mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Arduino & Dimmen & möglichst fertig


Autor: Dieter F. (kessl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich plane da ein kleines Projekt, für meinen Vater möchte ich eine 
kleine Heizung für ein Minigewächshaus bauen. Diese soll aus 3x 60W 
Glühbirnen und einem Lüfter aufgebaut sein die von einem Arduino 
geschaltet werden. Die Software dahinter ist kein Problem, nur spiele 
ich gerade mit dem Gedanken eine, oder evtl. sogar alle, Glühbirnen 
dimmbar auszulegen um eine noch feinere Regelung zu erzielen... 60W 
Schritte erscheinen mir arg grob.

Nun habe ich einen halben Nachmittag gegoogelt und auch beinahe 
unendlich viele Möglichkeiten gefunden, eines jedoch nicht: Gibt es denn 
wirklich keine fertige Schaltung in einer schicken schwarzen Box die 
genau das was ich suche schon kann? Ich würde eher ungerne anfangen an 
220V selber zu löten... nicht das ich es mir nicht zutrauen würde und 
für mich selbst hätte ich keine Bedenken, aber...

Wenn jemand also eine fertige Lösung kennt mit der sich ganz normale 
220V Glühbirnen mittels des 5v pwm eines Arduino dimmen lassen, bitte 
raus damit :)

Danke schonmal

Gruss

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.lmgtfy.com/?q=dimmer+dmx

Findest Du mit der Suche auch hier etwas im Forum ...


Gruß

Jobst

Autor: Dieter F. (kessl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm.

In welchem Universum wäre DMX denn einfach? Da wäre ja eine selbst 
gebastelte Schaltung mit Triac noch weniger aufwendig, oder ein 5 Euro 
drehdimmer aus dem Baumarkt den ich mittels eines Servo bediene.

Die Idee hinter der Frage war es, eben nicht mit Kanonen auf Spatzen zu 
schießen. Es kann doch nicht sein, dass sich das mit LEDs und einer 
geeigneten KSQ problemlos machen lässt, es aber keine fertige Lösung für 
jahrzehntealte Glühlampen gibt.

Autor: Matthias Moritz (matthias_moritz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde meinen 60W Stufen sind für so ein Projekt völlig ausreichend. 
Wenn es dir trotzdem zu grob ist, dann mach zwei Lampen schaltbar 
(ein/aus) und die Dritte betreibst du an einer 
Phasenanschnittsteuerung...

http://de.wikipedia.org/wiki/Phasenanschnittsteuerung

Oder du schaltest das PWM-Signal mit einem Leistungs-FET. Mit einem 
Gleichrichter davor sollte das kein Problem sein. (Oder zwei FETs 
benutzen. Google hilft da bestimmt gerne weiter)

Elektronisch steuerbare Dimmer gibt es bestimmt, aber da die 
mechanischen schon so um die 60€ kosten, vermute ich, dass dies ziemlich 
teuer sind.

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> In welchem Universum wäre DMX denn einfach?

Ich weiß ja nicht, in welchem Universum Du lebst, aber ein fertiges 
DMX-Modul direkt mit der seriellen Schnittstelle anzusprechen finde ich 
wirklich am einfachsten. Keine PWM, keine Isolation um die man sich zu 
kümmern braucht. Und fertig und einfach war ja die Forderung.



Matthias Moritz schrieb:
> dann mach zwei Lampen schaltbar
> (ein/aus) und die Dritte betreibst du an einer
> Phasenanschnittsteuerung...

Das wäre ja Blödsinn, da könnte man dann auch alle drei Lampen an die 
Phasenanschnittssteuerung hängen.


Gruß

Jobst

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.