mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 25 oder sogar 50kV schalten


Autor: Michael Dierken (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag.

Ich wollte mal fragen wie ich am besten 25 oder vllt. sogar 50KV 
schalten kann.

Hierbei handelt es sich um Mengen von biszu 100µF (25kV) oder 25µF 
(50kV).

Der Verbraucher wird ein beinahe Kurzschluss sein ^^.

Aber bitte kein Böse Böse oder Lass es. Danke.

Autor: samc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

sag doch mal was du damit genau machen willst, vielleicht kann ich dir 
dann einen Tip geben.

Grüße

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Michael Dierken (Gast)

>Ich wollte mal fragen wie ich am besten 25 oder vllt. sogar 50KV
>schalten kann.

>Hierbei handelt es sich um Mengen von biszu 100µF (25kV) oder 25µF
>(50kV).

31kJ, RESPEKT Alda!

>Der Verbraucher wird ein beinahe Kurzschluss sein ^^.

Stoßgenerator?

>Aber bitte kein Böse Böse oder Lass es. Danke.

Nimm einen "einfachen" mechanischen Schaltarm mit Kugelelektroden aus 
Wolframkupfer, wenn es eine Weile halten soll. Alternativ eine 
Funkenstrecke mit knapp über 25/50kV Zündspannung, Zündung dann per 
Hilfselektrode und Zündspule.

Mach aber so oder so ORDENTLICH RUMS
Mir reichen schon 3µF@32kV.

MfG
Falk

Autor: Michael Dierken (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von entfernung (am besten b.z.w. auf jeden Fall elektrisch schalten).
Worum es geht ist uninteressant, da eig. alle interessanten Faktoren 
genannt worden sind.

Autor: Peter Pfanne (ichbineinepfanne) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Dierken schrieb:
> Hierbei handelt es sich um Mengen von biszu 100µF (25kV) oder 25µF
> (50kV).
Mengen??


Antwort: Mit einem (vakuum)leistungssschalter.

Autor: Michael Dierken (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Antwort: Mit einem (vakuum)leistungssschalter

Und wo bekomme ich einen solchen zu einem für mich (Grad mit der 
Ausblidung fertig) angemessenen Preis her?

Autor: Peter Pfanne (ichbineinepfanne) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Dierken schrieb:
>> Antwort: Mit einem (vakuum)leistungssschalter
>
> Und wo bekomme ich einen solchen zu einem für mich (Grad mit der
> Ausblidung fertig) angemessenen Preis her?

Keine Ahnung. Musst mal nach Herstellern suchen, aber billig wird das 
definitiv nicht, sofern sie sich überhaupt mit Privatpersonen abgeben?

Oder mal bei technischen Instituten von Unis etc nachfragen. Die 
Hochspannungsmenschen da wissen sicherlich bescheid. (und werden dir 
sicherlich von allem abraten)


Hast du was privates vor???

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Dierken schrieb:
> angemessenen Preis her?

HV ist teuer, wenn man es richtig übertreiben will. Schau dir einfach 
mal die Projekte bei powerlabs.org durch, Sam Barros beschreibt auch 
immer wieviel ihn was gekostet hat (sehr amüsant zu lesen).

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Michael Dierken (Gast)

>Und wo bekomme ich einen solchen zu einem für mich (Grad mit der
>Ausblidung fertig) angemessenen Preis her?

Ausbildung zum Sprengmeister?

Mal so als Tip. Ich hab ein wenig mit sowas zu tun, einer unserer 
größeren Apparate entlädt ca. 3µF bei 32kV. Der "nahezu Kurzschluss" ist 
keiner, wenn man die Dimensionen betrachtet. Es ist ein 50m HV Kabel mit 
ca. 0,3Ohm und ~30µH. Macht aber immer noch knapp 7kA Pulsstrom. Und die 
muss der Kondensator auch aushalten, ohne Backen zu machen.

So, und nun bau deine Coilgun erstmal Faktor 100 kleiner. Und Coladosen 
kann man auch mit nem Vorschlaghammer plätten ;-)

MfG
Falk

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der will wohl Eisenbahnschienen per coilgun verschießen. ;-)

Ich wurde es mal mit Pheumatik probieren.

Youtube-Video "Capacitor bank 11,3kJ 350V discharge test - Featured on Hacked Gadgets"

Aber deine Energiemenge ist echt etwas-naja ich finds auf jeden Fall 
hammergeil.

Aber mit 5 cm Schlagweite musst du wohl rechnen. Woher hast Du überhaupt 
impulsfeste Kondensatoren? "beinahe Kurzschluss"  <--- Spule?

Habe mal was von nem Trigatron gehört. Alerdings in der Größe?

Irgendwo habe ich solche Röhren auch für deine Leistungen gesehen. Die 
heißen aber anders. Wenns mir wieder einfällt berichte ich davon.

http://de.wikipedia.org/wiki/Trigatron

MFG
Thomas

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Irgendwo habe ich solche Röhren auch für deine Leistungen gesehen. Die
> heißen aber anders. Wenns mir wieder einfällt berichte ich davon.

