mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ultraschallsensor UST40-T und F


Autor: I. L. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich hab da n kleines Verständnissproblem mit einer Ultraschallmessung 
für meine Gerage. Ich möchte gern den Abstand zur Wand messen (siehe 
Schema ;) ).

Soweit sollte die Sache kein Problem werden, ich bin nur nicht ganz 
sicher wie ich das Signal auswerten soll!?

Wenn ich mit meinem Sender (Reichelt UST40-T) sende, würde ich ein 
Rechteck mit 40kHz auf den Sender geben.

Jetzt die Frage, was liefert mein Empfänger für ein Signal? Ich werd aus 
dem Datenblatt nicht schlau.

Verändert das Ding seine Impedanz? Oder kommt das Gesendete einfach um 
die Schalllaufzeit später wieder aus dem Empfänger als Impuls?



Gruß Knut

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eher letzteres. Das Signal wird natürlich etwas deformiert werden.

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian schrieb:
> Eher letzteres. Das Signal wird natürlich etwas deformiert werden.

Das klingt als ob du nicht sicher sein würdest. Deformation kann ich 
"ausbessern", daran liegts nicht. Muss da noch n Widerstand vor und dann 
an VCC, oder erzeugt das Ding selber Spannung?

Gruß Knut

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, ein steilflankiges Rechteck zu übertragen wird wohl aus 
signaltheoretischen Gründen nicht möglich sein.
Prinzipiell sollte ein Ultraschallwandler eine sehr kleine Spannung 
liefern, wie ein Piezoelement oder Krtsiallmikrofon.
In der Praxis sendet man meist einen Burst, um die Laufzeit zu messen, 
also ein Paket von ein paar Sinusschwingungen - oder meinetwegen eben 
Rechteckimpulsen.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schon irgendwie traurig... ich kann nicht mal mehr Kristallmikrofon 
richtig schreiben. Zeit, ins Wochenende zu gehen.

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das hört sich ja schonmal gut an, das was da "rauskomm" kann man ja 
noch aufbereiten.

Sebastian schrieb:
> Prinzipiell sollte ein Ultraschallwandler eine sehr kleine Spannung
> liefern, wie ein Piezoelement oder Krtsiallmikrofon.

So hab ich mir das auch gedacht.

Gut, das hört sich viel versprechend an. den Burst hätte ich auch 
gesendet, ist halt die Frage mit welcher Frequenz man den Burst sendet 
und wie lang der sein soll. Dachte so an 10Hz mit einer Dauer von 500us. 
Das sind dann 20 Perioden über die gemittelt werden kann.

Oder was is da so üblich?



Gruß Knut

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schonmal jemand Erfahrungen sammeln können mit den Dingern?

Gruß Knut

Autor: Thomas Klima (rlyeh_drifter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst die Resonanzfrequenz deines Senders und Empfängers finden, mit 
der schickst dann ein Signal, das ein paar Perioden lang ist vom 
Transmitter weg. Am Receiver machst am besten einen 
Elektrometerverstärker mit Bandpass.

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Klima schrieb:
> Du musst die Resonanzfrequenz deines Senders und Empfängers finden

hab ich, steht im Datenblatt

Thomas Klima schrieb:
> Am Receiver machst am besten einen
> Elektrometerverstärker mit Bandpass.
  ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
einen nichtinvertierenden Verstärker?

dachte eher an einen Komparator, der mit n scönes Rechteck macht auf das 
ich triggern kann



Gruß Knut

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich habs fertig. Jetzt ist nur noch die Frage der richtigen 
Intelligenz:

1. LED leuchtet und nimmt mit zunehmender Nähe zur Wand ab (fading) und 
geht dann aus. Wenn kein Objekt ein Echo erzeugt ist die LED ebenfalls 
aus.

oder

2. LED geht an, wenn ich den Mindestabstand erreicht habe.

3. ?


Bei 2. währe das Problem, wenn die Energiversorgung wegfällt fahre ich 
u.U. gegen die Wand.

Version 1 erscheint erstmal am sinnvollsten oder? Jemand n anderen 
Vorschlag?



Gruß Knut

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.