr" so, dass sie permanent an die 1.5V 
angeschlossen ist und z.B. abends um 22:00 auf Mitternacht steht und das 
"pm" Symbol ausgeht. Dieses soll nun die Spannungsversorgung der 
Zeigeruhr für 12 Stunden trennen. Da die LCD-Segmente der Armbanduhr 
aber als Matrix und mit (Rechteck-)Wechselspannung betrieben werden, 
müsste man die Zeilen- und Spalten-Leitung finden, zwischen denen sich 
das "pm"-Symbol befindet. Die XOR-Verknüpfung des Zeilen- und 
Spalten-Signals sollte die gewünschte Steuerinformation liefern. Eine 
mühsame Suche und eine elende Frickelei.

Lösung (2): Ein Microcontroller. Wenn man auf den Zeit-Einstellvorgang 
verzichtet (man muss ihn einfach um 22:00 an die Spannung anschalten, 
dann läuft er los und alle 12 Stunden wechselt sein Ausgangssignal) wäre 
das nicht so kompliziert. Aber 1.5V und <300uA? Und vermutlich braucht 
man ein Programmiergerät, in das ich nicht investieren wollte.

Lösung (3): Ein Uhren-IC mit direktem "pm"-Ausgang. Gibt es so was?

Autor: peterfido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Attinys, welche ab 0,7V arbeiten: www.atmel.com/low-voltage

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grottenolm schrieb:
> Die Idee: Man schaltet nachts für 12 Stunden die Batteriespannung ab. Am
> nächsten Morgen tickt sie weiter, als sei nichts gewesen.

Die Idee erscheint zunächst ganz nett, aber für die meisten Menschen 
dauert eine Nacht weniger als 12 Stunden, also wird der "Zeitverlust" 
irgendwie auffallen. Entweder weiß man abends, vor dem zu-Bett-Gehen 
nicht mehr, wie spät es gerade ist, oder morgens, nach dem Aufstehen.

Möglicherweise hilft es ja, das Gehäuse der Uhr mit schalldämmenden 
Mitteln zu behandeln - Hohlräume ausschäumen, große Flächen mit dickem 
Lack/Gummi beschichten, so daß dem tickenden Quarzwerk nicht mehr so 
viel Resonanzkörper gegeben wird.

Autor: grottenolm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu (1): Das benötigte 1V-taugliche XOR-Gatter gibt's für wenige Cent:
74AUC1G, XOR GATE, SOT23-5, Versorgungsspannungsbereich: 0.8V bis 2.7V
http://de.farnell.com/texas-instruments/sn74auc1g8...

Lösung (4): Programmierbare Teiler (1/24/3600/32768) am Ausgang eines 
32,768kHz-Quarzoszillators. Beides nicht für 1.2V-Betrieb erhältlich, 
oder kennt jemand was passendes?

Autor: [Frank] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grottenolm schrieb:
>
> Lösung (4): Programmierbare Teiler (1/24/3600/32768) am Ausgang eines
> 32,768kHz-Quarzoszillators. Beides nicht für 1.2V-Betrieb erhältlich,
> oder kennt jemand was passendes?

Die 74LV4060 könnten das, aber dann kommt man bei mehreren Bausteinen 
nicht mit den <300µA hin.

Frank

Autor: Spotti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oft hilft es den Sekundenzeiger zu entfernen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.