Das da?
http://de.wikipedia.org/wiki/Thyratron
:-)

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Floh schrieb:
> Das da?
>
> http://de.wikipedia.org/wiki/Thyratron
>
> :-)

Ne das was ich meinte war schon was verdammt großes. Mit dem kleinen 
ding kann man ja nichtmal 1 KJ schalten. Ich habs irgendwo vorhin noch 
gelesen aber ich find nichtmehr (war ja klar, immer, wenn mans braucht).

Ich halte euch auf dem aufendem, wenn ich wieder was finde.

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne doch nicht. Ich habe mal was von nem Ignitron gefunden aber dass ist 
dann auch wieder zu schwach.

MFG
Thomas

Autor: A. R. (redegle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Video 56min:

Die schließen den Stromkreis durch einen pneumatischen Zylinder mit 2 
Kupferplatten.

Die benutzen 160 Elkos mit 2000µF und 450V.
Aufgeteilt in mehrere parallgeschaltete Bänke.
Eine Bank --> 4 parallel 5 in Serie --> 20 pro Bank.

>“Thumper is a High Energy DC Impulse Generator that is capable of producing a 
>1,800 Volt discharge of approximately 80,000 Amps for a duration of about 0.003 
>seconds. For a brief instant Thumper can output roughly 144,000,000 Watts, or 
>more energy than most fair sized cities use at any given moment.

http://hackedgadgets.com/2010/06/05/geek-group-imp...

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Getriggerte Funkenstrecke klingt doch noch am sinnvollsten für den 
Heimwerkerbedarf.
Vakuumschalter ist doch eher was fürs Umspannwerk, nicht für den Keller. 
;)

Genau wie Wolframkupfer, warum nicht gleich Platin? ;)

Was sind das eigentlich für Kondensatoren?
Nicht das deren ESR dafür sorgt, das von den 31 kJ 30,5 kJ im 
Kondensator verheizt werden, nicht das da ne Bombe draus wird.

Autor: Michael Dierken (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Kondensatoren selber ne Bombe werden kein Problem ^^. Die 
Werden aus der Ferne gezündet und Kurzgeschlossen gelagert ^^.

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist aber nicht Sinn der Sache, oder?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach dem Sinn darf man bei vielen Threads besser nicht fragen . . .

Autor: Nikola Tesla (nikolatesla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Umspannwerken schaltet man Trafos mit 10-30KV Primärspannung und 
~10MVA mit großen Öl-Relais.
Und da es scheinbar keinen Sanftanlauf gibt, dürfte dieser Trafo bei 
blöden Fällen (abhängig von Vormagnetisierung und Netzperiode) auch 
gewaltige Leistungen aus dem Netz ziehen beim Schalten.

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir inder Arbeit steht ein Marx Generator, welcher 12 Stufen auf 
100kV @ 300nF Lädt. Die Funkenstrecken sind wie üblich Motorgestellte 
Kugeleleltroden. Die unterste Funkenstrecke wird mit einer dritten 
Elektrode gezündet. Also wie ein Trigatron, nur Sitzt die Zündelektrode 
"seitlich". Sind dan maximal 18kJ.
Einen Vakummleistungsschalter wie in der Mittelspannungstechnik wirst du 
dir nicht Leisten können (oder wollen).

Ich denke also ein getriggerte Funkenstrecke würde das günstigste. Zum 
Triggern kann man eie Züdspule aus den KFZ breich nehmen, die machen 
wenn ordendlich "geladen" auch 60kV.

MFG

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Worum es geht ist uninteressant, da eig. alle interessanten Faktoren
> genannt worden sind.

Also mit dieser Einstellung wirst Du hier nicht weit kommen. Neben der 
Spannung und der Last ist es auf jeden Fall noch interessant, wie 
schnell der Schalter schalten können soll, mit welcher Schaltfrequenz, 
wie groß die Lebensdauer sein soll, was für Sicherheitsanforderungen 
daran gestellt werden (Stichwort sichere Trennung), ...

Es macht nämlich einen ziemlich großen Unterschied, ob man für ein 
Experiment nur ein einziges Mal einschalten können muss oder ob der 
Schalter 1 Mio. Schaltspiele bei einer Schaltfrequenz von 100 Hz 
aushalten muss. Also solltest Du schon sagen, was es für eine Anwendung 
ist.

Neben den genannten mechanischen Schaltern gibt es auch 
Halbleiterschalter (Thyristoren, IGBTs, ...), die in Reihe geschaltet 
eigentlich beliebig hohe Spannungen schalten können.

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm an der Triggerspannung noch einen kleinen Kondensator, damit 
besseres Plasma entsteht und die Triggerung sicherer ist. Dann hat man 
weniger aussetzer. Ich konnte mit einer kleinen Schaltfunkenstrecke 
schon 300V über eine Elektrodendistanz von 3-4 mm schalten. Aber du 
brauchst etwa 10 cm elektrondenabstand, damit du keine ungeplanten 
Zündungen bekommst.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.