mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Instrumentenverstärker mit LM 358AM


Autor: Alex K. (xcyrusx)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heyho

ich bin gerade dabei ein einfaches Batterieladegerät für Nimh Batterien 
zu bauen und komme irgendwie nicht weiter warum die Schaltung(siehe 
Anhang) so nicht funktioniert. Normalerweise sollte die Verstärkung nun 
1+2*10kOhm/10Ohm sein. Ich weiß das die Werte nicht wirklich sinnvoll 
sind da dann ja theoretisch eine Ausgangsspannung von ca 8.8V sein 
müsste was ja bei einer Versorgung von 5 V nicht geht. Aber meine Frage 
ist nun sollte der OP amp dann nicht eg in die Sättigung gehen und mir 
ca 5V-1.5V anzeigen?  Oder ist bei der Schaltung irgendwas grob falsch.

Danke schonmal für die Hilfe

Grüße
Alex aka cYrus

Autor: Alex K. (xcyrusx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann es sein das nur die 5V Versorgungsspannung nicht aussreicht und ich 
eher eine +-5V Versorgungsspannung benötige. Hatte damals als ich den 
bestellt hatte eg nach einen OP Amp gesucht den ich nur mit 5V versorgen 
kann. Kann man das irgendwie noch einrichten das man nicht noch -5V 
braucht?

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja - indem man das so macht wie da z.B.:

Beitrag "Wie funktioniert diese OPV Schaltung?"

Autor: Alex K. (xcyrusx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich versteh nicht ganz wie mir das weiter helfen soll?

Autor: Martina (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du mutest U1a und U4b viel zu viel Verstärkung zu! Dadurch will der 
Ausgang von U1a negativ werden, was er aber nicht kann.

Vergrößere R7 soweit (beispielsweise auf 1k), daß die Spannung am 
Ausgang von U1a nicht mehr negativ werden kann.

Die jetzt geringere Gesamt-Verstärkung gleichst du damit aus, daß du R11 
und R13 vergrößerst (beispielsweise beide auf 10k oder 100k).

Viel besser wäre es natürlich, wenn du die beiden "+" Eingänge von U1a 
und U4b so vorspannen würdest, daß sie auf ungefähr 2,5V liegen. Dann 
müßtest du die Verstärkung in der ersten Stufe nicht so stark 
verkleinern. Genau das hat auch der Jens gemeint...

Autor: Alex K. (xcyrusx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das im beispiel war mir klar das das zuviel ist aber hab die 
verstärkung nun mal geteilt und dann kommt endlich mal das was man 
erwartet. Aber wie funktionert das genau mit der Vorspanne leg ich dann 
einfach an beide + Eingänge 2.5V + Signal an ? Oder was meint ihr damit

Danke für die Hilfe =)

Autor: Martina (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber wie funktionert das genau mit der Vorspanne leg ich dann
>einfach an beide + Eingänge 2.5V + Signal an ? Oder was meint ihr damit

Ich kenne jetzt natürlich deine Schaltung nicht näher. Aber stelle dir 
einfach vor, du hast nicht nur ein R4 über R1 und R3, sondern vielleicht 
noch solchen 1k Widerstand zwischen R2/R6 und Masse. Dann liegen beide 
"+" Eingänge in der Nähe von 2,5V. Ob das in deiner Schaltung überhaupt 
geht, ist natürlich eine ganz andere Frage...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.