mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LightTimer von airbase-team


Autor: Steffen P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe im Netz auf der Homepage von airbase-team eine tolle Schaltung 
für einen Timer gefunden den ich gerne für meinen UV-LED-Belichter 
nehmen möchte. Ich habe mir auch gleich mal die eagle-files herunter 
geladen. Das Problem ist nur das ich den Programmcode für den ATMega8 
nicht finden kann. Ich dachte das der Code in der Datei "LightTimer.zip" 
enthalten ist aber PonyProg findet da nicht's. Könnt ihr mir helfen 
bitte?

Gruss

Autor: UnixDevil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,

vielleicht solltest Du mal in DEFAULT nach der LightTimer.hex Ausschau 
halten ;).
Ansonsten ist es ein AVR-Studio-Projekt für AVR-GCC, welches Du selbst 
kompilieren kannst.

Grüße, Stefan

Autor: Steffen P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke erstmal für die schnelle Antwort.
Die habe ich gefunden und auch schon mit einem Hex-Editor geöffnet aber 
als ich die Zeilen makiert und in PonyProg kopieren wollte funktionierte 
das nicht. Kann das vielleicht auch daran liegen das PonyProg auf einem 
virtuellen PC läuft?
Ich werd das ganze auch mal mit AVR probieren. Ähm..., ist vielleicht 
eine blöde Frage aber was bedeutet kompilieren?
Ich hab mir schonmal das Tutorial für AVR durchgelesen aber viel versteh 
ich davon nicht, deswegen stell ich mich auch wie ein Noob an :-(

Autor: Steffen P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, das mit der hex-Datei hat sich erledigt. Hier bewahrheitet sich mal 
wieder ein bekanntes Sprichwort: Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Ich 
sollte mir halt gleich das richtige Tutorial durchlesen.

Eine andere Frage: Man braucht ja noch einen ISP-Adapter. Ich hab mir 
jetzt für meinen 19" Einschub den Adapter von rumil.de nachgebaut aber 
ich hab auch noch 2 weiter Versionen bei lancos.com gesehen. Welcher ist 
denn da jetzt der richtige für mich?

Gruss

Autor: Steffen P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
so, nach langer Abwesenheit habe ich endlich die Gelegenheit gehabt 
meinen uC zu programmieren mit der *.hex-File vom airbase-team. Jetzt 
hab ich nur das Problem das ich auf den 7-Segment-Anzeigen nicht's 
erkenne weil das Multiplexverfahren nicht schnell genug schaltet. Alle 
LED's sind am flackern und ich habe keine Ahnung vom programmieren. Kann 
mir da vielleicht jemand helfen?

Gruss

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du die Fuses richtig gesetzt? Sonst dürfte das Teil um den Faktor 4 
zu langsam sein.

Autor: Steffen P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm... keine Ahnung!?!
Ich hab da mal rein geschaut und das steht da "Int. RC Osc. 1 MHz; 
Start-up time: 6 CK + 0 ms".
Ich benutze den zum programmieren den mySmartUSB MK3 von myAVR und dazu 
das myAVR WorkPad.
Auf was muss ich denn die Fuses setzen?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir den Schaltplan nicht angeschaut (hab hier grad kein Eagle), aber 
laut der Software müßte da eigentlich ein 4MHz Quarz verbaut sein. Mit 
den von Dir geposteten Settings wird der aber garnicht benutzt.
Wenn der tatsächllich vorhanden ist, müßtest Du da was wie "external 
crystal" einstellen, Startuptime das größte was Du findest. Die genauen 
Werte stehen im Datenblatt, da sollte ein Abschnitt "System Clock and 
Clock Options" oder so ähnlich sein (in meinem ab Seite 25)

Autor: Steffen P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Quarz habe ich auch drinnen. Was für ein Datenblatt hast du? Ich hab 
in das bei reichelt reingeschaut was bei dem Quarz mit verlinkt ist. Ich 
hab das hier noch in den Fuses gefunden "Ext. Crystal/Resonator High 
Freq.; Start-up time: 16K CK + 64 ms".

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datenblatt vom Quarz nützt da wenig, Du brauchst das vom µC.
Am besten direkt von Atmel:
http://www.atmel.com/dyn/products/devices.asp?cate...
Das was ich hier grad hab ist eins für ATmega8(L) irgendwann von Mitte 
letzten Jahres. Scheint aber mittlerweile auch eine neuere Revision zu 
geben.

Aber "Ext. Crystal/Resonator High Freq.; Start-up time: 16K CK + 64 ms" 
höhrt sich schon ziemlich gut an.

