mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung kostenloser, schlanker C++ Compiler mit IDE gesucht.


Autor: Mirko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so wie z.B. Pelles C aber eben halt für C++ - was benutzt ihr so?

Viele Grüße,

Mirko

Autor: klausr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für welchen Controller? (Glaskugel defekt!) Gcc tut bei mir wunderbar, 
ist aber alles andere als schlank!

Autor: Edding (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst du damit machen?

Von Microsoft gibts ein Visual Studio IIRC kostenlos.

Von Nokia gibts den QT-Creator (mit integriertem GCC) als Open Source.

Wenn du kein Klicki-Bunti-GUI-Erzeuger bist:

Code::Blocks, Eclipse, ...

Autor: Mirko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nix Controller - hab das nicht umsonst unter "PC-Programmierung" 
gepostet ;-)

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mirko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ja mit dem Verweis auf Pelles C so ungefähr meine Vorstellungen 
versucht kundzutun...

Ich habe sogar noch ältere VC++ und BC++ CDs hier irgendwo rumliegen - 
das ist mir viel zu groß, ich will nur einen Quelltext fix compilieren, 
ansonsten genügt mir Pelles C.

Oder gibt es so was auch online - Quelltext hochladen, compilierte exe 
runterladen?

Viele Grüße,

Mirko

Autor: Mirko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>http://www.codecutter.net/tools/quincy/

das sieht schon mal nicht schlecht aus.....

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mirko B. schrieb:
> Ich habe ja mit dem Verweis auf Pelles C so ungefähr meine Vorstellungen
> versucht kundzutun...

Wenn du keine Lust hast, hier konkret zu beschreiben, was du suchst....
Ich kenn Pelles C nicht, soll ich jetzt danach suchen um zu verstehen, 
was du möchtest? Nöö.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mirko B. schrieb:
> Ich habe sogar noch ältere VC++ und BC++ CDs hier irgendwo rumliegen -
> das ist mir viel zu groß, ich will nur einen Quelltext fix compilieren,
> ansonsten genügt mir Pelles C.

Wozu brauchst du dann eine IDE?

Autor: Mirko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eben um mich nicht groß durch Kommanozeilenoptionen, Linkerparameter 
etc. hangeln zu müssen...wie gesagt will ich halt nur mal auf die 
Schnelle ein lauffähiges Programm erzeugen.

@900ss
C++, schlank, IDE - so unkonkret war das doch nicht, oder?
Sieh den Hinweis auf Pelles C einfach als Werbung -ist wirklich nicht 
schlecht.

Ich werde Quincy mal testen,

vielen Dank an alle Tipgeber.

Viele Grüße,

Mirko

Autor: Oliver Punk (Firma: UAS Merseburg) (olipunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie definiert man "schlank" im Konsens eines Compilers bzw. einer IDE? 
Würde mich echt mal interessieren ... .

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Recht einfach über die Größe des Installationspaketes. Visual Studio ist 
mehrere hunderte MB groß, "Bloodshed Dev-C++" ist keine 10 MB groß.

Autor: Oliver Punk (Firma: UAS Merseburg) (olipunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Recht einfach über die Größe des Installationspaketes. Visual Studio ist
> mehrere hunderte MB groß, "Bloodshed Dev-C++" ist keine 10 MB groß.

Ist das heute noch relevant (also die Größe der IDE)? Gerade der 
Vergleich zwischen Dev C++ (letztes Release 2005 ?) und VS 2010 ist doch 
bezüglich der Funktionalität recht gewagt. Es sei den, Dev ++ ist 
natürlich 100% Bug free und muß nicht mehr gepflegt werden ;-).

Also wenn ich ein "schlankes" Office will, nehme ich im MS Notepad?

Ich finde den Begriff immer noch suspekt ... .

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich kann man Visual Studio nicht mit Dev-C++ vergleichen, das eine 
ist eine Monster-IDE, die neben echtem C und C++ auch noch das ganze 
.Net-Geraffel (in Form von "Managed C++" bzw. "C++/CLI") unterstützt, 
also mindestens zwei komplett unterschiedliche Compiler enthält.