Autor: Günter K. (murkel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ist schon erstaunlich, das sich jemand auf meine Seite verirrt.
Mein Belichter geht immer noch in der Ursprungsversion.
Wegen mangelnder Projekte habe ich das Teil nur noch zum löschen von 
Eproms genutzt.
Geht aber auch super, halt eben eine längere Einwirkzeit.
Bitte prüfen , ob der Quartz auch am schwingen ist. Wenn die Hardware
ohne Fehler sein sollte kann ich gerne mal den Ponyprog ranhängen, um 
die Fuses auszulesen. Ist schon zu lange her, um die Details noch zu 
kennen.

Wenn ich helfen kann, gerne.

MfG
Murkel

Autor: Steffen P. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, jetzt hab ich mal mehrere Fuses ausprobiert inkl. dem internen Takt. 
Jetzt ist es allerdings so das alle LED's an sind und mein Relai am 
klackern ist. Und einstellen kann ich auch nicht's :-(

@Murkel
Leider habe ich kein Oszi zur Verfügung um das zu prüfen.


Zudem habe ich statt den Doppel-Display einzelne 7-Segment-Anzeigen 
verwendet. Ich stell mal den Schaltplan mit ein.

Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
laut Schaltplan ist ein 4MHz Quarz drin... dann musst du die Fuses auf 
extern. Crystal, medium freq. stellen

Gruß

Autor: Steffen P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich hab das mal so gemacht wie Rene es geschrieben hat aber das hat 
nicht's gebracht. Ich hab auch den Quarz mal getauscht und die 
Kondensatoren am Quarz, auch ohne Erfolg :-(

Autor: Steffen P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist da gerade auch noch aufgefallen das ich neben den Lox Fuse wo 
ich den Taktgeber angebe auch noich High Fuse habe! Muss ich da auch was 
ändern? Die Software, die ich benutze zu programmieren, ist myAVR 
Workpad.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen P. schrieb:
> ... High Fuse ...
Kommt drauf an was da momentan drin steht. Default müßte 0xD9 sein, und 
der würde so passen.

Rene schrieb:
> laut Schaltplan ist ein 4MHz Quarz drin... dann musst du die Fuses auf
> extern. Crystal, medium freq. stellen

Also laut Datenblatt sind 4MHz beim ATmega8 bereits "high freq.". Die 
oben angegebene Einstellung "Ext. Crystal/Resonator High Freq.; Start-up 
time: 16K CK + 64 ms" wäre also schon die Richtige.

Autor: Steffen P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich hab nochmal geschaut bei den Fuses und bei bei High Fuse steht 
nicht 0xD9 drin sondern 0x99. Ichg werd das mal ändern und dann auch 
noch die Low Fuse ändern. Mal schauen ob es dann geht. Macht es, 
abgesehen von den Fuses, eigentlich einen unterschid ob ich PonyProg 
oder myAVR Workpad zum programmieren nehme für die *.hex-File?

Autor: Steffen P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sollte eigentlich bei den Lockbits Default sein? Hab da 0x3F stehen.

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen P. schrieb:
> Kann das vielleicht auch daran liegen das PonyProg auf einem
> virtuellen PC läuft?

Betreibst du die virtuelle Maschine in einer Unix-Umgebung?
Wie kommt PonyProg denn an die Hardware?

Versuchs doch mal mit AVRDUDE. Dazu gibt es auch jede Menge GUIs für 
alle erdenklichen Linuxe und für Mac OS X hab ich auch schon was 
gefunden.

mfg mf

Autor: Steffen P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mini Float:
PonyProg ist garnicht mehr auf meinen virtuellen PC installiert. Das 
hatte ich nur am Anfang auf meinem neuen PC drauf um es zu testen. Ich 
hab es mittlerweile auf meinem alten XP-Rechner. Zudem hab ich am Anfang 
garnicht gewusst was ich wie öffnen muss. Mittlerweile geht das öffnen 
und programmieren.

So, jetzt funktioniert das ganze aber ich muss sagen das ich nicht grad 
wirklich was auf der Anzeige erkenne. Ich hab bei den Low Fuse das 
höchste genommen was es gibt aber anscheinend ist das immer noch nicht 
schnell genug. Ich kann nicht wirklich erkennen was ich einstelle weil 
alle LED's an sind und beim betätigen der Tasten blinken zwar dann ein 
paar LED's aber der Rest ist trotzdem an. Aber die eigentliche funktion 
ist gegeben, wenn ich halt beim eingeben mitzähle.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.