Der Compiler, der von Dev-C++ verwendet wird, ist gcc, was Dev-C++ 
darüberstülpt, ist im wesentlichen eine IDE.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mirko B. schrieb:
> eben um mich nicht groß durch Kommanozeilenoptionen, Linkerparameter
> etc. hangeln zu müssen...wie gesagt will ich halt nur mal auf die
> Schnelle ein lauffähiges Programm erzeugen.

Trotzdem wärst du schneller und "schlanker" zum Ziel gekommen, wenn du
nicht nach einer IDE, sondern nach den für deine Anwendung benötigten
Kommandozeilenargumenten für den GCC gefragt hättest ;-)

Auch in einer IDE musst du deine "Kommandozeilenargumente" in Form von
Checkboxen, Auswahlmenüs u.ä. in unzähligen Dialogen erst zusammensu-
chen.

Autor: Mirko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit "Quincy" hat es auch auf die dumme Tour geklappt - gestartet, 
Quelltext ins Fenster gezogen, Knopf (so viele waren da nicht zur 
Auswahl) für build gedrückt - exe liegt auf dem Desktop.

Wie schon gesagt, ist für mich eine einmalige Sache (wenn das öfter 
vorkommen sollte, werde ich da natürlich etwas mehr Arbeit investieren 
müssen).

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Beste von quincy kommt dann ja noch: fluid :-)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mirko

Warum bleibst Du dann nicht bei Quincy? Sonst guck Dir doch noch Dev-C++ 
an!

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> @Mirko
>
> Warum bleibst Du dann nicht bei Quincy? Sonst guck Dir doch noch Dev-C++
> an!

dev-c++ wird nicht mehr gepflegt/entwickelt und die verwendeten 
libraries sind total veraltet.
eine alternative wäre Code::Blocks

Autor: ♪Geist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich was GUI-technisch mache, dann Mikrosaft (will mir bald QT 
anschauen), sonst für kleine Konsolensachen, wo ich einfach was 
berechnet haben möchte nehme ich gerne DevCpp 
http://www.bloodshed.net/devcpp.html. Hab DevCpp auf meinem USB Stick 
als portable Version, bin mit dem Programm sehr zufrieden.

Autor: besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dev-C++ ist der letzte Mist. Steinalt und buggy, und kein Mensch kümmert 
sich mehr darum. Ich verstehe nicht, wieso dieses Schlagwort immer noch 
herumgeistert.

> Ich habe sogar noch ältere VC++ und BC++ CDs
> hier irgendwo rumliegen

Die solltest du im Zweifel genau da lassen. Ältere C++-Compiler haben 
oft Mängel bei der Unterstützung des Sprachstandards. Besonders die von 
Microsoft sind dafür bekannt.

Hol dir was aktuelles aus dem Netz. Z.B. Visual Studio Express oder 
MinGW, Hauptsache aktuell.

Autor: ♪Geist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dev-C++ is a full-featured integrated development environment (IDE), which >is 
able to create Windows or console-based C/C++ programs using the >Mingw compiler 
system (version MSVCRT 2.95.2-1 included with this >package), or the Cygwin 
compiler.

Autor: Gelegenheitsprogrammierer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn eigentlich mit Open Watcom?

http://www.openwatcom.org/index.php/Main_Page

Käme der gar nicht in Frage?

Autor: patient (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cfree (mingw), ähnlich wie geany.
klein & schnell mit guter IDE
keine codevervollständigung in der freien basisversion

www.programarts.com

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gelegenheitsprogrammierer schrieb:
> Was ist denn eigentlich mit Open Watcom?
> http://www.openwatcom.org/index.php/Main_Page
> Käme der gar nicht in Frage?

Watcom wäre auch meine Empfehlung gewesen, Watcom war schon cool als er 
noch nicht Open hieß (wobei ich gar nicht mitbekommen habe, daß er Open 
geworden ist, hier gurkt irgendwo noch eine 11er auf CD 'rum, man wird 
eben alt.).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.